Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Eichenau-Alling

Hauptstraße 2 | 82223 Eichenau | Telefon: 08141 3782-0 | Mail: Hl-Schutzengel.Eichenau@ebmuc.de

Pfarrverbandsrat

PGR-Klausur in Eichenau

Am 21. April trafen sich die neuen Pfarrgemeinderäte aus Eichenau und Alling zur Klausur in Pfarrzentrum in Eichenau.
PGR-Klausur 2018
Die Pfarrgemeinderäte aus Alling und Eichenau
Nach dem gegenseitigen Kennenlernen ging es an die inhaltliche Arbeit.
Das erste Thema war die Organisation und inhaltliche Schwerpunkte des Pfarrverbandsrats.

Nach dem Mittagessen wurde in getrennten Gruppen Themen der beiden PGRs besprochen.
Zum Abschluss bestimmten die Pfarrgemeidenräte ihre Vertreter in Pfarrverbands- und Dekanatsrat.

PGR Eichenau

Vertreter im PV-Rat:
Simon Würfl
Cornelia Kraus
Gérard Korsch

Deligierte im Dekanatsrat:
Maria Escobar

PGR Alling

Vertreter im PV-Rat:
Annemarie Herz
Georg Pfannes
Markus Nave

Deligierter im Dekanatsrat:
Markus Nave

Augsburger Dom
Dom Mariä Heimsuchung in Augsburg
Foto: S. Schachtl

Auf den Spuren Luthers

Pfarrgemeinderäte und Kirchenverwalter des Pfarrverbands begaben sich am 11. Februar 2017 auf die Spuren Luthers in Augsburg.

Von dem Ausflug berichtet die Allinger PGR-Vorsitzende Stefanie Schachtl:

Augsburg leuchtete.

Die Studienfahrt der PGRe und KVen des Pfarrverbandes führte 2017 zu Wegstationen Luthers in Augsburg. Die historische Stadtführung begann im ehemaligen Karmeliterkloster St. Anna, in dem Martin Luther bei einem Studienkollegen aus Wittenberg Obdach fand, als er 1518 zur Widerlegung seiner Thesen zum Reichstag zitiert wurde.

Fugger-Mausoleum und erstes evangelisches Gotteshaus liegen hier in einem Raum vereint, Kernthema der ganzen Führung: Jakob Fugger der Reiche als heimlicher Antagonist der Reformationsbewegung - nicht zuletzt aus pekuniären Interessen unterstütze er Rom und die Habsburger Kaiser.

Im Klosterareal auch das älteste Gymnasium Deutschlands, als dessen Leiter die freie Reichsstadt Augsburg Hieronymus Wolf berief, der zum ersten Mal Fachlehrer für die zu unterrichtenden Fächer einsetzte. Auch die Mädchenschulen der Englischen Fräulein um Maria Ward konnten in Augsburg schon sehr früh Fuß fassen.

Zweite Station: die Fuggerresidenz und interessante und auch in moderner Zeit durchaus vertraut wirkende Hintergründe zum Thema Geld und Macht und sozialer Wohnungsbau. Dann- über die Kaisermeile am Zeughaus mit Bronze-gelocktem Erzengel Michael vorbei - zur dritten Station, der ehemaligen Pfalz auf dem heutigen Domberg, in der 1539 die von Melanchthon verfasste "Confessio Augustana" verlesen wurde. Heute erstrahlt hier fürstbischöflicher Rokoko in der Februarsonne -womit die Überleitung zu einem vergnüglichen Mittagsmahl im "Bayerischen Haus am Dom" bestens gelang.

Auf dem Heimweg noch ein kurze Stippvisite in der von John Pawson 2013 vollständig neu gestalteten Moritzkirche in der Augsburger City, ein äußerst beeindruckender Gottesraum, dessen Besuch jedem Augsburgbesucher ans Herz gelegt sei.

Mitglieder des Pfarrverbandsrates

Martin Bickl, Pfarrer
Georg Pfannes, Vorsitzender
Cornelia Kraus, stellv. Vorsitzende
Gérard Korsch, Schriftführer
Annemarie Herz
Markus Nave
Simon Würfl

PVR-Sitzung

PVR-Protokoll

Sitzungs-Termine: