Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

SENIORENPASTORAL AKTUELL

Postkarte mit Zitrone zum Tag der Pflege

Aktion zum Tag der Pflege 2019

Fürstenfeldbruck, 11. Mai 2019. Um 14:25 Uhr kündigt sich der erste mit einem schrillen Klingeln des Kurzzeitweckers ihres Backofens an, der nächste ist für 15:30 Uhr terminiert. Die Nummern zwei bis fünf machen sich in der Zwischenzeit mit melodischem Klingeln an der Haustür bemerkbar. Am Ende des Tages beherbergt Beate Reimann, Seelsorgerin in Fürstenfeldbruck, zusammen mit Pfarrer Ottmar Klein zuständig für drei Heime mit 270 Bewohner*innen und 165 Mitarbeitenden, 16 prächtige, fein duftende Zitronenkuchen in ihrem Haus. Gebacken von katholischen und evangelischen, engagierten Ehrenamtlichen und ihr selbst. Der Anlass des Ganzen? Am 12. Mai ist der Internationale Tag der Pflege. Die bayerischen Altenheimseelsorger*innen nehmen diesen Tag jedes Jahr zum Anlass, den Pflegenden, den Betreuungskräften und allen Mitarbeitenden in den Pflegeheimen mit einer Postkartenaktion zu danken. Die ökumenische Aktionskarte von 2019 knüpft daran an, dass Heimseelsorge nicht nur die Bewohner*innen und die Angehörigen im Blick hat, sondern auch die Mitarbeitenden seesorglich und spirituell begleitet. Seelsorge kann also wie Vitamin C wirken, indem sie denen, die im Pflegealltag die Hauptlast tragen, Kraft schenkt, Hoffnung und Sinn stiftet.
Tisch mit gebackenen Zitronenkuchen
In der Erzdiözese München und Freising sind 94 Seelsorger*innen in 126 Pflegeeinrichtungen tätig. Die Angebote für die Mitarbeitenden umfassen beispielsweise Angebote zum Auftanken wie Oasentage und Besinnungstage, das Angebot zum Gespräch, wenn der Arbeitsalltag und die Rahmenbedingungen zur Last werden, und vielfältige Schulungsangebote.

Gemeinsam haben die Heimseelsorger*innen heuer 4630 Karten verteilt: Seelsorgerin Beate Reimann hat in Fürstenfeldbruck ihre Zitronenkuchen in die Stationen der drei Heime gebracht und die Aktionskarten verteilt. Ihre Kollegin Nicola Rieß in München hat erfrischende Zitronenbonbons an die Karten getackert. So haben alle Seelsorger*innen an diesem Tag auf ihre ganz individuelle Art von Herzen Danke gesagt und damit auch nochmal deutlich gemacht, dass sie ernst nehmen, was auf der Karte steht: „Wir sind für Sie da und haben ein offenes Ohr für Ihre Anliegen und Fragen, wenn Sie das möchten. Schön, dass es Sie gibt!“



Wenn Sie Interesse haben, den köstlichen Zitronenkuchen nachzubacken, finden Sie hier das Rezept der Seniorenpastoral zum Download. Gutes Gelingen und guten Appetit.

Mitteilungsblatt endlICH leben

Das Mitteilungsblatt der Seniorenpastoral erscheint 3 x pro Jahr zu aktuellen Themen aus Theorie und Praxis

Sind Sie interessiert?
Bitte fordern Sie das Mitteilungsblatt bei uns an.
Seniorenpastoral@eomuc.de
endlich leben 3_2018 neu


Artikel „Demenz (nicht nur) in unserer Pfarrei/unserem Pfarrverband“ zur Rezeption in Pfarrbriefen

Die Fachstelle Demenz stellt einen Artikel zu Demenz für Pfarrbriefe zur Verfügung. Er ist ein Angebot an alle Pfarreien und Pfarrverbände, die sich an der Aktion „gemeinsam unterwegs – Demenz“ beteiligen wollen und kann unter
Seniorenpastoral@eomuc.de
als Word-Dokument (inkl. Signet) angefordert und dann in den eigenen Pfarrbrief ggf. mit Anpassungen übernommen werden. Das Signet (sozusagen als „Gütesiegel“) darf für alle Aktionen verwendet werden, die Menschen mit Demenz inklusiv in das Leben der Pfarrgemeinde aufnehmen.
 
Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Fortbildungen 2019

Fachbereich Seelsorge in stationären Einrichtungen
Veranstaltungshinweise

Fachbereich Seniorenseelsorge
Veranstaltungshinweise für Seniorenteams

[mehr...]

Fachstelle Demenz

[mehr...]
Fachstelle kooperative Seniorenarbeit
Veranstaltungshinweise

[mehr...]