Pfarrverband Eichenau-Alling

Hauptstraße 2 | 82223 Eichenau | Telefon: 08141 3782-0 | Mail: Hl-Schutzengel.Eichenau@ebmuc.de

Stabübergabe in Eichenau

Neue Mesnerin: Brigitte Deuter folgt auf Brigitte Kellerer
Brigitte Deuter
Die neue Mesnerin Brigitte Deuter
Beim Sonntagsgottesdienst am 14. Januar wurde Brigitte Kellerer in den Ruhestand verabschiedet. Sie hatte in den letzten Wochen und Monaten ihre Nachfolgerin Brigitte Deuter in ihre neue Tätigkeit eingeführt.

Brigitte Kellerer ist am 31. Dezember 2017 in den Ruhestand getreten. Sie hat ihre Tätigkeit für die Kirchenstiftung Eichenau am 1. März 2001 begonnen und war hier also fast 17 Jahre beschäftigt. Sie begann als Vollzeitkraft als Mesnerin und Hausmeisterin, seit dem 01. Juni 2012 war sie mit 20 Wochenarbeitsstunden als Mesnerin weiter tätig.

Ein besonderer Sinn für Ästhetik hat Frau Kellerer in ihrer Tätigkeit stets ausgezeichnet. Dies zeigte sich nicht zuletzt am Blumenschmuck und die Ausgestaltung des Altarraums zu den verschiedensten Zeiten des Kirchenjahres. Ihre vorherige langjährige Tätigkeit in Blumenläden mag sie hierfür auch besonders qualifiziert haben.

Ihre freundliche Umgangsart mit den so unterschiedlichen Charakteren von Menschen, die ihr in ihrem beruflichen Leben in unserer Pfarrei begegnet sind, machte sie rundum beliebt und die Zahl der Besucherinnen und Besucher beim Gottesdienst anlässlich ihrer Verabschiedung hat das sicherlich bestätigt. Viele haben beigetragen zu dem Empfang nach dem Gottesdienst, wo es ein reichhaltiges Angebot an Suppen gab, und sehr viele sind der Einladung zu diesem Empfang gefolgt – sicher ein Zeichen der Wertschätzung für Frau Kellerer!

Im Rahmen ihres Verabschiedungsgottesdienstes dankte Frau Kellerer auch dem Aushilfsmesner, Herrn Josef Maier, der in Urlaubs- oder Krankheitszeiten immer wieder als Mesner zur Verfügung stand.

Pfarrer Martin Bickl bedankte sich im Gottesdienst bei Brigitte Kellerer:
"Ich bin Frau Brigitte Kellerer auch persönlich sehr zu Dank verpflichtet, weil sie von Anfang meiner Tätigkeit in Eichenau an die Bereitschaft hatte, sich auf den neuen Pfarrer ein- und umzustellen. Sie ist mir dabei stets mit großer Offenheit begegnet.
Ich denke, dass wir mit Frau Brigitte Kellerer eine Frau verabschieden, die mit viel Herzblut „ihren Beruf“ ausgeübt hat, gewissenhaft ihre Aufgaben erfüllt hat und sich so ihren Ruhestand sicher verdient hat. Wir wünschen ihr für ihre Zukunft alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen."