Katholische Schutzengel-Kindertagesstätte Eichenau

Pfarrverband Eichenau-Alling

Integration

Leitbild
Integration ist im Allgemeinen das Eingliedern von Menschen mit besonderen Eigenschaften, Denkweisen, Hintergründen oder Fähigkeiten, um aus einer Vielfalt von einzelnen Personen oder Gruppen eine gesellschaftliche Einheit herzustellen.

Für das Schutzengel-Kinderhaus bedeutet das, dass es ein Ort ist, an dem Kinder mit und ohne (drohende) Behinderung nach Möglichkeit gemeinsam gebildet, erzogen und betreut, sowie darin unterstützt werden, sich mit ihren Stärken und Schwächen gegenseitig anzunehmen.

Im Kindergarten gibt es neben der Regelgruppe zwei Integrationsgruppen, deren Kinderanzahl sich auf 15 beschränkt. Zehn der Kinder weisen keinen erhöhten Förderbedarf auf. Fünf Kinder kommen aufgrund verschiedenster Beeinträchtigungen oder Hintergründen als Integrationskinder in die Gruppe. Für die Integrationskinder steht heilpädagogische Einzelförderung im Haus zur Verfügung.
Wenn dem Kind aufgrund seines Förder- und Betreuungsbedarfes in den gegebenen Rahmenbedingungen adäquat begegnet werden kann, wird es in eine der Integrationsgruppen aufgenommen.

Grundsätzlich aufgenommen werden können Kinder mit Behinderungen im körperlichen, seelischen oder geistigen Bereich, sowie Kinder mit Sinnesbehinderungen oder Verhaltensauffälligkeiten im körperlichen, psychischen, sozialen, Verhaltens- oder Leistungsbereich.