CHORGEMEINSCHAFT BAD AIBLING

Singen ist gesund und hält fit!

Passionskonzert April 2003

06. April 2003

Plakat Passionskonzert 2003

OVB - Kultur - 14. April 2003

Die Qualen Mariens

Beim Passionskonzert in der Bad Aiblinger Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt wurde das Leiden Christi aus der Sicht der Gottesmutter Maria im «Stabat mater» von Giovanni Battista Pergolesi dargestellt.

Die Kompositionen, die der 26-jährige Pergolesi im Auftrag einer adeligen, neapolitanischen Bruderschaft in den letzten Monaten seines Lebens fertig stellte, ist für zwei Solostimmen, Streicher und Basso continuo bestimmt. Die Ausführenden waren Barbara Kraus (Sopran), Christina Millauer (Alt) und das Streichorchester der Pfarrei. Die Leitung hatte der Bad Aiblinger Kirchenmusiker Konrad Liebscher.

Nach dem in dunklem f-Moll gehaltenen Eingangsvers besang Barbara Kraus mit ihrer weichen und strahlenden Sopranstimme in der ersten Solo-Arie, wie Marias trauernde und betrübte Seele ein Schwert durchdrang. Christina Millauer führte mit klarer und gut akzentuierter Stimme in der Alt-Arie «Quae moerebat» das Anfangsthema weiter: die Qualen, die Christi Mutter unter dem Kreuz erleiden musste. Der Mittelteil des Reimgebets, dessen Ursprünge ins 13. Jahrhundert reichen, zeigt die Breitschaft der Gläubigen zur «compassio» - also zum «Mitleiden». Mit den Worten «Behüte mich durch das Kreuz und beschütze mich durch Christi Tod» mündet diese geistliche Betrachtung in den Ausblick auf die eigene Erlösung.

Den Schlussvers, in dem der Beter um das Paradies für seine Seele bittet, führte Konrad Liebscher mit sicherer Hand im flehenden Adagio und die Solistinnen erfüllten den Kirchenraum mit ruhigem und spannungsvollem Piano.

Als krönenden Abschluss dieser Sequenz, im Presto dirigiert, komponierte Pergolesi das feierliche und würdevolle «Amen». Die vielen Konzertbesucher in der dicht besetzten Kirche folgten mit großer Aufmerksamkeit der Darbietung des Werkes und dankten nach einigen Augenblicken der Stille den Sängerinnen und Musikern mit minutenlangem Applaus.

Chorgemeinschaft Bad Aibling