Wir feiern eine FamilienHausKirche am Sonntag, 12.7.2020 zum Thema "Worte wirken wirklich"

VORBEREITEN:

Material bereitstellen:
Tischdecke, Kerze, Feuer, Kreuz, Bibel, Lieder, Teelichter


Ggf. technisches Gerät ausprobieren:
Ablauf, Bibeltext und Lieder auf smartphone/tablet hochladen

Eine für alle passende Uhrzeit vereinbaren (Dauer ca. 20 min.)
Beginn z.B. um 10.00 Uhr mit dem Kirchenglockengeläut.


FEIERN:

„Wir beginnen unseren Gottesdienst im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen." 
Jede/r macht ein Kreuzzeichen. Die Kerze wird entzündet.

 L spielt die Tonspur von "Es werde Licht" ein (nur die Strophen 1+2)
Wer mag, summt mit.
L flüstert dem Nachbarn ein Wort ins Ohr, der/die gibt es ebenso weiter (= Stille-Post-Spiel).
"Worte können wandern; Worte machen was; wenn ich z.B. "Danke" zu dir sage, oder "Du Depp!" oder "Du schaffst das schon"
So haben auch die Worte von Gott eine Wirkung auf uns, wenn wir z.B. aus der Bibel hören. Die heutige Lesung hat ein schönes Bild dafür."



Jemand liest Jesaja 55, 10+11.

"Gott hat schon immer zu uns Menschen gesprochen - seit der Schöpfung durch sein Wort. Hören wir ein Lied dazu."
L spielt das Lied "SchöpfungsWort" ein.
"In den Fürbitten denken wir heute z.B. an Menschen, die ein freundliches Wort gebrauchen können. Jede/r kann ein Teelicht dazu anzünden"
Die Fürbitten können vorbereitet oder frei gesprochen werden.

"Alle unsere Bitten fassen wir zusammen im Vater unser:"
Gemeinsam das Vater unser sprechen.
"Jetzt hören wir uns das Lied vom Schöpfungswort noch einmal an."

Lied "Schöpfungswort" einspielen.

"Beenden wir unseren Gottesdienst wieder in Gottes Namen: im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen."

Es kann noch das Segenslied gesungen werden oder
jede/r bekommt gleich etwas Leckeres zu trinken.