Wir feiern eine FamilienHausKirche an Heilig Abend

VORBEREITEN:

Material bereitstellen:
Tischdecke, eine große Kerze, Adventskranz mit Kerzen, Teelichter, Feuer, Kreuz, Bibel, Christbaum mit Lichtern.

Lieder auf Tonträger oder Noten mit Instrumenten für später


Ggf. technisches Gerät ausprobieren:
Ablauf, Bibeltext und Lieder auf smartphone/tablet hochladen

Eine für alle passende Uhrzeit vereinbaren (Dauer ca. 20 min.)
Beginn z.B. um 18.00 Uhr mit dem Kirchenglockengeläut.

Absprechen, wo die Feier stattfindet: z.B. in einem separaten Raum

Rollen verteilen: TonmeisterIn, AnzünderIn, JesuskerzeträgerIn, ...


FEIERN:

Alle sind versammelt. L spricht:
„Wir beginnen unsere Andacht am Heiligen Abend im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen." 
Jede/r macht ein Kreuzzeichen.

 L spielt die Tonspur von "Oh, du fröhliche" ein.
Wer mag, singt oder summt mit.
5. Advent
"Seit dem ersten Advent sind es immer mehr Lichter geworden: am Adventskranz, in den Häusern, in den Gärten und Straßen - und hoffentlich auch in den Herzen der Menschen."

L spielt das Lied "Eine Kerze leuchtet in der Nacht" vom Tonträger ein.
Wer mag, summt oder singt mit (Str. 1-5)
Zu jeder Strophe wird eine Kerze entzündet (zur 5.Str. die Jesuskerze)

Christkind dunkel
"Wir hören die Weihnachtsgeschichte."
L liest das Weihnachtsevangelium Lk 2,1-20:

"Jesus ist das Licht der Welt. Auch wir können Licht sein:

Jemand liest die folgende Litanei; alle sprechen mit bei  "ist wie Licht in der Nacht"

"Ein nettes Wort - ist wie Licht in der Nacht.
Ein freundliches Lächeln - ist wie Licht in der Nacht.
Ein wertschätzendes Lob - ist wie Licht in der Nacht.
Ein offes Ohr - ist wie Licht in der Nacht.
Ein persönliches Geschenk - ist wie Licht in der Nacht.
Eine warmherzige Einladung - ist wie Licht in der Nacht.
Ein aufmunternder Blick - ist wie Licht in der Nacht.

(Vielleicht hat jemand noch eine Idee:)
............................................ - ist wie Licht in der Nacht."


L spielt das Lied auf Tonträger an: "Es werde Licht". Wer mag, summt oder singt mit.
Jesuskerze senkrecht

"Mit den Fürbitten denken wir heute in der Weihnacht an Menschen, die Licht in ihrer persönlichen Nacht brauchen können. Für sie zünden wir unsere Lichter an."

Die Fürbitten können frei oder vorbereitet sein.
Dazu kann jeweils ein Teelicht entzündet werden.

"Alle unsere Gedanken fassen wir zusammen im Vater unser:"
Gemeinsam das Vater unser sprechen.

"Beenden wir unseren Gottesdienst wieder in Gottes Namen: im Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes. Amen.

L stimmt mit dem Tonträger das Lied "Stille Nacht" an.
WN-Baum dunkel bearb.JPG

Es können noch weitere Lieder gespielt und gesungen werden.

Danach gehen alle gemeinsam zum Christbaum.
Die Jesuskerze wird mitgenommen.
Die Adventskerzen (und die Fürbittkerzen) werden ausgeblasen.

Einen gesegneten Heiligabend!