Kath. Kindergarten St. Martin

St.-Martin-Str. , 85298 Scheyern, Telefon: 08441/3904, E-Mail:
Bausteine
Bausteine
Copyright:Stephanie Fierenkothen

Basiskompetenzen und deren pädagogische Umsetzung

Basiskompetenzen sind grundlegende Fertigkeiten und Persönlichkeitsmerkmale, die das Kind befähigen, sich mit anderen Kindern und Erwachsenen, sowie mit seiner Umwelt auseinander zu setzen.

Der Erwerb und die Stärkung dieser Basiskompetenzen ist das Fundament der gesamten Bildungs- und Erziehungsarbeit im Vorschulalter, gemäß dem Bayrischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes (BayKiBiG).

Jedem Kind persönliches Verständnis entgegen zu bringen und Geborgenheit zu geben - das halten wir für die wichtigste Grundlage im Sinne einer positiven Entwicklung.

Es gilt, jedem uns anvertrauten Kind eine ganzheitliche Erziehung, Förderung und Bildung zukommen zu lassen. Spielen und kindgerechtes Lernen unter Beachtung entwicklungsbedingter Zeitfenster, prägen unseren Alltag. Jedes Kind soll das Recht auf selbstgetroffene Entscheidungen entsprechend dem Entwicklungsstand haben (Partizipation). In einer Umgebung, in der sich Kinder beteiligen dürfen und ihre Anliegen ernst genommen werden, können sich junge, selbstbewusste Menschen entwickeln.
Zudem unterstützen wir positive Kontakte zu Gleichaltrigen und
Freundschaftsbeziehungen, denn die Ko-Konstruktion lässt uns wissen, dass Lernen durch Zusammenarbeit stattfindet. Die geistige, sprachliche und soziale Entwicklung wird so durch die soziale Interaktion miteinander gefördert.
Verschiedene Themenbereiche fordern die Kinder heraus, alte und neue Stärken zu entdecken und weiter zu entwickeln. Dabei werden sie von uns vor allem in folgenden Bildungs- und Entwicklungsbereichen gefördert.

Bildungsbereiche und Beispiele unserer vielseitigen Arbeitsweise:

Wertorientierung und Religiosität

  • Tägliches Gebet


  • Feste im kirchlichen Jahreskreis


  • Biblische Geschichten


  • Naturanschauungen

Emotionalität, soziale Beziehungen und Konflikte

  • Freispielzeit


  • Kreis-, Sing- und Gesellschaftsspiele


  • Gesprächsrunden


  • Knüpfen und Pflegen von Freundschaften  
    Sprache und Literacy

    • Durch Sprache mit anderen in Kontakt treten


    • Sing-, Kreis- und Fingerspiele


    • Bilderbücher/Geschichten/Märchen


    • Rollen- und Theaterspiele


    • Hör- und Sinnesspiele


    • Würzburger Sprachmodell

    Informations- und Kommunikationstechnik, Medien

    • Umgang mit Fotoapparat


    • Entdecken der vielfältigen Medienwelt


    • Umgang mit Hörmedien

    Mathematik

    • Zählen der Kinder im Morgenkreis


    • Gesellschaftsspiele


    • Arbeitsblätter


    • Zahlenland

    Naturwissenschaft und Technik

    • Experimente


    • Aktualisieren des Gruppenkalenders


    • Bewusstes Erleben der Jahreszeiten


    • Basteln und werken mit verschiedenen Materialien

    Umwelt

    • Exkursion in den Wald


    • Tägliches Spielen im Garten


    • Mülltrennung


    • Lebenswelten von Menschen /Tieren /Pflanzen kennenlernen

    Ästhetik, Kunst und Kultur

    • Freies Arbeiten am Mal- und Basteltisch


    • Umgang mit unterschiedlichen Werkstoffen


     
    Musik

    • Tägliches Singen


    • Kennenlernen verschiedener Musikinstrumente


    • Kreis- und Singspiele


    • Malen nach Musik

    Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport

    • Turnstunden


    • Täglicher Gartenaufenthalt


    • Bewegen zur Musik


    • Erlernen verschiedener Tänze

    Gesundheit

    • Obst –und Gemüsekorb


    • Tägliche gesunde Brotzeit


    • Erfahrungen sammeln durch Zubereitung von Speisen


    • Projekt „Gesunde Lok"


    • Achtung auf Körperhygiene bzw. -pflege

    Entwicklung von Widerstandsfähigkeit (Resilienz)*

    • Freispielzeit


    • Kleingruppenarbeit


    • Routine, Rituale kennenlernen und erleben


    • Konstruktiver Umgang mit Lob und Kritik

    Vorbereitung und Begleitung des Übergangs eines jeden Kindes

    • Informationsabend


    • Kennenlernnachmittag


    • Kennenlernspiele, Rituale


    • Vorschule


    • Gegenseitige Besuche von Kindergarten und Schule

    Umgang mit individuellen Unterschieden und soziokultureller Vielfalt

    • Altersgemischte Gruppen


    • Freie Wahl der Spielpartner


    • Kinder lernen von Kindern durch Beobachtung, Nachahmung und Mitspielen
    Mädchen und Jungen – Geschlechtersensible Erziehung

    • Kennenlernen des eigenen Körpers


    • Projekt „Starke Kinder"

    Interkulturelle Erziehung

    • Kennenlernen verschiedener Kulturen durch:


    • Bilderbücher, Geschichten, Lieder, Projekte

     
    Diese Themenbereiche finden sowohl in der Gesamt- und Kleingruppe, als auch gruppenübergreifend statt. Wir legen großen Wert auf Beständigkeit von nachweislich Gutem. Wir halten bewusst an Bewährtem fest und jagen nicht jedem pädagogischen Trend hinterher.

     
    *Resilienz (Widerstandsfähigkeit)
    Ein positives Selbstwertgefühl, Selbstbewusstsein und eine sichere Bindung zu Bezugspersonen sind grundlegende Eigenschaften für die Resilienz.
    Resilienz besagt die Fähigkeit, die eigenen Kompetenzen für die positive Bewältigung von Veränderungen und Belastungen zu nutzen.
    Unser über viele Jahre hinweg beständiges Team baut eine stabile, emotional-positive Beziehung zu den Kindern auf, damit ein sicheres Bindungsmuster entwickelt werden kann. Die Kinder erfahren emotionale Wärme und Zuwendung, um sich selbst als wertschätzend und kompetent zu erleben.
    Durch verschiedenste Aktivitäten, die auf das jeweilige Kind entsprechend abgestimmt sind, können wir individuell auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen und sie in ihrem Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein stärken.