Wühlmäuse

Turnen

Ein guter Anfang - ist die halbe Miete

Jeden Tag treffen sich die Wühlmäuse um 10:15 Uhr im Wühlmausraum, zur intensiven Beschäftigung.

Beschäftigung

Am Anfang sitzen die Kinder 5 - 10 Minuten im Stuhlkreis und hören zu.
Am Ende sitzen die Kinder 20 - 30 Minuten im Stuhlkreis und erarbeiten ein Thema.

Es werden Bilderbücher angeschaut und wir lassen mir von den Kindern erzählen, was sie auf den Bildern sehen.

Wir legen sehr viel Wert darauf, dass die Kinder auch schon in diesem Alter, in ganzen Sätzen sprechen.

Falsch: Auto rot - Richtig: Das Auto ist rot.

Es werden Fingerspiele, Reime, Verse und Gedichte gemacht, dies ist sehr wichtig für die Sprachentwicklung, das Gedächtnis und für die Feinmotorik (Fingerspiel).

Die Kinder erlernen die 3 Grundfarben und noch ein paar Mischfarben.
Sie lernen auch, dass sie die Farben gezielt einsetzen, z. B. Die Blätter vom Baum sind grün und der Himmel ist blau.
Sie lernen die richtige und korrekte Handhabung der Schere, des Stiftes und des Pinsels.

Es werden sehr viele Bastelarbeiten gemacht, die an den Pinnwänden ausgehängt werden und dann in die Kindergartenmappe kommen.

Für uns ist wichtig, dass ...

* die Kinder gerne in den Kindergarten kommen
* sie Freunde finden
* sie Vertrauen zu mir haben
* sie die Kindergartenregeln erlernen/einhalten ( nicht hauen, nicht rennen, usw.)
* sie Umgangsformen lernen wie z. B. "Bitte", "Danke", "Guten Morgen", "Aufwiedersehen", usw.
* dass das Kind selbständig wird
Ich hoffe, ich konnte Ihnen einen kleine und vorallem informativen Einblick in meine Arbeit geben.

Ihre Daniela Ettenhuber
Logo Diözesane Kitas