Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Rosenheim: Ausstellung zu den fünf Weltreligionen

Schau spricht alle Sinne an und ist auch für Menschen mit Behinderung konzipiert
Ausstellung "Religionen der Welt"
Rosenheim, 14. März 2019. Eine Ausstellung zu den fünf Weltreligionen, die alle Sinne anspricht und besonders auch für Menschen mit Behinderung geeignet ist, bietet in den kommenden Wochen das Bildungszentrum St. Nikolaus in Rosenheim (Pettenkoferstraße 5). Eröffnet wurde sie am Mittwoch, 13. März, um 18 Uhr mit einer öffentlichen Vernissage. Die Kuratorin Regina Elisabeth Georg hat Informationen zur Schau gegeben, die Trommelgruppe „Herzschlag“ unter der Leitung von Helga Neugebauer brachte Musik aus verschiedenen Kulturen zu Gehör.
 
An zehn Stationen informiert die Ausstellung unter dem Titel „Religionen der Welt“ über Feste und Gebete in den fünf Weltreligionen, Gottesbilder, sakrale Gebäude und viele weitere Themen. Menschen mit Sehbehinderung können Informationen über einen Hörstift abrufen, für Menschen mit Hörschädigung gibt es Gebärdenvideos. Die wichtigsten Texte sind zusätzlich in Leichter Sprache erhältlich, die für Menschen mit geistiger Behinderung oder mit geringen Deutschkenntnissen besser zugänglich ist. In einem Dialogzelt ist Platz zum Austausch in der Gruppe oder für Gebet und Besinnung.
 
Allgemeine Führungen durch die Schau werden am Freitag, 15. März, um 15 Uhr, am Mittwoch, 20. März, um 18 Uhr, und am Sonntag, 24. März, um 15 Uhr angeboten. Eine Führung speziell für blinde und sehbehinderte Menschen gibt es am Donnerstag, 21. März, um 15 Uhr, eine Führung in Gebärdensprache findet am Donnerstag, 28. März, um 15 Uhr statt. Für die Führungen wird jeweils um Anmeldung beim Bildungswerk Rosenheim unter info@bildungswerk-rosenheim.de oder Telefon 08031/2142-18 gebeten. Am Donnerstag, 21. März, und am Mittwoch, 27. März, jeweils ab 19 Uhr ist in der Ausstellung Gelegenheit, mit Angehörigen anderer Religionen ins Gespräch zu kommen.
 
„Religionen der Welt“ ist bis Samstag, 30. März, jeweils mittwochs bis sonntags von 14 Uhr bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Die Schau wurde initiiert und wird präsentiert vom Bildungswerk Rosenheim. Kooperationspartner sind die Pastoral für Menschen mit Behinderung sowie die Schulpastoral des Erzbistums München und Freising, die Flüchtlings- und Integrationsberatung des Caritasverbandes, die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen sowie die Katholische Jugendstelle Rosenheim. (gob)