Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Kardinal Marx würdigt verstorbenen Altabt Odilo Lechner

Erzbischof von München und Freising feiert Requiem im Münchner Liebfrauendom
Abt Odilo Lechner
Altabt Odilo Lechner, © Kiderle
München, 3. November 2017. Kardinal Reinhard Marx würdigt den am Freitag, 3. November, verstorbenen Altabt Odilo Lechner OSB als „gefragten Seelsorger, Redner, Autor und Ratgeber“. Der Münchner Benediktiner habe die „Menschen in unserem Erzbistum und in unse­rer Gesellschaft inspiriert, den eigenen Weg der Gottsuche zu gehen“, so der Erzbischof von München und Freising in einem Kondolenzschreiben. Die Erzdiözese verliere in ihm „einen großen geistlichen Führer und Ratgeber“.
 
Lechner habe sich immer dafür eingesetzt, „dass sich die Menschen offene Herzen für Gott und wachsame Augen für die Not der anderen bewahren“. Der Ordensmann, dessen Wahlspruch als Abt „Mit weitem Herzen“ lautete, habe jeden, „der ihm begegnete, ob Menschen ohne Obdach oder Amtsträger aus Kirche und Gesellschaft, ob Kulturschaffende oder Firmlinge, dieses weite Herz spü­ren“ lassen, schreibt Marx. Lechner habe sich selbst nie in den Mittelpunkt gestellt, „sondern seine Anteilnahme war stets gespeist aus der Zuneigung Gottes zu den Menschen, für die er mit seinem Leben Zeugnis ablegen wollte“.
 
Das Requiem für den Verstorbenen feiert Kardinal Marx am Donnerstag, 9. November, um 14 Uhr im Münchner Liebfrauendom. (ck)