Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Trostberg

Pfarrbüro Trostberg - Tel. 08621 / 64 600-0 - Pfarrbüro Schwarzau - Tel. 08621 / 98 37-0

22.07:2018 - St. Andreas - Gottesdienst

Familiengottesdienst mit Fahrzeugsegnung am 22.7.2018
Gottesdienst
Bild und Text von Christine Limmer
In der Pfarrei St. Andreas wurde der Sonntagsgottesdienst den Familien und dem Hl. Christophorus gewidmet. Dabei wurde den Kindern die Geschichte des heiligen Mannes spielerisch nahe gebracht. Gemeindereferentin Monika Kraus berichtete, dass der Christophorus „ein echt starker Typ“ gewesen sei um dem stärksten und tapfersten König auf der Welt zu dienen.
Er, der Führer nur Offorus hieß, habe Verantwortung übernommen um anderen zu helfen. Als Offorus überlegte, wie er denn helfen könne, sei er an einem großen Fluß gewesen und habe letztendlich Hilfestellung all jenen geleistet, die über diesen Fluß wollten. Brücken habe es zu dieser Zeit nicht gegeben. Heutzutage, so Kraus, sei dies wesentlich einfacher. Trotzdem sei man auf den Schutz Gottes angewiesen, egal ob man mit dem Auto, dem Fahrrad, dem Roller oder dem Rollator unterwegs sei. So werde am Tag des Schutzheiligen dieser besonders um den Schutz angerufen, damit man ohne Blessueren durch Sturz oder Unfall durch den Verkehr kommt.
Zum Schluß des Gottesdienstes, der vom Kinderchor musikalisch umrahmt wurde, durfte jeder sein mitgebrachtes kirchentaugliches Gefährt ins Gotteshaus holen, um gesegnet zu werden. Dabei kamen die Kinder mit Dreiräder, Fahrräder, Skateboards, Rollstühlen und Roller, die Senioren traten mit ihren Rollatoren und elektrischen Rollfahrzeugen vor Kaplan Michael Maurer um den Segen und die Christophorus Plakette zu erhalten. Die KFZ-Lenker erhielten den Segen dann am Marienplatz vor der St. Andreas Kirche bei strömenden Regen bei der Vorbeifahrt.Text von Christine Limmer


mehr Bilder in "Famileingottesdienst St. Andreas"