Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Vortrag zu traumatisierten Kindern in der Schule

Schulpastoral der Erzdiözese bietet Fortbildungen und Besinnungsangebote
München, 16. Oktober 2018. Den Umgang mit traumatisierten Kindern in der Schule thematisiert am Montag, 22. Oktober, um 19 Uhr ein Vortrag von Helga Kohler-Spiegel, Professorin für Pädagogische Psychologie und Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Vorarlberg sowie Psychotherapeutin, Lehrtherapeutin und Supervisorin. Kohler-Spiegel gibt Hinweise und Empfehlungen, wie traumatisierte Kinder in der Schule aufgefangen und stabilisiert werden können, auch Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien, die Erfahrungen aus ihren Heimatländern oder aus der Zeit ihrer Flucht verarbeiten müssen. Im Anschluss an den Vortrag im Münchner Karmelitersaal (Karmeliterstraße 1) ist Gelegenheit zu Austausch und Begegnung.
 
Der Vortrag greift das Jahresthema „Krise und Tod – Trauer und Trauma“ der Schulpastoral der Erzdiözese München und Freising auf. Die sieben Schulpastoralen Zentren der Erzdiözese bieten Fortbildungen zum Jahresthema, aber auch zu pädagogischen oder ethischen Themen. Darüber hinaus gibt es Besinnungs- und Orientierungsangebote für Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. (gob)
 
 
Hinweis: Lehrer und Lehrerinnen, auch von staatlichen Schulen, haben zu dem Vortrag bei Vorlage eines Dienst- oder Lehrerausweises freien Eintritt. Von anderen Teilnehmern wird ein Unkostenbeitrag von fünf Euro erhoben.