Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrei St. Albertus Magnus

im Pfarrverband Vier Brunnen - Ottobrunn

Veranstaltungen zur Erwachsenenbildung

Archiv 2017

Logo Münchner Bildungswerk
Hinweis
Die Veranstaltungen des Pfarrverbandes Ottobrunn wurden, soweit Gastreferenten eingeladen waren, mit dem Münchner Bildungswerk (MBW) durchgeführt. Diese sind mit dem Logo des MBW gekennzeichnet.
Logo für Erwachsenenbildung Ottobrunn
Im Interesse gelebter Ökumene und dem Bestreben, sich auch über andere christliche Konfessionen informieren zu können, wurden in das Programm auch Veranstaltungen der christlichen Nachbarpfarreien aufgenommen. Diese sind mit der "Eule" signiert.

Logo für Erwachsenenbildung Ottobrunn

Laudato si im Alltag
Impulse für ein soziales und ökologisches Miteinander

Moderierte Gesprächsrunden an 6 Abenden
zu in der Enzyklika angesprochenen Problemen unserer Zeit
und Aufzeigen von Beispielen, wie in der Praxis Verbesserungen erreicht werden können.

  • 05. Februar 2017: Arm und Reich – Über die wachsende soziale Ungleichheit
    (Impulsreferat: Rudolf Karg)
  • 05. März 2017: Transition Town  und die Relokalisierung der Wirtschaft
    (Impulsreferat: Ulli Zörntlein)
  • 02. April 2017: Grenzen des Wachstums – lokale Lösungen
    (Impulsreferat: Heidi Maurer, Michael Dudek)
  • 07. Mai 2017: Gerechtigkeit, der vergessene Weg zum Frieden
    (Impulsreferat: Franz Dehne)
  • 08. Oktober 2017: Menschenbilder
    (Impulsreferat: Barbara Dehne)
  • 05. November 2016: Gesellschaftliches Miteinander
    (Impulsreferat: Petra Strazdins)

Die Referenten und Moderatoren sind Gemeindemitglieder.
Jeweils um 19.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Magdalena, Georg-Kerschensteiner-Straße 1
In Fortsetzung der Veranstaltungsreihe des Vorjahres, die den Inhalt der päpstlichen Enzyklika näher brachte, sollen nun Impulse für das tägliche Leben gefunden werden.
„Übersetzungen für Laudato Si gibt es viele. Am besten ist wohl die in den Alltag.
Was … ? und  Wie…?  sind dann die Fragen, die jeweils anschließend gemeinsam besprechen werden sollen.

Dokumentation der Veranstaltungsreihe "Laudato si im Alltag"

05.02.2017:  Arm und Reich - Über die wachsende soziale Ungleichheit (Referent Rudolf Karg)
05.03.2017: Transition Town  und die Relokalisierung der Wirtschaft (Referentin: Ulli Zörntlein)
02.04.2017: Grenzen des Wachstums - Lösungen  (Referenten Heidi Maurer und Michael Dudek)
07.05.2017: Gerechtigkeit , der vergessene Weg zum Frieden (Referent Franz Dehne)
08.10.2017: Menschenbilder  (Referentin Barbara Dehne)
05.11.2017: Gesellschaftliches Miteinander  (Referentin Petra Strazdins)
Bücherliste zu den Themen
Für weitere Informationen zu den angesprochen Themen wurde eine Bücherliste erstellt. Alle Werke finden Sie zum Ausleihen in der Pfarr-Bücherei St. Magdalena. Frau Barbara Dehne aus dem Projektteam wird sie dort gerne auch beraten.
[Pfarrbüchei St. Magdalena, Ottostraße 102: Di,Sa 17-18; Do 15-17: So 10-12]
Laudato Si für Kinder
Das Anliegen von Papst  Franziskus richtet sich an alle! Versuchen Sie es, mit ihren Kindern einzusteigen. Der Deutsche Katecheten-Verein und das Kindermissionswerk "Sternsinger" haben jetzt ein Büchlein vorgelegt, in dem die Inhalte der Enzyklika für Kinder übersetzt werden. Auf knapp 40 Seiten greift "Laudato si' - Unsere Erde in Gefahr!" zentrale Themen der Enzyklika auf und erklärt sie kindgerecht.
Dazu gibt es Arbeitshilfen für Lehrer und Lehrerinnen. Speziell die Einführung hierzu (Seite 4 - 6) mit einer kurzen und prägnanten Zusammenfassung der Enzyklika könnte Sie ermuntern, sich gemeinsam in der Familie mit den vom Papst angesprochenen Zusammenhängen zu befassen und in kleinen Schritten familieneigene Lebensgewohnheiten danach auszurichten.

Die Dokumentation der ersten Laudato-Si-Reihe in 2016 findet sich im Archiv (hier)

Logo Münchner Bildungswerk

16. März 2017
Ökumene zwischen Papst Franziskus und Martin Luther

Vortrag
Matthias Drobinski
geb. 1964, Journalist, Studium u.a. katholische Theologie
seit 1997 bei der Süddeutschen Zeitung, dort als innenpolitischer Redakteur für Kirchen und Religionsgemeinschaften zuständig

20:00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2
Der Vortrag thematisiert ein erstmalig gemeinsames Begehen des Reformationsjubiläums.

25. März 2017
In der Liturgie vergegenwärtigt sich das Werk der Erlösung

Besinnungstag der Pfarrverbände Ottobrunn und Vier Brunnen
mit einem Referat von
Dr. Josef Steiner
geb. 1945
österreichischer röm.-kath. Theologe, Pastoralreferent
1975 bis zum Ruhestand 2011 arbeitete er für die Erzdiözese München und Freising  – zuletzt als Leiter des „Fachbereichs Sakramentenpastoral, Gemeindekatechese und ehrenamtliche Laiendienste“. Seine Modelle der Sakramentenvorbereitung und Gemeindekatechese gaben auch über die Grenzen des Erzbistums hinaus wichtige Impulse für die Umsetzung der Anliegen des II. Vatikanischen Konzils

14:30 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2
Das Referat behandelt die Bedeutung der Mitarbeit der Laien in der Liturgie im Kontext zum II. Vatikanischen Konzil, das die Kirche als Volk Gottes, als die Gemeinschaft aller Gläubigen definiert.
Anmeldung erforderlich
(siehe nachfolgende Einladung)!

Logo für Erwachsenenbildung Ottobrunn

24. April 2017
"Wer bin ich?"

Orientierung finden für das eigene Leben
im Gespräch mit
Prof. Dr. Harald Lesch und Dr. Alois Prinz

Prof. Dr. Harald Lesch
: geb.1960
Astrophysiker, Naturphilosoph, Wissenschaftsjournalist, Fernsehmoderator, Buchautor
Professor für Physik an der Ludwig-Maximilians-Universität in München,
Lehrbeauftragter für Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München
Dr. Alois Prinz
: geb. 1958
Schriftsteller, Buchautor
Moderation: Martina Hirschsteiner und Cornelia Stadler
Pfarrerinnen in der Michaelskirchengemeinde

19.30 Uhr im Gemeindesaal der Michaelskirche, Ganghoferstraße 28, Ottobrunn
Fragen von Jugendlichen werden der Anknüpfungspunkt für den Dialog über die biographische Spurensuche und die mögliche Entwicklung von Zukunftsvisionen sein.

Siehe auch die Website der Michaelskirchengemeinde (hier)

22. Juni 2017
Meine Berufung zum Priester und Ordensmann

Pater Jis Mangaly

geb. in Thuravoor, Bundesstaat Kerala, Südindien.
1995 Eintritt in die ‚Missionary Congregation of the Blessed Sacrament‘ (MCBS), Studium Philosohie und Theologie, 2007 Priesterweihe, 2010 Seelsorge in Deutschland, seit 15. 11 2016 Pfarrvikar in den Pfarrverbänden Ottobrunn und Vier Brunnen

20:00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2

8. Juli 2017
Land und Leute in Südindien - Freude trotz materieller Armut

Vortrag mit Lichtbildern
Gerhard und Ulrike Albert
Gerhard Albert  ist Vorsitzender des Vereins „Zukunft für Menschen in
Südindien e. V.“ (ZmS), der Hilfsprojekte im Bundesstaat Tamil Nadu an der Südspitze Indiens, vorantreibt. Albert ist Gemeindemitglied in St. Albertus Magnus und singt dort im Kirchenchor.

19:30 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2
Gerhard und Ulrike Albert bereisen regelmäßig ihr Arbeitsgebiet im
Bundesstaat Tamil Nadu an der Südspitze Indiens und  berichten über die Hilfsprojekte, die sie dort  vorantreiben. „Es gibt so viel Bedürftigkeit in diesem Gebiet, aber auch viel Schönes und lachende Gesichter, trotz der großen materiellen Armut“.

Logo Münchner Bildungswerk

28. September 2017
Die Reformation und die Heiligen

Vortrag
Prof. Dr. Gunther Wenz
geb. 1949, evangelischer Theologe
seit 1995 bis 2015 Professur für Fundamentaltheologie und Ökumene
an der evangelisch-theologischen Fakultät der LMU München


20:00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2
Der Vortrag versteht sich als ein Beitrag zum Reformationsjahr 2017.

12. Oktober 2017
Berufung zum gottgeweihten Leben

Vortrag
Pastoralassistentin Alexa Weber

2007 Eintritt in das karmelitanische Säkularinstitut "Notre-Dame de Vie" in Südfrankreich, Näheres hierzu hier
seit 06.09.2016 in der Seelsorge für die Pfarrverbände Ottobrunn und Vier Brunnen

20:00 Uhr, im Pfarrsaal von St. Otto, Beiser Straße 1
Alexa Weber erzählt von ihrer Berufung zum gottgeweihten Leben
und von ihrer Gemeinschaft „Notre Dame de Vie“

Logo Münchner Bildungswerk

26. Oktober 2017
Auferstehung der Toten oder am Ende das Nichts?

Vortrag
Prof. Dr. Gerhard Lohfink
geb. 1934, röm.-kath. Priester und Theologe
Professur an der Uni Tübingen bis 1986,
jetzt Theologe in der Katholischen Integrierten Gemeinde (KIG)

20:00 Uhr, im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Straße
Zum Thema: Wie unsere Gesellschaft den Tod zu bewältigen sucht.

9. November 2017
Beten - Wie geht das ?

Vortrag
Pastoralassistentin Alexa Weber

2007 Eintritt in das karmelitanische Säkularinstitut "Notre-Dame de Vie" in Südfrankreich, Näheres hierzu hier
seit 06.09.2016 in der Seelsorge für die Pfarrverbände Ottobrunn und Vier Brunnen

20:00 Uhr, im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2
Im Vortrag gibt die Referentin Hinweise und Ratschläge, sucht aber auch den Austausch mit den Zuhörern und den Bezug zur Praxis.

zu den aktuellen Veranstaltungen der Erwachsenenbildung