Pfarrverband Eichenau-Alling

Hauptstraße 2 | 82223 Eichenau | Telefon: 08141 3782-0 | Mail: Hl-Schutzengel.Eichenau@ebmuc.de

Mariä Himmelfahrt 2020 Gottesdienst im Pfarrgarten & Kräuterbuschbinden

Mariä Himmelfahrt 2020

Feierlicher Gottesdienst im Pfarrgarten

Ein besonderer Gottesdienst fand an Mariä Himmelfahrt in Eichenau statt.
Um möglichst vielen Gläubigen die die Teilnahme an der Eucharistiefeier zu ermöglichen, fand diese statt in der Pfarrkirche im Pfarrgarten statt.
Etwa 70 Gemeindemitglieder fanden sich zum Gottesdienst dort ein.
Mariä Himmelfahrt 2020
Die Kräuterbuschen vor dem Altar
Dabei segnete Pfarrer Martin Bickl die von den Gläubigen mitgebrachten Kräuterbuschen.
Eine kleine Gruppe der Pfarrgemeinde hatte am Vortag Kräuterbuschen gebunden, die nach der Segnung von den Teilnehmern mit nach Hause genommen werden konnten.

Kräuterbuschbinden zu Mariä Himmelfahrt

Es ist ein alter katholischer Brauch, dass vor Mariä Himmelfahrt Kräuter gebunden werden, die dann im Gottesdienst gesegnet werden. Das Sammeln und Segnen von Heilkräutern ist Symbol dafür, dass Gott uns Heilung verspricht und schenkt.
Eine kleine Gruppe hat sich heuer auch in unserer Pfarrei am Vorabend des Feiertages getroffen und unter freiem Himmel – mit dem nötigen Abstand – gemeinsam gebetet und die mitgebrachten Kräuter zu Sträußen gebunden. Die Bitten und der Dank wurden unter den besonderen Schutz Mariens gestellt.
In vielen Bildern und Gebeten wird die Gottesmutter Maria mit Pflanzen und Blumen in Verbindung gebracht: Sie wird als „Königin der Blumen“, als „Rose ohne Dornen“, als „Lilie des Feldes“, als „Beschützerin der Feldfrüchte“, als „Kornmutter“ bezeichnet.
Wer sich schon immer gefragt hat, welche Bedeutung die verschiedenen Heilkräuter sowie deren Anzahl haben, konnte dies in der Andacht erfahren:
„Die Anzahl der Kräuter orientiert sich an heiligen Zahlen:
Die Zahl 7: 7 Sakramente, 7 Schmerzen Mariens, 7 Schöpfungstage.
Die Zahl 9: 9 ergibt 3 mal 3; 3 ist die Zahl der Dreifaltigkeit.
Die Zahl 12: 12 Stämme Israels, 12 Jünger Jesu.
In manchen Regionen gibt es sogar Buschen mit 72 (6X 12), 77 oder 99 Kräutern.
Mariä Himmelfahrt 2020
  • Die Königskerze, als Königin der Blumen, darf in der Mitte stehen. Sie hilft gegen Nervenschmerzen oder Bronchitis. Früher haben die Menschen geglaubt, dass sie Gewitter und Blitzschlag abwehrt.
  • Das Johanniskraut hilft Menschen, deren Seele verdunkelt ist durch Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit und bringt Sonne ins Haus.
  • Die Schafgarbe ist eine vielseitige Heilpflanze. Sie hilft bei Kreislaufbeschwerden und bei verschiedenen Beschwerden von Frauen.
  • Die Melisse schenkt Ruhe, Entspannung und erholsamen Schlaf.
  • Die Ringelblume gehört in jeden Kräuterbuschen. Die Menschen schätzen die pflegende und Wunden heilende Wirkung in Salben.
  • Die Pfefferminze hilft gegen allerlei Verdauungsbeschwerden.
  • Der Salbei lindert Entzündungen und Halsschmerzen.
  • Die Rose gilt als Sinnbild für Maria schlechthin, der „Rose ohne Dornen“.
  • Nicht zu vergessen ist das Korn, das Getreide, das uns täglich Nahrung bietet.“
Der Kräuterbuschen erhält mit der Segnung eine neue Bedeutung: Er drückt den Dank für die Gaben der Schöpfung und die Bitte um die Zuwendung Gottes aus. Maria als unsere Fürsprecherin kommt dabei eine besondere Stellung zu. Eindrücklich kommt dies in einem alten Marienlied zum Ausdruck:
Mariä Himmelfahrt 2020
„Maria breit den Mantel aus,
mach Schirm und Schild für uns daraus.
Lass uns darunter sicher steh`n,
bis alle Stürm` vorüberzieh`n.
Patronin voller Güte,
uns allezeit behüte.“