Koordinator (m/w) – Vollzeit

Die Ecuadorianische Bischofskonferenz sucht einen

Koordinator (m/w)

Quito, Ecuador.

Ihr neues Aufgabenfeld:
Seit 55 Jahren unterhält die Erzdiözese München und Freising enge partnerschaftliche Beziehungen
mit der Katholischen Kirche Ecuadors. Die „Cooperación Fraterna – COFRA“ ist eine eigenständige
Abteilung der Bischofskonferenz. Für die Kooperation zwischen der Abteilung Weltkirche
der Erzdiözese München und der COFRA wird eine in der weltkirchlichen Arbeit erfahrene Fachkraft
gesucht.

Im Einzelnen übernehmen Sie folgende Aufgaben:
  • Sie entwickeln die verschiedenen Felder der Partnerschaftsarbeit weiter, begleiten die kreativen Prozesse der Partnerschaft und fördern das Miteinander der Partnerorganisationen.
  • Sie verwalten die finanzielle Unterstützung („Ecuadorhilfe“), verantworten die Übergabe der Gelder und fordern Verwendungsnachweise ein.
  • Sie betreuen die Antragsverfahren (Annahme, Bearbeitung, Besuche, Beratung).
  • Projektbezogen begleiten Sie die Diözesen, Laien- und Ordensgemeinschaften in Ecuador und unterstützen deren Arbeit.
  • Sie fördern die Kooperationen in- und außerhalb der partnerschaftlichen Strukturen und übernehmen repräsentative Aufgaben.
  • Sie übernehmen die Büroleitung inkl. der Personalführung (Freiwilligendienststelle und Sekretariat).

Ihr Profil:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Theologie oder der Sozialwissenschaften mit theologischer Zusatzqualifikation.
  • Sie bringen Erfahrung in der weltkirchlichen Arbeit mit, die Sie idealerweise auch im Ausland erworben haben.
  • Sie sind bestens vertraut mit kirchlicher Hierarchie, Pfarreistrukturen und der Pfarreiarbeit.
  • Sie haben gute Kenntnisse der Partnerschaftsarbeit in der Entwicklungszusammenarbeit.
  • Idealerweise bringen Sie Kenntnisse in der Verwaltung und Buchhaltung mit.
  • Ihre Spanischkenntnisse sind verhandlungssicher.
  • Sie sind EU-Bürger/in oder Schweizer/in und gehören der katholischen Kirche an.
Die Stelle wird vermittelt über die Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe (AGEH):
  • individuelle und umfassende Vorbereitung
  • Dreijahresvertrag, soziale Sicherung und Vergütung in Euro nach dem Entwicklungshelfergesetz. Die Grundlage der Berechnung ist das aktuelle Gehalt.
  • landeskundliche, sprachliche oder andere fachliche Weiterbildungen sowie Coaching- und Supervisionsangebote, individuelle Beratung
  • Arbeiten mit dem AGEH-Wirkmodell

Ihre aussagekräftige Bewerbung schicken Sie bitte bis zum 04.02.2018 an:

E-Mail: jobs@ageh.org

Weitere Infos erhalten Sie bei Herrn Sebastian Bugl, Abteilung Weltkirche München: sbug@eomuc.de, Tel.: 089/2137-1431.