Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Angebote für Paare

Erzdiözese München und Freising begleitet Paare rund um die Ehe, in Krisen und bei Trennung
München, 1. Oktober 2018. Mit zahlreichen Angeboten begleitet das Erzbistum München und Freising Paare auf dem Weg zur Hochzeit, während der Ehe, in Krisensituationen und bei Trennung. Journalisten können einige der vom Erzbistum getragenen Angebote kennenlernen. Die Pressestelle vermittelt den Kontakt zu den jeweiligen Ansprechpartnern.
 
 
Ehevorbereitung
Hochzeits- und Ehevorbereitungskurse, Kommunikationstraining für unverheiratete Paare
Ansprechpartner: Robert Seisenberger, Fachreferent Ehevorbereitung und -begleitung
 
Die Kurse der Ehevorbereitung richten sich an Paare, die kirchlich heiraten wollen und sich über das Traugespräch mit dem Seelsorger in ihrer Pfarrei hinaus auf das Sakrament und eine christliche Ehe vorbereiten möchten. Sie erhalten unter anderem Hilfen für die Gestaltung des Traugottesdienstes und Anregungen für das Gelingen der Partnerschaft.
Im Kommunikationstraining „Ein partnerschaftliches Lernprogramm“ üben die Partner unter Anleitung grundlegende Gesprächs- und Problemlösungsfertigkeiten ein.
Am gesamten Angebot der Ehevorbereitung, das weitere Veranstaltungen umfasst, haben im vergangenen Jahr fast 1.700 Personen teilgenommen.
 
Ehebegleitung
Kommunikationstraining für (Ehe-)Paare, thematische Wochenenden für Paare und Familien
Ansprechpartner Paarkommunikation: Robert Benkert, Fachreferent Ehevorbereitung und -begleitung
Ansprechpartner Wochenenden: Meinrad Niggl, Leiter der Abteilung Familien- und Erwachsenenpastoral
 
In den Kursen der Ehebegleitung können Paare ihre Beziehung stärken: Das Programm „Konstruktive Ehe und Kommunikation“ (KEK) soll helfen, in Gesprächen Missverständnisse oder „Funkstille“ zu vermeiden und mit Konflikten zielführend umzugehen. Auf Wunsch besprechen professionelle Kommunikationstrainer mit den Paaren während der Kurseinheiten in geschütztem Rahmen deren individuelle Anliegen. Die KEK-Kurse wurden im vergangenen Jahr von rund 120 Personen besucht.
Im Rahmen von thematischen Wochenenden haben Paare die Möglichkeit, sich mit grundlegenden Partnerschaftsthemen auseinandersetzen. Themen sind beispielsweise „Wir machen uns ein Bild von uns“ und „Patchwork-Familie: So gelingt das neue Miteinander“. Bei einigen Kursen findet parallel eine Kinderbetreuung statt. An den Wochenenden nahmen 245 Paare teil.
 
Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Psychologische Beratung bei Problemen in Partnerschaft und Familie
Ansprechpartnerin: Isabelle Überall, Beraterin in der EFL-Beratungsstelle München-Mitte
 
Die Beraterinnen und Berater der Ehe-, Familien- und Lebensberatung beraten Einzelpersonen, Paare und Familien bei persönlichen, partnerschaftlichen und familiären Problemen und Krisen. Mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten an 19 Standorten jährlich rund 6.600 Menschen im Raum München und in den Landkreisen in der gesamten Erzdiözese. Auch eine Online-Beratung ist möglich.
 
 
Alleinerziehendenseelsorge
Gesprächsgruppen, Kurse und Beratung in der Begegnungsstätte „Haus Dorothee“
Ansprechpartnerin: Susanne Ehlert, Leiterin des Fachbereichs Alleinerziehendenseelsorge
 
Ein Teil der Angebote der Alleinerziehendenseelsorge findet gebündelt im „Haus Dorothee“ im Münchner Stadtteil Berg am Laim statt. In der Begegnungsstätte finden alleinerziehende Frauen und Männer individuelle Unterstützung, unter anderem bei Gesprächsgruppen, Informationsabenden, Kursen zur Geburtsvorbereitung und offenen Treffen. Auf Wunsch erhalten Väter und Mütter Begleitung und Beratung in Lebens-, Erziehungs- und Rechtsfragen. Die Angebote richten sich an Schwangere und alleinerziehende Mütter und Väter von Kindern bis zum Erwachsenenalter.
 
Einkehrtage für Paare
Zeit zu zweit an spirituellen Orten
Ansprechpartnerin: Agnes Passauer, Leiterin des Fachbereichs Ehe- und Familienpastoral
 
„Ein Tag für uns als Paar“ heißt eine Veranstaltungsreihe, die dieses Jahr erstmals im Erzbistum angeboten wurde. Paare sind eingeladen, sich abseits vom Alltagstrubel Zeit zu zweit zu nehmen und an besonderen, spirituellen Orten unter Anleitung die positiven Aspekte ihrer Beziehung zu betrachten. Für das Jahr 2018 waren sechs Veranstaltungen geplant, von denen bereits vier mit insgesamt 150 Teilnehmern stattgefunden haben. Im kommenden Jahr werden sieben Einkehrtage stattfinden.
 
 
Einige der vorgestellten Angebote sind kostenfrei, für andere wird ein Unkostenbeitrag erhoben. Für die meisten Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. (ct)
 
 
Hinweis: Pressevertreter, die über eins der vorgestellten Angebote berichten wollen, wenden sich bitte an die Pressestelle, per E-Mail an pressestelle@erzbistum-muenchen.de oder unter Tel. 089/2137-1263.