Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Brannenburg-Flintsbach

Kirchenstr. 26, 83098 Brannenburg, Telefon: 08034-90710, E-Mail: PV-Brannenburg-Flintsbach@ebmuc.de

FIRMUNG IM PFARRVERBAND Infos und Berichte zur Firmung

Firmung

Jugendgottesdienst mit Segen und Firmanmeldung

Samstag, 21. September 19:00 Uhr

Im Pfarrverband Brannenburg-Flintsbach sind alle Schüler der 8. Klassen
(oder höher) zur Firmung Ende April eingeladen.
Alle, die aus dieser Klassenstufe 2020 im PV Brannenburg-Flintsbach gefirmt werden möchten, sollen am Samstag, den 21. September um 19 Uhr
in die Brannenburger Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt zum Gottesdienst kommen.
Dort erfahren Sie alles zur Firmanmeldung.
Wer nicht kommen kann, möchte sich bitte mit Diakon Thomas Jablowsky als Verantwortlichem der Firmvorbereitung in Verbindung setzen.
Zu diesem Gottesdienst sind auch insbesondere alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen eingeladen, die einen neuen Lebensabschnitt beginnen:
Ausbildung, Studium oder einen neue Arbeitsstelle.
Wer möchte, kann sich am Ende des Gottesdienstes für die bevorstehende Zeit segnen lassen.
Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von einem Chor unter der Leitung von Lisa Land.

Firmlinge räumen den Flintsbacher Gletschergarten

Im Rahmen der 72-Stundenaktion des Bundes der Deutschen katholischen Jugend haben sieben Firmbewerber des Pfarrverbandes Brannenburg Flintsbach den Auftrag bekommen, den Gletschergarten Flintsbach zu verschönern. In Kooperation mit dem Rathaus, wo eher die Vermüllung vermutet wurde, haben die Jugendlichen der 8. Klasse in zwei Tagen vier große Anhänger Grüngut aus dem eiszeitlichen Geotop herausgeschnitten und abtransportiert, Pflanzen, die auf Dauer den Fels zerstören würden. Außerdem haben sie das Eisengeländer lackiert und eine Bank aus gespendeten Paletten errichtet. So sind nun die Spuren des Inntalgletschers wieder gut zu sehen.
In Absprache mit Bürgermeister Stephan Lederwascher und ihrer Eltern durften die Jugendlichen am Geotop zelten. Neben dem Engagement, anstrengender Arbeit und einigen kleineren Blessuren kam der Spaß in der Gruppe nicht zu kurz. Am Samstagnachmittag besuchte Otto Lederer MdL die Aktionsgruppe und zeigte sich vom Eifer der Jugendlichen begeistert.
Unterstützt wurden die jungen Katholiken vom Rathaus Flintsbach, von der Pfarrei Flintsbach mit Auto und Anhänger, vom Lagerhaus Flintsbach, von den Familien Holzner, Seiler, Prechtl (Edeka) und Baumann. Erste- Hilfe-Material gab es aus der Praxis Dr.Dachauer. Ein Zimmerer von der Landjugend hat beim Bau der Bank geholfen. Schließlich hat Herr Mädler angeboten, die Farbe für die neuerstellte Bank zu sponsern. Vielleicht finden sich ja auch noch Sponsoren für ein abschließendes Grillfest am Gletschergarten, mit dem dem ehrenamtlichem Engagement der Jugendlichen und allen Helfern gedankt werden kann.
Beim abschließenden Aufräumen am Sonntag begegnete die Gruppe vielen Spaziergängern, die sich überrascht zeigten, wie aufgeräumt und gut einsehbar der Gletschergarten nun sei.
 
Bilder gibts unten beim Link 72h