Diözesanverband der Mesner

im Erzbistum München und Freising e. V.

„Auf den Spuren von Franz Jägerstätter“

Mesnerausflug 2011 nachSt. Radegund in Oberösterreich und Laufen an der Salzach

Nachdem der selige Franz Jägerstätter im Herbst letzten Jahres das Thema einer Mesnerversammlung war, machten sich 63 Mesnerinnen und Mesner aus der Erzdiözese München und Freising am 6. Juli 2011 in Bus und Privatfahrzeugen auf den Weg nach St. Radegund in Oberösterreich um seinem Ruf zu folgen.
Wohnhaus



Zuerst wurden wir am Wohnhaus Franz Jägerstätters sehr herzlich vom dortigen Ortspfarrer begrüßt.


Während einer beeindruckenden gemeinsamen Besichtigung seiner Wohnstätte berichtete Pfarrer Josef Steinkellner vieles aus dem Leben und Wirken des seligen Mesners.
Kirche








Bei herrlichem Sonnenschein wanderte die ganze Gruppe anschließend gemeinsam zur Kirche in St. Radegund, der ehemalige Wirkungsstätte Franz Jägerstätters, wo wir im Gedenken an den Mesnerkollegen zusammen mit dem Geistlichen Beirat Pfr. Dr. Otto Mittermeier die heilige Messe feierten.

Nach dem Gottesdienst ging es im Bus weiter in Richtung Laufen an der Salzach, wo bereits das Mittagessen wartete. Die Fahrt wurde durch Hans Surrer, Stiftsmesner von Laufen, mit interessanten Erzählungen und Berichten aus dem Rupertiwinkl verkürzt.
Nach der Mittagspause führte uns Herr Surrer zu Fuß durch die Stadt zur dortigen Stiftskirche, der ältesten gotischen Hallenkirche Bayerns, deren Bau bereits im Jahre 1330 begonnen hat. Während einer Besichtigung erfuhren die Mesnerinnen und Mesner vieles über die Geschichte des Gotteshauses und die dort vorhandenen sehr beeindruckenden Kunstschätze. Auf dem Weg zur Stiftskirche wartete sogar die örtliche Presse auf uns Ausflügler und bat uns zu einem Gruppenfoto für die Zeitung.
Vor der Heimreise trafen sich die Teilnehmer noch in einem Cafe, um die Eindrücke des Tages auszutauschen und im Schatten der Sonnenschirme bei einem kühlen Getränk der Hitze des Tages zu entfliehen.
Ein anstrengender und sehr heißer Tag ging einige Stunden später zu Ende, ein Tag jedoch, von dem wir alle viele ganz besondere Eindrücke mit nach Hause nehmen konnten.

Mesnerausflug 2011 - St. Radegund