Sozialpädagoge (m/w/d) Jugendsozialarbeit an Schulen

19.07.2021

 

 

 

 

 

Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising.

 

Wir suchen für das Erzbischöfliche Jugendamt zum nächstmöglichen Termin, vorerst befristet als Elternzeitvertretung bis 31.08.2022, einen

 

Sozialpädagogen (m/w/d)

(Beschäftigungsumfang: 27 (Stunden / Woche)

 

für die „Jugendsozialarbeit an Schulen (JAS)“. Bei der JAS handelt es sich um ein von der Landeshauptstadt München refinanziertes Kooperationsprojekt zwischen dem Schüler/innen-Treff Cafe Klatsch (Erzbischöfliches Jugendamt) und der Mittelschule an der Peslmüllerstraße in München-Pasing. Der neue Mitarbeiter (m/w/d) ist eingebunden in das Team des Cafe Klatsch. Die Anstellungsträgerschaft für die Projektstelle übernimmt die Erzdiözese München und Freising.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Gewährleisten der Jugendsozialarbeit an Schulen (hier: Mittelschule an der Peslmüllerstaße), insbesondere Einzelfallhilfe
  • Mitgestalten des Schullebens in enger Kooperation mit Lehrkräften und Eltern
  • Mitarbeit bei Projekten der Bildungsarbeit für Schulklassen
  • Entwickeln und Evaluieren von Konzepten für die schulbezogene Sozialarbeit
  • Pflegen der Netzwerke, Kooperation mit Betrieben vor Ort und der Landeshauptstadt München.

 

Ihr Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Sozialen Arbeit (Diplom (FH) oder Bachelor)
  • idealerweise eine Ausbildung in Mediation sowie Erfahrungen in der Schulsozialarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Jugendbildungsarbeit, Projektarbeit, Beratung, Einzelfallhilfe sowie in konzeptionellem Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Kreativität, Flexibilität und Offenheit im Handeln
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten
  • Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche.

 

Wir bieten Ihnen

  • einen vielseitigen und interessanten Arbeitsplatz
  • eine Vergütung nach ABD (entspricht TVöD)
  • zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. betriebliche Altersversorgung, Jobticket, Kinderbetreuungszuschuss.

 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Nähere Informationen erhalten Sie beim Erzbischöflichen Jugendamt, Bereichsleitung offene Jugendarbeit, Herr Markus Bloch ( 089/48092-2131.

 

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben inkl. Gehaltsvorstellung, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 13.08.2021 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: 4727.

Bewerbungsadresse(n)
Kapellenstr. 4
80333 München
Bayern DE
Postfach: 33 03 60
80333 München
Bayern DE
Klicken Sie auf den Button, dann werden Sie zum Bewerbungsportal weitergeleitet