Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Fürstenfeld

Kirchstraße 4, 82256 Fürstenfeldbruck
Telefon 08141/5016-0, e-mail

Unser Pfarrer stellt sich vor

Seit mehr als 1200 Jahren werden auf dem Gemeindegebiet des Pfarrverbandes Fürstenfeld Gottesdienste gefeiert. Wie viele Pfarrer es seither gab? Unzählige! Meine Gedanken und Genesungswünsche sind hier besonders bei meinem direkten Vorgänger Pfarrer Albert Bauernfeind.
Seit dem ersten März dieses Jahres darf ich hier meinen Dienst tun und dabei die Arbeit meiner Vorgänger fortführen, die hier seit vielen Jahrhunderten die Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus verkündigten und somit ein Zeichen der Hoffnung und des Friedens für diese Kirche, ihre Gemeinden und die ganze Stadt setzten.
 
Mein Name ist Otto Gäng. Geboren bin ich im September 1965 in Freudenstadt im Schwarzwald und durfte meine Kindheit und Jugend am Bodensee verbringen. Das Studium der Theologie führte mich nach München und Münster. Schwerpunkt meines Studiums war die Christliche Sozialethik. Vor dem Pastoralkurs absolvierte ich ein Wirtschaftspraktikum und nach der Priesterweihe kam ich 1993 als Kaplan zum ersten Mal in den Landkreis Fürstenfeldbruck – für drei Jahre nach Gröbenzell. Nach meiner zweiten Kaplanstelle in Markt Schwaben wechselte ich in die Militärseelsorge und betreute in den folgenden sieben Jahren die Standorte Erding/Freising, Köln-Wahn und Munster mit diversen Auslandsverwendungen. In dieser Zeit war ich am Standort Köln-Wahn der Katholische Dekan beim Luftwaffenführungskommando bzw. am Standort Munster stellvertretender Dekan für Niedersachsen/Bremen. 2004 fasste ich den Entschluss, in die territoriale Gemeindeseelsorge zurückzukehren und wurde mit der Pfarrei St. Benedikt in Gauting für fast 14 Jahre betraut. Und nun: der Pfarrverband Fürstenfeld.

Eine neue Gemeinde lernt man am besten zu Fuß kennen. Dabei hilft mir mein Weggefährte, ein belgischer Schäferhund, denn er treibt mich aus den heiligen Hallen und Wänden in die Räume des Lebens hier im Pfarrverband Fürstenfeld. Nicht nur im Hören, sondern gerade auch im Sehen lässt sich Vieles verstehen.

Ich jedenfalls freue mich auf die neue Aufgabe mit all den neuen Wegen und Räumen. Im Pfarrverband Fürstenfeld möchte ich an verantwortlicher Stelle zusammen mit ihnen und vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an einem „Haus aus lebendigen Steinen" bauen und eine immer noch aktuelle Botschaft verkündigen, die uns Antworten auf unser Leben bietet. Vor allem aber, dass wir unseren Weg nicht allein zu gehen brauchen, denn er geht mit. Der Herr selbst, den wir verkünden, führt durch die Zeit.

Alles Gute und Gottes Segen wünsche ich uns für den vor uns liegenden, gemeinsamen Weg.

Otto Gäng
Leiter Pfarrverband Fürstenfeld