Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Katholische Hochschulgemeinde
an der LMU

Sozial engagiert im Studium nächster Informationsabend am Mittwoch den 23.10.2019, 18 -19 Uhr

Projekte, die Studierende zur Mithilfe suchen

plakat soziales

Soziales Engagement im Wintersemester 2019/2020
Infos unserer Projektpartner*innen


Willst du helfen? Hast du Lust, einen Teil deiner Zeit benachteiligten Menschen zur Verfügung zu stellen? Möchtest du andere Welten kennen lernen und dabei selbst bereichert werden?
Kontakt:       Dr. Maria Anna Möst
                                             
Der Einstieg in ein Engagement ist jederzeit möglich! Einfach Mail an moest@khg-leo11.de
  
 

Kontext. Leseprojekt für straffällige Jugendliche
Seit mehreren Jahren begleiten Studierende Jugendliche, die von Jugendrichtern wegen einer Straftat zum Lesen verurteilt werden. Die Leseweisungen sind als Alternative zu den herkömmlichen Arbeitsauflagen eingeführt worden und sollen Jugendliche über die Auseinandersetzung mit geeigneten Büchern zum Nachdenken über das Gelesene und die eigene Situation anregen.
Die studentischen Mentor*innen unterstützen die Jugendlichen dabei. Sie treffen sich mit den Jugendlichen, um mit ihnen über gemeinsam gelesene Bücher zu sprechen. Darüber hinaus bieten sie Lesegruppen für Jugendliche in der Jugendarrestanstalt München an und unterstützen in besonderer Weise junge Geflüchtete, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind.
Das Projekt https://kontextleseprojekt.com/ wird begleitet von der Fakultät für Angewandte Wissenschaften der Hochschule München.
    Mitarbeit jederzeit möglich
Kontakt:
Frau Prof. Steindorff-Classen
c.steindorff@hm.edu


 
Bahnhofsmission & kids-on-tour
Da sein für fremde Menschen mit Tee und Brot, Mütze und Schal– und natürlich mit Hilfsbereitschaft. Die Bahnhofsmission am Münchner Hauptbahnhof ist eine Erstanlaufstelle für Menschen in sozialen Schwierigkeiten und für Reisende. Wir suchen interessierte Studierende, die ehrenamtlich in einem Team vor Ort oder im Kinderbegleitdienst „kids-on-tour“ mitarbeiten möchten.
        Mitarbeit jederzeit möglich                       
Kontakt: 
Julia Ermili und Laura Schurkus, E-mail-Adresse: ehrenamt@bahnhofsmission-muenchen.de
  

      
    


Nachhilfe-Projekt in Sendling
Zusammen mit den Jesuiten, der Caritas und der Pfarrei St. Korbinian in Sendling bieten Studierende unentgeltlich Nachhilfeunterricht für rund 30 Jugendliche, meist mit Migrationshintergrund oder aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Die Schüler*innen besuchen die Implerschule (Mittelschule) und kommen aus der 5. bis zur 10. Klasse. Unterrichtet wird einzeln oder in kleinen Gruppen Deutsch und/oder Mathe, und/oder Englisch.
Wir bieten euch die Chance, Bildung einmal von der anderen Seite des Lehrertischs auszuprobieren. Also: Lernt ihr noch oder lehrt ihr schon?   
  Mitarbeit jederzeit möglich   
Kontakt: 
nachhilfe@alberto-hurtado.de     
          


Teebus „Möwe Jonathan“
Seit 30 Jahren fährt jeden Abend ein täglich wechselndes Team im stadtbekannten Teebus „Möwe Jonathan“ mit Tee, belegten Broten, Eintopf und Kleidung zu zentralen Plätzen der Münchner Stadt, aber auch an verborgene Orte, wo obdachlose Menschen schlafen. Der Bus ist immer von 19.00 - ca. 23.00 Uhr hauptsächlich in der Innenstadt Münchens unterwegs.
Gesucht werden junge Menschen, die bereit sind, sich zweimal im Monat mit uns auf den Weg zu machen. Die Begegnung mit unseren Freund*innen von der Straße ist eigentlich unspektakulär und doch sehr vielfältig. Unser Ansatz ist einfach: Es geht vordergründig darum, an diesem konkreten Abend für die Menschen da zu sein und ihnen konkrete Hilfe (Essen, Kleidung, Gespräch) anzubieten. Darüber hinaus kann sich für die Teefahrer*innen durch diese Mitarbeit die Wahrnehmung unserer Stadt verändern und der Blick schärfen für eine Realität hinter glänzenden Schaufensterscheiben und pulsierenden Einkaufsstraßen.
                         Gern auch Anfragen während des Semesters
Kontakt:
Dr. Maria Anna Möst
moest@khg-leo11.de
Informationen zum Projekt: www.benedikt-labre.de



Gemeinschaft Sant Egidio - Freunde der Armen
Du kannst Dich engagieren  
   1)  in der "Mensa Sant'Egidio" für arme, ältere und einsame Menschen
Jeden Samstag organisiert die Gemeinschaft Sant'Egidio ein Mittagessen für Obdachlose, ärmere Menschen und einsame alte Leute. Es gibt gutes Essen, Gespräche, wir bedienen und setzen uns mit an den Tisch. Die Mensa findet Samstags ab 11 Uhr in St. Sylvester (Schwabing) statt. Auch unregelmäßige Teilnahme ist absolut möglich.
Erstkontakt bitte an: Ursula Kalb, Tel: 0173 3150134 oder info@santegidio-muenchen.de
   2)   in der   "Schule des Friedens" für Flüchtlingskinder und Kinder im sozialen Brennpunkt
Jeden Samstag ab 11 Uhr treffen sich Schüler/-innen und Studenten/-innen, um mit geflüchteten Kindern und Kindern aus dem Stadtviertel Nordhaide/Hasenbergl zu lernen, zu spielen und gemeinsame Projekte zu veranstalten.
Kontakt: Verena Wopperer, Tel: 0177 3433818 oder info@santegidio-muenchen.de
 Informationen zur Gemeinschaft Sant’Egidio: www.santegidio.de, www.instagram.com/youthforpeace_ger/ <http://www.santegidio.org>
   
 

Begegnung, Integration und Weitblick
Infos über viele Projekte extra für Studierende (zum Teil auch gegründet und organisiert von Studierenden):
z.B. internationale Bildungsprojekte www.weitblicker.org/stadt/münchen oder

z.B. Patin sein www.juno-munich.org  oder

z.B. EDV-Training geben für Geflüchtete: www.malteser-jobmentoring-muenchen.de
  Wir suchen ehrenamtliche EDV-Trainer*innen, 1 x wöchentlich (Di oder Do), je 1,5 Std. für mind. 12 Wochen.
Ort: Lindwurmstr. 23, München --- und auch hier werden Sprachpaten gesucht:   
  Werde Sprachpate für eine geflüchtete Person: www.malteser-jobmentoring-muenchen.de
Zeitaufwand: 2 Std. pro Woche
 
   Anfragen und Weitervermittlung jederzeit während des Semesters
Kontakt:
Dr. Maria Anna Möst
moest@khg-leo11.de
     

Frans van der Lugt
Gemeinschaftsunterkunft „Frans van der Lugt“ des Jesuiten Flüchtlingsdienstes (JRS) http://www.jesuiten-fluechtlingsdienst.de
Seit September 2016 leitet der Jesuiten Flüchtlingsdienst die Asylsozialberatung in der Unterkunft „Frans van der Lugt“ in München Ramersdorf. In der kommunalen Unterkunft mit insgesamt 160 Plätzen leben sowohl Familien als auch alleinstehende Personen.
Fokus des ehrenamtlichen Engagements bei uns in der Unterkunft sind der interkulturelle Austausch und die beiderseitige Selbstwirksamkeitserfahrung. Gemeinsam Zeit verbringen, einander kennen- und verstehen lernen. Es gibt viele Möglichkeiten des Engagements – von der Betreuung unserer jungen Bewohner*innen im Kinderaufenthaltsraum über spielerische Vermittlung der deutschen Sprache, Alltagshilfe und individuellem Austausch bis hin zur Durchführung von Kinderaktionen, Sport- und Freizeitsangeboten. Je nachdem wieviel Zeit du mitbringst, kannst du dich bei uns regelmäßig oder unregelmäßig engagieren – beispielsweise kannst du immer während des Semesters ein- bis zweimal monatlich das studentische „Sprachcafé“ unterstützen (Dienstagabend um 19 Uhr), oder einmal wöchentlich (ab 16 Uhr) das offene Spielangebot für die Schulkinder übernehmen.
Für alle Ehrenamtlichen gibt es darüber hinaus ein regelmäßiges stattfindendes Austauschtreffen an der Hochschule für Philosophie, sowie Informationen über Ehrenamts-Fortbildungen. Bei Interesse am ehrenamtlichen Engagement im „Frans van der Lugt“ Projekt freuen wir uns darauf, dich kennenzulernen!
   
                                     auch Anfragen unter dem Semester
Ort:
Gemeinschaftsunterkunft des Jesuiten Flüchtlingsdienstes (JRS) „Frans van der Lugt“
Ottobrunner Str. 28h, 81737 München
Kontakt:
Elisabeth Betz,  betz@jesuiten-fluechtlingsdienst.de
www.jesuiten-fluechtlingsdienst.de | facebook.com/fluechtlinge | twitter.com/JRS_Germany
KHG Leo 11