Abteilungsleitung Prozessmanagement

16.09.2022

 

Das Erzbischöfliche Ordinariat ist die zentrale Verwaltungsbehörde der Erzdiözese München und Freising.

 

Wir suchen für die Abteilung Prozessmanagement in der Kanzlei des Erzbischöflichen Ordinariats zum nächstmöglichen Termin eine

 

Abteilungsleitung

(Beschäftigungsumfang: 39 Stunden / Woche).

 

Die Abteilung Prozessmanagement ist zuständig für die Ablauforganisation im EOM. Die Abteilung passt Prozessstandards kontinuierlich an die strategischen Entwicklungen des EOM an und setzt diese zusammen mit den mitgeltenden Regeln der Fachstellen (Standards, Richtlinien, Verwaltungsvorschriften) in Prozessdefinitionen flächendeckend um. Das Prozessmanagement liefert die Informationsgrundlagen zur Implementierung der Prozesse in IT-Systemen.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • personelle und fachliche Leitung der Abteilung
  • Führung der unterstellten Mitarbeiter:innen sowie Personalplanung, -auswahl und -entwicklung
  • Planung und Überwachung des jährlichen Haushalts der Abteilung
  • Erarbeiten und Weiterentwickeln des Fachkonzepts Prozessmanagement
  • Durchführung der Prozessberatung für EOM-Entwicklungsthemen
  • Umsetzung von EOM-Entwicklungszielen und neuen regulatorischen Anforderungen in den Prozessstandards
  • Umsetzung der Prozessstandards in der EOM-Prozessorganisation
  • Konzeption, Aufbau und Evaluierung der Prozessmanagement-Anwenderbetreuung (CCoE)
  • Durchführung des Anforderungsmanagements
  • Aufbau von Prozesskompetenz in den Ressorts, der EFK, den Stabsstellen und der Kanzlei.

 

Ihr Anforderungsprofil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt Prozessmanagement oder vergleichbarer Abschluss
  • einschlägige Berufserfahrung im Bereich Prozessmanagement (Prozessmodellierung BPMN, Prozessoptimierung)
  • einschlägige Führungserfahrung
  • sichere Kenntnis in den Themenfelder DMS, SAP, E-Akte, Digitalisierung
  • sichere Kenntnis der Struktur und Arbeitsweise der Verwaltung
  • Erfahrung in Projektarbeit
  • Identifikation mit den Werten und Zielen der katholischen Kirche.

 

Wir bieten Ihnen

  • ein kollegiales und wertschätzendes Arbeitsumfeld
  • familienfreundliche Arbeitszeitregelungen und Homeoffice im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten
  • Vergütung nach ABD (entspricht TVöD), Jahressonderzahlung, betriebliche Altersversorgung und ggf. Münchenzulage bzw. Kinderbetreuungszuschuss
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und unsere Angebote „Spiritualität leben“
  • zahlreiche Zusatzleistungen, z. B. Betriebskantine, Mitarbeiterrabatte, Jobticket, umfangreiche Gesundheits- und Fitnessangebote
  • eigene Kita- und Schulplätze, Mietangebote über internes Forum.

 

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Erzdiözese München und Freising fördert aktiv die Gleichstellung von Männern und Frauen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders willkommen.

 

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben inkl. Gehaltsvorstellung, Lebenslauf und Zeugnisse) ausschließlich über das Bewerbungsportal bis spätestens zum 10.10.2022 ein. Die Referenznummer für diese Ausschreibung lautet: 8765.

Bewerbungsadresse(n)
Kapellenstr. 4
80333 München
Bayern DE
Postfach: 33 03 60
80333 München
Bayern DE
Klicken Sie auf den Button, dann werden Sie zum Bewerbungsportal weitergeleitet