Pfarrverband Haar

St. Konrad, St. Bonifatius, St. Martin

Rückblick

Ottendichl_nach Renovierung

Kirche St. Martin erstrahlt in neuem Glanz

"Sogar die roten Lippen der Putten erkennt man nun wieder", berichtet Pfarrer Albert Schamberger begeistert. St. Martin, Ottendichl, ist frisch renoviert. Am Sonntag, 20.09. wird zum ersten Mal wieder in dem nun hell strahlendem barocken Kirchenraum Gottesdienst gefeiert. Zum Auftakt gibt es gleich einen besonderen Gottesdienst: die Viertklässler aus Ottendichl dürfen Erstkommunion feiern.

Segen für die Schüler der Mittelschule Haar

Segen für die Mittelschule

Da unter Coronabedingungen keine großen Schulanfangsgottesdienste stattfinden können, waren Frau Becker von der Jesuskirche und Frau Wieser von unserer Seite in allen Klassen der Mittelschule St. Konrad unterwegs und haben Segen und Schokolade verteilt. Vielen Dank für die große Unterstützung an Herr Merk und das Direktorat. Wir wünschen allen Schülern und Lehrern einen gesegneten Schulstart und gute erste Schulwochen!

Lebenszeichen der Chöre

In Zeiten der Pandemie ist es leider nicht möglich mit den Chören in gewohnter Weise im Gottesdienst zu singen. Auch das geplante Konzert im Mai „Klassik trifft Gospel“ mußte auf nächstes Jahr verschoben werden. Das gemeinsame Singen geht besonders den Sängern ab. Die Chöre von St. Konrad habe trotzdem fleißig im Videochat geprobt.
 
Vor der Sommerpause haben ein paar mutige Sänger jeder für sich alleine zu Hause ein Lied aus unserem Konzertprogramm aufgenommen. Chorleiterin Christa Maria Hell hat die einzelnen Stimmen übereinandergelegt und ein „richtiges“ Chorstück daraus gemacht und mit einer Diashow hintergelegt.
 
Sie sagt: "Der Psalm 'Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt' hat mir im absoluten Lockdown Mut gemacht, nach vorne zuschauen. Ich danke Allen, die mich in dieser besonders für Musiker schweren Zeit unterstützen."

Restaurierung St. Martin, Ottendichl

Restaurierung der Kirche St. Martin

Die Kirche St. Martin, Ottendichl, ist seit einigen Wochen aufgrund umfangsreicher Restaurierungsarbeiten geschlossen. Der Innenputz musste großflächig abgeschlagen und erneuert werden, die Kirchenbänke waren vom Holzwurm befallen. Die Fresken und Stuckarbeiten werden nun entstaubt.

Ferienaktion Himmelsleiter

Himmelsleitern in St. Bonifatius

Betritt man die Kirche St. Bonifatius fallen einem sofort verschiedene Leitern ins Auge. Wohin führen sie? Wer darf wohl hochsteigen? Sind hier besondere Handwerker unterwegs? Betrachtet man sie genauer entdeckt man, einige sind bunt wie die Welt oder blau wie der Himmel. Wer sich im Ersten Testament auskennt, denkt unwillkürlich an den Text von der Himmelsleiter. Jakob auf der Flucht träumt in der Nacht von einer Treppe, die bis in den Himmel reicht und auf der Engel auf- und niedersteigen. Und Gott verspricht Jakob:“ … Ich bin mit dir, ich behüte dich, wohin du auch gehst,…“ Ein Zuspruch, den auch wir heute gut gebrauchen können.  Über 20 Kinder und Jugendliche haben sich bei einem Kreativtag mit dieser Geschichte beschäftigt, Theater gespielt, gesägt, bemalt und gewerkelt. Ein Blick in den Himmel lohnt sich.
 
Herzlichen Dank an alle Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Oberministrantinnen und Oberministranten die zusammen mit PR Uschi Wieser mit Unterstützung der Jugendstelle so ein tolles Alternativprogramm für das ausgefallene Zeltlager auf die Beine gestellt haben.

Geschmückte Tür der St. Konrad-Kirche

Segensfeier des Kindergartens St. Konrad

Durch die geschmückte Tür der St. Konrad Kirche wurden die Vorschüler mit ihren Schultüten entlassen.
In unserer Abschiedsandacht haben wir die Kindergartenkinder gesegnet: "Gott sagt ja zu dir, Gott ist für dich da!" Den Kindergartenkindern war ihre Anspannung anzusehen und um so mehr strahlten dann ihre Augen, als sie ihre Schultüten überreicht bekommen haben.

Abiturabschlußgottesdienst mit Diakon Schmid

Abiturabschlußgottesdienst mit Diakon Schmid

Trotz der Coronakrise versammelten sich etliche Abiturienten und Abiturientinnen  mit ihren Eltern zu einem kleinen Abschlußgottesdienst in der St. Bonifatiuskirche. Mit so vielen hatte er gar nicht gerechnet, es mussten noch Liedzettel schnell nachkopiert werden.
Mit dem Symbol der Gießkanne erinnerte Diakon Schmid die jungen Menschen, an ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten, die sie für andere ausgießen können. Wichtig ist aber immer, selber zu schauen, wo man auftanken, sich frischen Wasser für das Leben hohlen kann.  So wie Jesus der Frau am Jakobsbrunnen lebendiges Wasser versprochen und gegeben hat, so  können wir uns von ihm immer wieder lebendiges Wasser schenken lassen.  Am Ende des Gottesdienstes nach dem Segen wünschte Diakon Schmid den Jungen Menschen, dass sie sich trauen, „volle Kanne“ ins Leben zu starten. Wir beglückwünschen auch alle Abiturienten und Abiturientinnen und wünschen ihnen Gottes Segen für den neuen Lebensabschnitt.

Ministranten im Kletterpark

Ministranten beim Klettern

Wir waren mit unsere Minis im Kletterpark Vaterstetten und hatten einen gemütlichen Nachmittag. Aus allen drei Pfarreien waren Minis vertreten, so dass ein buntes Kennenlernen statt gefunden hat. Es hat allen gut getan, sich mal wieder zu treffen und gemeinsam etwas zu machen. Michi hat als Feedback geschrieben: war nice :)

Firmvorbereitung 2020

"Ready to connect"

FIRMVORBEREITUNG: Anstatt alle Kirchen im Pfarrverband abzufahren, mussten wir unsere coronataugliche Firmrundtour auf Grund des starken Regens verkleinern. Aber trotzdem hieß es: Ready to connect!

Die erste Challenge: sich 3 Minuten lang in die Stille einer Kirche setzen und über sich selber nachdenken, eigene Schätze entdecken und Wünsche für das Leben formulieren.

Wir haben ein Netz geknüpft, symbolisch für alle Menschen, die uns wichtig sind. Auch die WhatsApp Kontakte wurden durchforstet, bei wem habe ich mich schon lange nicht mehr gemeldet.

Am Ende stand die Frage nach Gott, welchen Namen würde ich ihm geben? Letzte Aufgabe: das Kreuz als Symbol für den Glauben wertvoll zu schmücken.

Erstkommunionfeier in St. Konrad am 20.06.2020

Erstkommunion in St. Konrad

Eine ganz besondere Erstkommunion erlebten ein paar Kinder Mitte Juni in St. Konrad. Während sonst sich die Kinder eng im Altarraum aneinanderreihen und die Kirche voll ist mit Familienangehörigen und Besuchern, war aufgrund der Corona-Maßnahmen nur eine Erstkommuniongruppe versammelt. Jedes Kind durfte noch neun Personen einladen. Ein schlichter, aber doch sehr feierlicher Gottesdienst. Die Lieder wurden von einer kleinen Musikgruppe gespielt. Diese Gruppe hat schon im Vorfeld Videos mit den Lieder erstellt, damit die Kinder und Familien zu Hause üben konnten. Ebenso hatten die Kinder die Fürbitten zu Hause aufgenommen und diese wurden im Gottesdienst eingespielt. Im Herbst werden dann voraussichtlich die übrigen Erstkommunionfeiern stattfinden.

erster Dienst von T. Pastötter als Diakon

Tobias Pastötter zum Diakon geweiht

Tobias Pastötter, der seit September 2019 seinen Pastoralkurs im Pfarrverband Haar absolviert, wurde am 30.05.2020 von Kardinal Marx zum Diakon geweiht. In der Vorabendmesse in St. Konrad und in den Gottesdiensten am Pfingstsonntag in Gronsdorf und St. Bonifatius versah er zum ersten Mal seinen Dienst als Diakon.
Wir gratulieren ihm recht herzlich zur Weihe und wünschen Gottes Segen.

Steinschlange vor St. Bonifatius

Steinschlange wächst

In Corona-Zeiten ist die Idee der Steinschlangen entstanden. Bunte Steine reihen sich an Wegen oder Plätzen aneinander und symbolisieren trotz Abstand Haltens und Ausgangsbeschränkungen Zusammenhalt und Lebensfreude.
Unter dem Kreuz vor St. Bonfatius formiert sich eine solche Steinschlange. Machen Sie mit und bringen Sie Ihren bemalten Stein.

Pfr. Semel entzündet die Osterkerze

Kartage und Ostern im Pfarrverband Haar

Öffentliche Gottesdienste waren nicht möglich, aber Ostern ist deswegen nicht ausgefallen.

Fastenessen am 08.03.2020 in St. Bonifatius

Fastenessen in St. Bonifatius

Der Pfarrsaal St. Bonifatius füllte sich im Anschluss an den Jugendgottesdienst zügig. Es gab Gemüsesuppe und Kaffee und Kuchen. Zwischendrin stellte der Bruder Igor Hollmann das "Projekt Omnibus" vor, dem der Erlös des Fastenessens zugute kommt. Die Franziskaner stellen Eltern von kranken Kindern, die im Haunerschen Kinderspital behandelt werden, eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. In den meisten Fällen beinhaltet das mehr als ein Bett und eine Dusche. Die Angebote reichen von der Seelsorge über Ausflüge für Geschwisterkinder bis hin zur Feier von Weihnachten. Für den guten Zweck kamen über 500 Euro zusammen

mit Firmlingen in St. Bonifatius

Jugendgottesdienst mit Firmlingen

"Steh auf und geh." Dieser Satz aus dem Tagesevangelium war das Motto des Jugendgottesdienstes in St. Bonifatius am 08.03.2020. Die Firmlinge des PV Haar waren dazu ganz besonders eingeladen. Pastoralreferentin Uschi Wieser fragte, wofür man aufstehen würde und wofür man Ausreden findet, um eben nicht aufstehen zu müssen. Beim Kirchenausgang hatten dann alle Kirchenbesucher die Möglichkeit zur Abstimmung, wofür sie am meisten eintreten. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch verschiedene Angebote an die Firmlinge.

Taufvorbereitung

Taufvorbereitung

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ – Wer bist du für mich? Wo kann ich dich spüren?
Seit einigen Wochen bereiten sich vier Kinder unseres Pfarrverbands zwischen sechs und neun Jahren auf das Sakrament der Taufe vor. Drei von ihnen werden dann im Frühjahr das Sakrament der Heiligen Kommunion empfangen.
Gemeinsam gehen sie den Weg und dürfen Jesus als ihren Freund und Begleiter kennenlernen.
Die Feier der Taufe ist geprägt von Symbolen und zeichenhaften Handlungen. Das Übergießen mit Weihwasser, das Entzünden der Taufkerze, das Anziehen des weißen Taufkleides, die Salbung mit Chrisam, das Kreuzzeichen und der Namenspatron des jeweiligen Kindes. Diese durften die Täuflinge bei einer der gemeinsamen Gruppenstunden mit allen Sinnen kennenlernen.
Die Kinder haben nachgespürt, wer oder was Gott, Jesus und der Heilige Geist für sie persönlich sind und in ihrem ganz eigenen Glaubensbekenntnis zusammengefasst.

Übergabe der Sammelboxen

Übergabe der Handyboxen an missio

Die "72" auf den Kästen erinnert an die 72-Stunden-Aktion im letzten Jahr, bei der sich auch die Firmlinge des Pfarrverbands Haar beteiligten. Eine Gruppe hatte zwei Kästen gebaut, die nun fast ein Jahr lang in den Kirchen St. Konrad und St. Bonifatius standen, um ausrangierte Handys zu sammeln. Die stattliche Anzahl an Mobiltelefonen wurde nun an missio übergeben, damit sie entweder für die Wiederverwendung aufbereitet oder die enthaltenen Rohstoffe recycelt werden können.
Weitere Infos zur missio Handy-Spenden-Aktion finden Sie unter
https://www.missio.com/angebote/mitmachen/missio-handy-spendenaktion

am 19.02.2020, im Bürgersaal

Ehrung der Jugendlichen

Am Jugendempfang der Gemeinde Haar wurden am 19.02.2020 auch acht Jugendliche aus dem Pfarrverband Haar, die sich als Gruppenleiter und Verantwortliche in die Pfarrei einbringen, ausgezeichnet. "Auf die Haarer Ehrennadel müsst Ihr noch 50 Jahre warten", meinte Bürgermeisterin Gabriele Müller in ihrer Ansprache. Da das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen trotzdem ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft ist, gibt es diese spezielle Ehrung für die Jugendlichen.

Kleinkindergottesdienst zu Mariä Lichtmess am 04.02.2020

Kleinkindergottesdienst zu Mariä Lichtmess

„Jesus ist das Licht der Welt“ – Dies durften die Kinder beim Kleinkindergottesdienst nicht nur mit ihren Ohren, sondern auch mit ihren Augen und Händen erfahren. Gemeinsam haben sie das Evangelium zum Fest Maria Lichtmess in einem Bodenbild erfahrbar gemacht.
40 Tage nach der Geburt Jesu brachten Maria und Josef ihren Sohn in den Tempel, um ihn von Gott segnen zu lassen. Im Tempel trafen sie auf einen alten Mann, namens Simeon, der Zeit seines Lebens auf den Retter – das Licht der Welt – wartete. Als dieser das Kind erblickte, wusste er sofort, dass sein Beten erhört wurde. Er sah den Retter, auf dessen Kommen er so lange gewartet hatte. Glücklich nahm er das Kind auf seine Arme und lobte Gott.

am 02.02.2020 in St. Konrad

Vorstellung der Erstkommunionkinder

An Mariä Lichtmess wurden im Pfarrgottesdienst in St. Konrad auch die Kerzen für die Kinder im Pfarrverband, die dieses Jahr zur Erstkommunion gehen, gesegnet. Sie wurden einzeln mit ihrem Namen aufgerufen und erhielten eine symbolische Flamme, die sie nahe zur Ikone vor dem Altar legen durften.
"Christus ist das Licht, das die ganze Welt erleuchtet. Er macht auch mein Leben hell und froh." Dieser Satz, schwungvoll untermalt von der Papa-Band, soll die Kinder nun bis zur Erstkommunion und darüber hinaus begleiten.