CHORGEMEINSCHAFT BAD AIBLING

Singen ist gesund und hält fit!

Barockzauber

11. Oktober 2015



Mangfallbote - 13. Oktober 2015


Der Zauber des Barock
Konzert des Kulturfördervereins Maxlrain in Bad Aibling

Aus der Barockzeit finden sich wenige Originalkompositionen für Sopran, Trompete und Orgel (beziehungsweise Basso continuo). Die meisten Werke sind orchestraler Natur und für diese Dreierbesetzung bearbeitet.

Einige dieser Originalstücke sind von Alessandro Scarlatti und waren beim Konzert des Kulturfördervereins Mangfalltal "Barockzauber" in der eingerüsteten Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Bad Aibling zu hören.

Dagmar Gareis ließ ihre wohlgeformte Stimme durch drei dieser Arien strömen und deutete den italienischen Text differenziert aus. Bei weiteren bekannten Stücken aus der Feder von Georg Friedrich Händel "Ombra mai fu" und "Lascia ch'io pianga" zeigte sie Wärme und Trost.

Als fein abgestimmer und sehr einfühlender Instrumentalist überzeugte Marinus Wagner, der aus seiner Barocktrompete weiche und kernige Töne zauberte. Eine Transkription der berühmten "Air" von Johann Sebastian Bach interpretierte er so voller Feinsinn, dass man den ursprünglichen Streicherklang nicht missen mochte. Voller Elan und Spielfreude steigerte er die Toccata von Giambattista Martini bis zum glasklaren hohen D.

Kirchenmusiker Konrad Liebscher begleitete beide Solisten sicher und fundiert. Die Orgelstücke des Abends waren allesamt von Johann Sebastian Bach: die Toccata in C mit ihren schnellen Läufen und Pedalsoli, das Adagio mit dem fast ostinaten Pedalmotiv, die tänzerische Fuge, bei der die Themen in den verschiedenen Stimmen deutlich frech herausstrahlten. Und dann die Choralbearbeitung "In dir ist Freude" - fast übermütig huschte Liebscher über die Tasten und verbreitete die Freude im Kirchenraum.

Nach Händels Aufforderung zum Engelslobgesang "Let the bright Seraphim" und dem Schlussstück applaudierten die zahlreichen Zuhörer in der voll besetzten Marienkirche den drei regionalen Künstlern. Die Zugabe "Jesu bleibet meine Freude" war in Stereo zu hören: Wechselten sich Dagmar Gareis und Marinus Wagner mit der Choralstimme im Altarraum ab, so spielte Konrad Liebscher von der Orgelempore herunter dazu Bachs bekannte Figuration. Nach einem Moment der Stille bedankten sich die Konzertbesucher bei den Akteuren mit stehenden Ovationen.

Nach nur vier gemeinsamen Proben waren die drei "Barockzauberer" (von links) Konrad Liebscher, Dagmar Gareis und Marinus Wagner bereit für das Konzert.
2015 Barockzauber