Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Geistliche Gemeinschaften laden zu Begegnungstag ein

Vorstellung von Projekten und Initiativen / Gottesdienst mit Kardinal Marx im Liebfrauendom
Begegnungstag 2018
München, 17. September 2018. Zu einem Tag des Kennenlernens und der Begegnung laden die Geistlichen Gemeinschaften und Initiativen im Erzbistum München und Freising am Samstag, 22. September, in die Münchner Innenstadt ein. Um 10 Uhr beginnt eine Andacht mit Lobpreis und Meditation in der Bürgersaalkirche (Neuhauser Straße 14), bei der Prälat Lorenz Kastenhofer, Leiter der Hauptabteilung Liturgie und geistliches Leben im Erzbischöflichen Ordinariat München, einen Impuls hält. Um 11 Uhr stellen sich die Geistlichen Gemeinschaften an verschiedenen Orten in der Innenstadt vor. Ein Gottesdienst mit dem Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, um 17.30 Uhr im Münchner Liebfrauendom schließt den Begegnungstag ab. Er wird von der Gemeinschaft Emmanuel musikalisch gestaltet.
 
Bei der Vorstellung um 11 Uhr gibt es drei thematische Schwerpunkte, zu denen über eine Dauer von knapp zwei Stunden mehrere Gemeinschaften jeweils konkrete Projekte und Initiativen präsentieren. Im Saal des Zentrums St. Michael (Maxburgstraße 1) geht es um das Engagement in Kirche und Gemeinden, koordiniert wird diese Veranstaltung von der Schönstattbewegung und der Fokolar-Bewegung. Im Konsiliums-Saal (Kapellenstraße 1) präsentieren Gemeinschaften ihr Engagement in Stadt und Gesellschaft, koordiniert von Sant’Egidio. Im Karmelitersaal (Karmeliterstraße 1) steht die Evangelisierung im Mittelpunkt, koordiniert von der Gemeinschaft Cruzadas de Santa Maria.
 
Geistliche Gemeinschaften und Initiativen sind Gruppierungen innerhalb der katholischen Kirche, in denen sich mehrheitlich Laien, aber auch Kleriker und Ordensleute um ein intensives religiöses Leben in Gemeinschaft und um eine Erneuerung des Glaubens bemühen. Ihre Spiritualität, ihre Arbeitsweise und ihre Organisation sind vielfältig. (gob)