www.advent-in-muenchen.de
Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München
27. November 2020 bis 6. Januar 2021
 
 
Szene aus der Krippe in St. Maximilian

Bürgersaalkirche

Im Bürgersaal wird ab dem 1. Advent die "Herbergssuche" gezeigt, zum 24.12. die "Geburt Christi" und zum 6.1. die "Anbetung der Könige"

St. Ursula
In St. Ursula ist mit Figuren von Sebastian Osterrieder zum 1. Advent die "Verkündigung" zu sehen und zum 2. Advent die "Rast der Könige". Zum 24.12. wechselt die Szene dann zur "Geburt Christi" und zum 6.1. wird die "Anbetung der Könige" gezeigt.

St. Paul, München
Klangkrippe von Stefan Hunstein und Axel Nitz
Die vielbesuchte Kinderkrippenfeier in St. Paul kann in diesem Jahr leider nicht in der gewohnten Weise stattfinden. Die Künstlerfreunde des Fachbereichs Kunstpastoral haben sich darum eine Form überlegt, die von Kindern und Erwachsenen als Klang- und Raumerlebnis zur selbstgewählten Zeit besucht werden kann.
Das Weihnachtsevangelium als poetische Klanginstallation mit zahlreichen Mitwirkenden ist zu hören von 9 bis 17.30 Uhr jeweils zur vollen Stunde in der Paulskirche am 23., 24., 28., 29., 30., 31. Dezember sowie am 2., 4. und 5. Januar.
Warme Kleidung empfohlen, auch wenn die Sitzbänke geheizt sind. Wenn Sie mit Ihrer Familie mit Abstand an einem der markierten Plätze sitzen, benötigen Sie keinen Mund-Nasen-Schutz.

St. Sylvester
Krippenszenen

1. Advent: Verkündigung Marias
3. Advent: Herbergssuche
Heiligabend: Geburt Christi
6. Januar: Heilige drei Könige
ca. 15. Januar: Flucht nach Ägypten
ca. 1. Februar: Kindermord von Bethlehem

Heilig Geist
Anfang Dezember wird die Herbergssuche dargestellt.
In der Woche vor Heiligen Abend zeigt die Krippe dann die Geburt Christi und ab dem 5.1.2021 Ankunft der Heiligen Drei Könige.

St. Maximilian
Krippenszenen im Nadelwald
Vom 1. Advent (28.11.20) bis Heiligdreikönig (6.01.21) ist der Kirchenraum von St. Maximilian in einen duftenden Nadelwald mit Krippenszenen verwandelt – die Bäume sind nachhaltig beim notwendigen Auslichten in den diözesanen Forsten angefallen. Die Szenerie ist in besonderes Licht getaucht. Verteilt im Raum werden mit großen Krippenfiguren wechselnde Szenen von der Verkündigung bis zur Huldigung der Weisen aus dem Morgenland gezeigt.
Anfang Dezember wird die Verkündigungsszene zu sehen sein und am Heiligen Abend die Geburt Jesu. Im neuen Jahr kommen dann die Heiligen Drei Könige dazu.