Auszeichnung für Erzbischöfliche Mädchenrealschule in Erding

Schule für außergewöhnliche Leistungen bei Französischprüfungen geehrt
München, 5. Dezember 2017. Die Erzbischöfliche Mädchenrealschule Heilig Blut in Erding ist für außergewöhnliche Leistungen ausgezeichnet worden, die ihre Schülerinnen bei der international anerkannten Französischprüfung „Diplôme d'études en langue française“ (DELF) erzielt haben. Die Ehrung wurde der Schule gemeinsam mit sieben weiteren bayerischen Realschulen am Montag, 4. Dezember, vom französischen Kulturinstitut, dem Institut Français, in dessen Münchner Niederlassung verliehen.
 
Das „Diplôme d'études en langue française“ (DELF) ist ein vom französischen Bildungsministerium vergebenes Diplom zur Bescheinigung der Kenntnisse in Französisch als Fremdsprache. Das DELF-Diplom ist seit 2006 Bestandteil des Französischunterrichts an der bayerischen Realschule. (glx)