Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos
foto FHK Karfreitag

Wir feiern eine FamilienHausKirche am Karfreitag 2020

VORBEREITEN:

Material bereitstellen:
kein (!) Deckchen, Kerze (nicht anzünden), Kreuz nach Möglichkeit mit Korpus (in ein dunkles Tuch eingehüllt), Blumen, Bibel, Lieder, ein weiteres, dunkles Tuch, einige mittelgroße Steine

Ggf. technisches Gerät ausprobieren:
Ablauf, Bibeltext und Lieder auf smartphone/tablet hochladen

Eine für alle passende Uhrzeit vereinbaren (Dauer ca. 20 min.)
Beginn nach Möglichkeit Karfreitag 15.00 Uhr.


FEIERN:

Schweigender Beginn mit dem Kreuzzeichen.

"Die Kerze bleibt in diesem kleinen Karfreitags-Gottesdienst aus.
Wir denken heute daran, dass Jesus gestorben ist und betrachten das Kreuz
(liegt eingehüllt in ein dunkles Tuch am Tisch). Wer hilft beim Enthüllen?"
Möglichst in drei Schritten decken die Kinder das Kreuz auf. Das dunkle Tuch bleibt unter dem Kreuz liegen.
"Wir halten eine kurze Stille und hören dann das Lied vom Kreuzeszeichen"
; event. nur die erste Strophe.
Stille.
M. spielt das Lied "Kreuzes-Zeichen" ein.

"Wir hören die Leidensgeschichte von Jesus.
Aus dem Heiligen Evangelium nach Johannes."

L. liest Joh 18,1-19,2 z.B. in der Fassung "in leichter Sprache."

In Stille wird die Jesuskerze in ein dunkles Tuch gehüllt und niedergelegt. Dann kann jeder einen der mittelgroßen Steine rings um die Kerze legen.
"Heute sprechen wir die sogenannten zehn großen Fürbitten. Jede/r liest reihum eine Fürbitte. Wir zünden heute auch keine Teelichter dazu an, sondern wir können nach jeder Fürbitte ein Kreuzzeichen machen." Die Fürbitten sind vorbereitet. Reihum wird vorgelesen. Nach jeder Fürbitte eine kurze Pause und anschließend jeder still ein Kreuzzeichen machen.

"Alle unsere Bitten fassen wir zusammen im Vater unser:"
Gemeinsam wird das Vater unser gesprochen.

"Zum Schluss schmücken wir unser Kreuz mit Blumen während die Musik zu hören ist."
M. spielt Instrumentalmusik ein.
Jede/r kann Blumen ablegen rings um das Kreuz. In Stille gehen wir auseinander.
Alles bleibt auf dem Tisch liegen. Die Feier ist aus.