Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Traditioneller Segen für die Bundeskanzlerin Sternsinger aus Neuried vertreten das Erzbistum im Kanzleramt

Vier Kinder aus der katholischen Pfarrgemeinde St. Nikolaus in Neuried vertreten am Dienstag, 7. Januar, um 11 Uhr das Erzbistum München und Freising beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin. Die Sternsingergruppe - Judith (15), Letizia (12), Julia (13) und Jonathan (10) - aus Neuried hatte sich am Sternsinger-Wettbewerb der 62. Aktion Dreikönigssingen beteiligt und beim Preisrätsel mit dem Begriff „Friedenstaube“ die richtige Lösung gefunden. Bei der anschließenden Ziehung der diözesanen Gewinner hatten sie zudem das nötige Losglück.
Sternsingergruppe aus Neuried beim Empfang mit der Bundeskanzlerin 2020
Die Sternsinger (v.l.n.r.) Judith (15), Julia (13), Letizia (12) und Jonathan (10) sowie Begleiterin Ulrike Kirchner (1. v.r.) aus der Gemeinde St. Nikolaus in Neuried gemeinsam mit der Bundeskanzlerin, Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘, und Lisi Maier, Bundesvorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (Foto: Ralf Adloff / Kindermissionswerk)
Seit 1984 bringen die Sternsinger jedes Jahr ihren Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ ins Bundeskanzleramt. Aus allen Himmelsrichtungen reisen sie in ihren prächtigen Gewändern, mit ihren goldenen Sternen und glänzenden Kronen in die Bundeshauptstadt. Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt die kleinen und großen Könige bereits zum 15. Mal.
 
„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Motto der kommenden Aktion, bei der sich die Sternsinger besonders für Frieden in aller Welt einsetzen werden. Das Beispielland ist der Libanon. Bundesweit eröffnet wird die Aktion Dreikönigssingen am Samstag, 28. Dezember, in Osnabrück. Die diözesane Eröffnung für das Erzbistum München und Freising ist am 30. Dezember in Erding. Den diözesanen Eröffnungsgottesdienst der Sternsingeraktion feiert Erzbischof Reinhard Kardinal Marx mit mehreren Hundert Buben und Mädchen um 10 Uhr in der Erdinger Stadtpfarrkirche St. Johannes.

Hintergrund

Die Aktion Dreikönigssingen ist seit 1959 die deutschlandweit größte Aktion von Kindern für Kinder. Träger sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Bei der zurückliegenden Aktion zum Jahresbeginn 2019 kamen durch die Sternsinger im Erzbistum München und Freising mit 654 Sternsinger-Gruppen insgesamt 2,91 Millionen Euro zusammen. Deutschlandweit sammelten rund 300.000 Mädchen und Jungen sowie 90.000 Begleitenden insgesamt 50,2 Millionen Euro. Mit den Mitteln fördert die Aktion Dreikönigssingen weltweit Projekte in den Bereichen Pastoral, Bildung, Gesundheit, Ernährung, soziale Integration und Rehabilitation sowie Nothilfe.

PM

Öffentlichkeitsreferat
im Erzbischöflichen Jugendamt
Preysingstraße 93
81667 München
Telefon: 089-48092-2140
Fax: 089-48092-2319
pressestelle(at)bdkj.org
weitere Mailadresse: choffmann@eja-muenchen.de

zur Homepage
St. Nikolaus
Maxhofweg 7
82061 Neuried
Telefon: 089-7558033
Fax: 089-75998962
St-Nikolaus.Neuried(at)erzbistum-muenchen.de
http://www.st-nikolaus-neuried.de
Wieslaw Poradzisz , Pfarradministrator