Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrei Herz Jesu München

Romanstr. 6, 80639 München, Telefon: 089-1306750, E-Mail: Herz-Jesu.Muenchen@ebmuc.de
Herbst-Meditation<br/>Herz Jesu München
@ imago/Photocase

An einem sonnigen Platz

„Licht ist dein Kleid, das du anhast“
(Psalm 104, Vers 2a)





aus Psalm 104


Lobe den Herrn, meine Seele!
Herr, mein Gott, du bist so herrlich;

du bist schön und prächtig geschmückt.
Licht ist dein Kleid, das du anhast.
Du breitest den Himmel aus wie einen Teppich;
der du das Erdreich gegründet hast auf festen Boden,
dass es bleibt immer und ewiglich.

Du lässt Wasser in den Tälern quellen,
dass sie zwischen den Bergen dahin fließen,
dass alle Tiere des Feldes trinken, und das Wild seinen Durst lösche.

Du feuchtest die Berge von oben her,
du machst das Land voll Früchte, die du schaffest.

Du lässt Gras wachsen für das Vieh
und Saat zu Nutz den Menschen,
dass du Brot aus der Erde hervorbringst,

dass der Wein erfreue des Menschen Herz
und sein Antlitz schön werde vom Öl
und das Brot des Menschen Herz stärke.

Die Bäume des Herrn stehen voll Saft,
die Zedern des Libanon, die er gepflanzt hat.
Dort nisten die Vögel, und die Reiher wohnen in den Wipfeln.

Herr, wie sind deine Werke so groß und viel!
du hast sie alle weise geordnet, und die Erde ist voll deiner Güter.

Es warten alle auf dich,
dass du ihnen Speise gebest zur rechten Zeit
.

Die Herrlichkeit des Herrn bleibe ewiglich,
der Herr freue sich seiner Werke!
Lobe den Herrn, meine Seele! Halleluja!


Vater geht mit Kind im Kinderwagen im Wald spazieren.
© imago/westend61
Ohne die Sonne gäbe es kein Leben.
Ich nehme die Wärme der Sonne auf der Haut wahr.
 
Ich nehme das Licht wahr. Auch mit geschlossenen Augen.
Ich schließe die Augen, drehe mich von der Sonne weg.
Ich drehe mich wie eine Blüte wieder zur Sonne hin und öffne mich für Licht und Wärme.