Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Ablehnung

Das Positionspapier „Auch für sie tragen wir Verantwortung – Kirchliches Engagement für Geflüchtete angesichts von Rückkehr und Abschiebung“  behandelt das politisch sehr aktuelle Thema der Rückkehr.

Die Caritas und das Raphaelswerk steht  seit vielen Jahren Menschen beratend zur Seite, die Deutschland verlassen wollen oder müssen.

Mit dem Positionspapier, das sich sowohl an kirchlich Engagierte als auch an Verantwortungsträger in Politik und Gesellschaft richtet, will die Migrationskommission Anregungen zu einer differenzierten Diskussion geben.

„Auch für sie tragen wir Verantwortung“ - Positionspapier der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz vom 21.11.2017

Logo Rückkehr

Freiwillige Rückkehr

Die Informationsstelle für Rückkehrinteressierte informiert u. a. auch über Rückkehr- und Reintegrationsprogramme, die Situation in verschiedenen Herkunftsländern.

Betroffene können sich auch in einem Erklärfilm über Unterstützungsangebote und Rückkehrabläufe informieren. Den Film gibt es neben Deutsch in acht weiteren Sprachversionen: Englisch, Arabisch, Farsi, Russisch, Französisch, Paschtu, Serbisch und Albanisch.

weitere Infos und Film

Logo Coming Home

Rückkehrberatungsstellen

Für Migrantinnen und Migranten, die zu einer freiwilligen Rückkehr tendieren oder sich bereits dazu entschlossen haben, gibt es eigene Anlaufstellen. Die Zuständigkeit richtet sich nach dem jeweiligen Wohnsitz.

Infos zum EU-Projekt "Coming home"

Logo Raphaelswerk

Rücküberstellung in ein anderes EU-Land

Einen Überblick über die Situation, Anlaufstellen und Möglichkeiten vermittelt eine Handreichung des Raphaelswerks für Menschen, die nach der Dublin-Verordnung in ein anderes EU-Land rücküberstellt werden.

Info: Rücküberstellung in anderes EU-Land

Info: Rücküberstellung nach Italien und Griechenland

Infos für Beratung für Zurückgekehrte in Belgrad

Rückkehrberatung nach den Leitlinien der Caritas