Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Die neue Einheitsübersetzung – was ist anders?

Nach 10-jähriger Arbeit ist die neue Einheitsübersetzung in unterschiedlichen Aufmachungen zu erwerben. Vielleicht fragen Sie sich: Soll ich sie kaufen? Was ist neu und anders? Werde ich die Veränderungen beim Lesen merken? Ist sie als Geschenk zu empfehlen?
Einige Änderungen fallen schnell ins Auge:
- Jesus hat bisher „Wunder“ getan, jetzt vollbringt er „Machttaten“ (Mk 6,2.5)
- Der Name Gottes „Jahwe“ wird im Alten Testament durch „HERR“ ersetzt            (Ex 3,15).
- In der direkten Anrede in den Briefen des Paulus ist anstatt „Brüder“ jetzt „Brüder und Schwestern“ zu lesen (1 Kor 1,10).
- Zu Maria sagte der Engel bisher „du wirst ein Kind empfangen“, in der   neuen Übersetzung: „du wirst schwanger werden“ (Lk 1,31).
 
Was steckt hinter diesen und zahlreichen anderen Veränderungen? Anhand von konkreten Beispielen wird die Revision begründet, auch die Grundzüge der  Bearbeitung werden aufgezeigt. Wo es aufschlussreich ist, werden die Textstellen mit der Lutherbibel 2017 verglichen.
 
Pfarrsaal von St. Albertus Magnus
Albert-Schweitzer-Straße 2 , Ottobrunn
Donnerstag, 18.1.2018 – 20.00 Uhr
 
Referent: Dr. Czeslaw Lukasz
Pfarrer im Pfarrverband München Trudering
 
Eintritt frei