www.advent-in-muenchen.de
Begleiter für die Advents- und Weihnachtszeit in München
26. November 2021 bis 6. Januar 2022

Impulstexte zur Advents- und Weihnachtszeit

Lichtaltar
…ist das Motto des Adventskalenders 2021.
Zu diesem Motto haben wir verschiedene Menschen gefragt: „Was ist Ihr Licht im Alltag?“

Wir waren erstaunt über die Geschichten, die wir erhalten haben.
Hier finden Sie einige Beiträge zum Lesen und Hören, die auch Sie dazu anregen sollen, sich selbst zu fragen:

Wer ist Ihr Licht im Alltag  oder wo können Sie anderen ein Licht sein?

Textbeitrag
Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass ich früher dachte, es handelt sich in unserem Gesangbuch um einen Schreibfehler, denn „Licht“ kannte ich nur als Namenwort und Namenwörter schreibt man groß.

Erst viel später habe ich dann beim Hören einer Predigt die Bedeutung des „kleinen licht“ verstanden: Ich soll licht werden, kann also anderen leuchten, weil Sein Licht über mir aufgeht und mich dazu befähigt.

Welch schöner Auftrag für mein Leben.

Gedanken von Regina Heinritz aus München

 
 
Textbeitrag
Das Licht im Alltag? Ist der Tod Alltag? Der Tod gehört zum Leben.

Ich bin ehrenamtliche Hospizhelferin. Meine Arbeit auf der Palliativstation ist mein sonntäglicher Alltag. Gibt es auf der Palliativstation Licht? Oh ja, Licht
ist, dass man anderen etwas Gutes tun kann. Wenn ein Mensch gut begleitet, ohne Schmerzen und Angst stirbt - mit sich und seiner Situation versöhnt, dann sieht man es in seinem Gesicht. Ein Lächeln. Ob er schon in Gottes Armen angekommen ist?

Ich finde dies für uns Lebende immer wieder tröstlich und Hoffnung spendend. Aber wir sind auch als Mitarbeiter:innen auf der Palliativstation verantwortlich für die, die zurück bleiben
. Die Trauernden werden getröstet, dürfen sich Zeit lassen und sich in Ruhe von dem Verstorbenen verabschieden. Das ist das Licht am Ende des Tunnels der Trauer. Hier erfahren wir Dankbarkeit. Dem Leben mehr Tage geben, das können wir nicht, das liegt in Gottes Hand, aber dem Tag mehr Leben geben - dafür sind wir verantwortlich! Licht sein im Alltag! 
 
Das Licht im Alltag? Wenn wir es durch unsere Ansprüche nicht immer verschatten würden, dann gäbe es soviel Licht in unserem Leben. Wenn wir unsere Augen durch unsere Vorstellungen nicht immer vor dem Licht, das andere ausstrahlen und uns geben können, verschließen würden. Mein Licht im Alltag sind die Tage an denen ich das Licht sehe und Licht schenken kann, vor allem den Menschen, die mir anvertraut sind und die mir zufällig begegnen. Licht und damit Segen sein. Licht ist auch Wärme für uns und andere. Das macht zufrieden.

Besinnliches von Gabriele Radeck

 
Interview

Wir haben Passanten auf der Straße gebeten uns

zum Thema ..."mache Dich auf und werde licht !..." ein kurzes Statement abzugeben.


Audio Beitrag Nummer 1

Audio Beitrag Nummer 2

Audio Beitrag Nummer 3

Audio Beitrag Nummer 4

Audio Beitrag Nummer 5

Audio Beitrag Nummer 6


 
Windlicht
Um den Menschen ein Licht mit nach Hause zu geben, haben wir dieses Jahr in vielen Kirchen der Innenstadt Windlichter zum Mitnehmen ausgelegt.

Wir wünschen Ihnen viel Freude damit und ruhige, besinnliche Momente.

 
Die Windlichter können Sie auch beim Team der Münchner Stadtpastoral per E-Mail unter stadtpastoral@eomuc.de bestellen, solange der Vorrat reicht.