Sachreferent Zuschusswesen (m/w/d)

19.09.2022

Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising.

 

Wir suchen für den Fachbereich Zuschusswesen in der Erzbischöflichen Finanzkammer zum nächstmöglichen Termin einen

 

Sachreferenten Zuschusswesen (m/w/d)

im Beschäftigungsumfang von 39 Std./Woche.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • vollumfängliche Erfassung der gewährten und erhaltenen Zuschüsse, ihrer Anträge und weiterer Informationen in gesonderten Zuschussverwaltungssystemen
  • Administration und stetige Weiterentwicklung der Zuschussverwaltungssysteme sowie fachliche Beratung und Schulung aller zentralen sowie dezentralen Nutzerinnen und Nutzer
  • Erstellung und Versand von Zuschussbescheiden und Zahlungsanweisungen
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen hinsichtlich Vollständigkeit und Korrektheit, Analyse von Jahresabschlüssen und Kommunikation von Feststellungen an Gremien und verantwortliche Stellen
  • kontinuierliche Mitwirkung bei der Dokumentation, Einführung und Optimierung von Prozessabläufen
  • Erstellung von Auswertungen und Analysen zum Zuschusswesen, Bereitstellung der Auswertungen an dezentrale Zuschussverantwortliche und an vorgesetzte Stellen in der Erzbischöflichen Finanzkammer
  • Organisation und Durchführung des Haushaltsprozesses, Aufstellen des Haushalts sowie Etatüberwachung des Überdiözesanen Fonds Bayern (ÜDF)
  • Auswerten und Analyse der Jahresberichte der Zuschussempfänger inkl. Kommunikation dieser Ergebnisse an die Stellvertretenden Finanzdirektor:innen der bayerischen (Erz-)Diözesen.

 

Ihr Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre oder Verwaltungswissenschaften (BA/Dipl.-FH) oder kaufmännische Ausbildung mit einer vergleichbaren Weiterbildung
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Zuschusswesen und/oder Controlling
  • gute Kenntnisse und Erfahrung im Bereich Bilanzierung und Jahresabschlussanalyse
  • sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • selbstständige, zuverlässige und zielorientierte Arbeitsweise
  • Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken
  • souveräner Umgang mit MS Office sowie ERP-Systemen (SAP).
  • Identifikation mit den Zielen und Werten der katholischen Kirche.

 

Wir bieten Ihnen

  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem kollegialen und wertschätzenden Arbeitsumfeld
  • familienfreundliche Arbeitszeitregelungen und Homeoffice im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • Vergütung nach ABD (entspricht TVöD), Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung und ggf. Münchenzulage bzw. Kinderbetreuungszuschuss
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und unsere Angebote „Spiritualität leben“
  • zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. Betriebskantine, Mitarbeiterrabatte, Jobticket, umfangreiche Gesundheits- und Fitnessangebote
  • eigene Kita- und Schulplätze, Mietangebote über internes Forum.

 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben inkl. Gehaltsvorstellung, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 16.10.2022 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: 8602.

Bewerbungsadresse(n)
Kapellenstr. 4
80333 München
Bayern DE
Postfach: 33 03 60
80333 München
Bayern DE
Klicken Sie auf den Button, dann werden Sie zum Bewerbungsportal weitergeleitet