Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Wir feiern eine FamilienHausKirche an einem Sonntag im August 2020

VORBEREITEN:

Material bereitstellen:
Tischdecke, Kerze, Feuer, Kreuz, Bibel, Lieder, Teelichter, Papier und Stifte


Ggf. technisches Gerät ausprobieren:
Ablauf, Bibeltext und Lieder auf smartphone/tablet hochladen

Eine für alle passende Uhrzeit vereinbaren (Dauer ca. 20 min.)
Beginn z.B. um 10.00 Uhr mit dem Kirchenglockengeläut.


FEIERN:

„Wir beginnen unseren Gottesdienst im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen." 
Jede/r macht ein Kreuzzeichen. Die Kerze wird entzündet.

 L spielt die Tonspur von "Einkehr" ein.
Wer mag, summt oder singt mit.

"Lasset uns beten:
Es ist Sommer. Wir sind unterwegs. Manchmal freudig, manchmal mühsam. Du, guter Gott, begleitest uns immer - heute und in Ewigkeit. Amen."


"Hören wir das Sonntagsevangelium in leichter Sprache:"

Jemand liest
* am Sonntag, 9.8.20: Mt 14,22-33
* am Sonntag, 16.8.20: Mt 15,21-28
* am Sonntag, 23.8.20: Mt 16,13-20
* am Sonntag, 30.8.20: Mt 16, 21-27

"Während der folgenden Musik, kann jede/r überlegen:
* Was finde ich interessant in dem Text?
* Was habe ich nicht richtig verstanen?
Kinder können auch ein Bild davon malen
Am Ende können wir uns darüber austauschen bzw. die Kinder zeigen ihre Bilder."

L lässt Instrumentalstück einspielen:

"Mag jemand etwas dazu sagen oder sein Bild zeigen? Vielleicht fällt jemand etwas dazu ein. Anssonsten machen wir weiter mit dem Lied "Hallo, lieber Gott".

Lied einspielen zum Mitsummen oder Mitsingen.
"In den Fürbitten beten wir heute mal für uns selbst. Jede/r kann ein Teelicht dazu anzünden"
Die Fürbitten können vorbereitet oder frei gesprochen werden.

"Fassen wir unsere Gebete zusammen im Vater unser."

Gemeinsam das Vater unser sprechen.

"Beenden wir unseren Gottesdienst wieder in Gottes Namen: im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen.

Sein Segen soll immer mit uns sein:"
Anschließend gibt es wieder etwas Leckeres zu trinken.