Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Weihbischof Haßlberger firmt Erwachsene in St. Michael

Rund 50 Männer und Frauen empfangen Sakrament in Jesuitenkirche
München, 4. Juli 2018. Bei einem feierlichen Gottesdienst in der Jesuitenkirche St. Michael in der Münchner Fußgängerzone spendet Weihbischof Bernhard Haßlberger am Samstag, 7. Juli, um 18 Uhr 48 Erwachsenen und einer 13-Jährigen das Sakrament der Firmung. Die meisten der Firmbewerber haben sich in der Glaubensorientierung in St. Michael auf den Empfang des Sakramentes vorbereitet.
 
An sieben Abenden haben sich die Erwachsenen unter anderem mit der Gemeinschaft der Glaubenden, den Sakramenten, mit Schuld und Vergebung sowie eigenen Beweggründen für den Empfang der Firmung auseinandergesetzt. An den Kursen unter der Leitung von Pater Peter Waibel SJ nahmen 23 Frauen und 21 Männer teil. Der älteste Teilnehmer ist 72 Jahre alt. Neben Deutschen waren auch Erwachsene dabei, die in Österreich, Kroatien, Mexiko, Italien, Peru, Afghanistan und den USA geboren wurden.
 
Die Glaubensorientierung der Erzdiözese München und Freising in St. Michael ist Anlaufstelle für Menschen, die sich taufen oder firmen lassen wollen, die wieder in die katholische Kirche eintreten oder zum katholischen Glauben übertreten wollen. Darüber hinaus gibt es Angebote zu Glaube und Spiritualität sowie die Möglichkeit zum Einzelgespräch über Glaubensfragen. (ct)