Pfarrei Am Tachinger See - Mariä Himmelfahrt

Am Tachinger See, Kirchberg 2, 83373 Taching a. See, Tel. 08681/331, E-Mail: Maria-Burg@ebmuc.de
Die Glocken der Burger Kirche
Links die Marienglocke und rechts die kleinere Glocke.

Die Glocken der Burger Kirche

Über die beiden Glocken der Burger Kirche schreibt Siegfried Müller in seinem Kirchenführer:
Die beiden Glocken erklingen in den Tönen as und c. Die größere (as) mit etwa 650 kg Gewicht trägt die Inschrift: "O + maria + orate (betet!) + pro + nobis mdxxiv (1534) + hans + schuhpeck + purger + zu + purkhausen"; sie zeigt die Madonna mit dem göttlichen Kind und trägt die Jahreszahl MDXXXIV (1534). Die kleinere wiegt etwa 400 kg; sie ist ohne Inschrift.

Da die Glocken in Burg noch nicht elektrifiziert sind, dürfen sie zur Freude der Ministranten und des Mesners noch von Hand geläutet werden. Sie erklingen deshalb nur vor den Gottesdiensten, bei der Wandlung und zum Wettersegen. Der Mesner läutet die Marienglocke auch bei der Taufe eines Kindes, wenn es in die Christliche Gemeinschaft aufgenommen wird. Bei einem Sterbefall wird die Totenglocke (kleine Glocke) geläuet.

Andi Kraller

Läuten der kleinen Glocke
Läuten der Marienglocke
Plenum-Geläut