Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Ablehnung und Rückkehr

Auch im Falle der Ablehnung gibt es von kirchliche Seite Beratung und Begleitung. Hilfe bei freiwilliger Rückkehr bieten die Rückkehrberatungsstellen in München und Mühldorf.

Das Positionspapier „Auch für sie tragen wir Verantwortung – Kirchliches Engagement für Geflüchtete angesichts von Rückkehr und Abschiebung“  behandelt das politisch sehr aktuelle Thema der Rückkehr.

Die Caritas und das Raphaelswerk steht  seit vielen Jahren Menschen beratend zur Seite, die Deutschland verlassen wollen oder müssen.

Mit dem Positionspapier, das sich sowohl an kirchlich Engagierte als auch an Verantwortungsträger in Politik und Gesellschaft richtet, will die Migrationskommission Anregungen zu einer differenzierten Diskussion geben.

„Auch für sie tragen wir Verantwortung“ - Positionspapier der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz vom 21.11.2017

Rückkehrberatungsstellen im Gebiet der Erzdiözese


Landeshauptstadt München
Sozialreferat Amt für Wohnen und Migration
Büro für Rückkehrhilfen - Coming Home

Franziskanerstraße 8
81669 München

Dienstgebäude: Werinherstr. 87 / Haus 24a
81541 München
Tel.: 089/ 233 - 4 86 69
reintegration@muenchen.de
www.muenchen.de/reintegration

Zentrale Rückkehrberatung Süd-Ostbayern 
Kirchenplatz 5
84453 Mühldorf
Tel.: 08631/ 376334
beratung.ost@zrb-suedbayern.de
www.zrb-suedbayern.de


Logo Raphaelswerk

Rücküberstellung in ein anderes EU-Land

Einen Überblick über die Situation, Anlaufstellen und Möglichkeiten vermittelt eine Handreichung des Raphaelswerks für Menschen, die nach der Dublin-Verordnung in ein anderes EU-Land rücküberstellt werden.

Info: Rücküberstellung in anderes EU-Land

Info: Rücküberstellung nach Italien und Griechenland

Infos für Beratung für Zurückgekehrte in Belgrad

Rückkehrberatung nach den Leitlinien der Caritas