Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Eichenau-Alling

Hauptstraße 2 | 82223 Eichenau | Telefon: 08141 3782-0 | Mail: Hl-Schutzengel.Eichenau@ebmuc.de

Spendenaktion "Bau der inklusiven weiterführenden Schule St. Pamachius"

Moshi
Der Pfarrverband Eichenau-Alling unterstützt das Projekt "Bau der inklussiven weiterführenden Schule St. Pamachius" der Diözese Moshi am Kilimandscharo in Tansania.

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Projekt.

Spendenaktion 2018

Während der Zeit im August 2018, in der Severian Mafikiri in unserem Pfarrverband ist, können Sie sich bei ihm über das Projekt informieren. 

Am Sonntag, 19.08.2018, wird in den Gottesdiensten für das Projekt gesammelt. Spenden für das Projekt (gerne auch mit Spendenquittung) sind jederzeit möglich mit einer Überweisung mit dem Vermerk „Schulprojekt Diözese Moshi“ an die Kath. Kirchenstiftung Eichenau, IBAN DE80 7509 0300 0002 1514 05.
 
Vergelt’s Gott,
Martin Bickl, Pfarrer,
Leiters des Pfarrverbands Eichenau - Alling
Und hier einige neue Bilder...
St. Pamachius
St. Pamachius
St. Pamachius
St. Pamachius
2017

Mehrzweckhalle

2017

Verwaltungsgebäude

2017

Fr. Patrick, Projektleiter

2017

Badezimmer-Türen

2017

Korridor zu den Schlafräumen

2017

Fenster im Wohnheim

2017

Mädchen-Wohnheim

2017

Jungen-Wohnheim und Wäscherei

2017

Toiletten-Türen


In einem Brief an Gönner und Freunde schreibt der Bischof von Moshi, lsaac Amani:

"... Wir haben begonnen, eine inklusive weiterführende Schule zu bauen. Wir brauchen finanzielle und materielle Unterstützung. Ausstattung für Blinde, Albinos und Körperbehinderte zu kaufen, ist eine Herausforderung. Wir benötigen Möbel wie Pulte, Stühle, Tische. Wir werden Küchengeräte, Herde etc. brauchen. ..."
Briefkopf Bischof
Diözese Moshi
Diözese Moshi - zur Homepage
Weitere Informationen zum Projekt und zur Diözese Moshi finden Sie hier:

Karibu – ein Bericht aus Tansania

Im Januar 2016 folgte Familie Newzella aus Alling einer Einladung von Fr. Severian Mafikiri und besuchte ihn in Tansania.
Von den Eindrücken, die sie von Land und Leuten sammelten, schreiben sie in ihrem Reisebericht.