Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Haar

St. Konrad, St. Bonifatius, St. Martin

Rückblick

Fastenessen am 08.03.2020 in St. Bonifatius

Fastenessen in St. Bonifatius

Der Pfarrsaal St. Bonifatius füllte sich im Anschluss an den Jugendgottesdienst zügig. Es gab Gemüsesuppe und Kaffee und Kuchen. Zwischendrin stellte der Bruder Igor Hollmann das "Projekt Omnibus" vor, dem der Erlös des Fastenessens zugute kommt. Die Franziskaner stellen Eltern von kranken Kindern, die im Haunerschen Kinderspital behandelt werden, eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung. In den meisten Fällen beinhaltet das mehr als ein Bett und eine Dusche. Die Angebote reichen von der Seelsorge über Ausflüge für Geschwisterkinder bis hin zur Feier von Weihnachten. Für den guten Zweck kamen über 500 Euro zusammen

mit Firmlingen in St. Bonifatius

Jugendgottesdienst mit Firmlingen

"Steh auf und geh." Dieser Satz aus dem Tagesevangelium war das Motto des Jugendgottesdienstes in St. Bonifatius am 08.03.2020. Die Firmlinge des PV Haar waren dazu ganz besonders eingeladen. Pastoralreferentin Uschi Wieser fragte, wofür man aufstehen würde und wofür man Ausreden findet, um eben nicht aufstehen zu müssen. Beim Kirchenausgang hatten dann alle Kirchenbesucher die Möglichkeit zur Abstimmung, wofür sie am meisten eintreten. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch verschiedene Angebote an die Firmlinge.

Taufvorbereitung

Taufvorbereitung

„Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ – Wer bist du für mich? Wo kann ich dich spüren?
Seit einigen Wochen bereiten sich vier Kinder unseres Pfarrverbands zwischen sechs und neun Jahren auf das Sakrament der Taufe vor. Drei von ihnen werden dann im Frühjahr das Sakrament der Heiligen Kommunion empfangen.
Gemeinsam gehen sie den Weg und dürfen Jesus als ihren Freund und Begleiter kennenlernen.
Die Feier der Taufe ist geprägt von Symbolen und zeichenhaften Handlungen. Das Übergießen mit Weihwasser, das Entzünden der Taufkerze, das Anziehen des weißen Taufkleides, die Salbung mit Chrisam, das Kreuzzeichen und der Namenspatron des jeweiligen Kindes. Diese durften die Täuflinge bei einer der gemeinsamen Gruppenstunden mit allen Sinnen kennenlernen.
Die Kinder haben nachgespürt, wer oder was Gott, Jesus und der Heilige Geist für sie persönlich sind und in ihrem ganz eigenen Glaubensbekenntnis zusammengefasst.

Übergabe der Sammelboxen

Übergabe der Handyboxen an missio

Die "72" auf den Kästen erinnert an die 72-Stunden-Aktion im letzten Jahr, bei der sich auch die Firmlinge des Pfarrverbands Haar beteiligten. Eine Gruppe hatte zwei Kästen gebaut, die nun fast ein Jahr lang in den Kirchen St. Konrad und St. Bonifatius standen, um ausrangierte Handys zu sammeln. Die stattliche Anzahl an Mobiltelefonen wurde nun an missio übergeben, damit sie entweder für die Wiederverwendung aufbereitet oder die enthaltenen Rohstoffe recycelt werden können.
Weitere Infos zur missio Handy-Spenden-Aktion finden Sie unter
https://www.missio.com/angebote/mitmachen/missio-handy-spendenaktion

am 19.02.2020, im Bürgersaal

Ehrung der Jugendlichen

Am Jugendempfang der Gemeinde Haar wurden am 19.02.2020 auch acht Jugendliche aus dem Pfarrverband Haar, die sich als Gruppenleiter und Verantwortliche in die Pfarrei einbringen, ausgezeichnet. "Auf die Haarer Ehrennadel müsst Ihr noch 50 Jahre warten", meinte Bürgermeisterin Gabriele Müller in ihrer Ansprache. Da das ehrenamtliche Engagement der Jugendlichen trotzdem ein wichtiger Beitrag für die Gesellschaft ist, gibt es diese spezielle Ehrung für die Jugendlichen.

Kleinkindergottesdienst zu Mariä Lichtmess am 04.02.2020

Kleinkindergottesdienst zu Mariä Lichtmess

„Jesus ist das Licht der Welt“ – Dies durften die Kinder beim Kleinkindergottesdienst nicht nur mit ihren Ohren, sondern auch mit ihren Augen und Händen erfahren. Gemeinsam haben sie das Evangelium zum Fest Maria Lichtmess in einem Bodenbild erfahrbar gemacht.
40 Tage nach der Geburt Jesu brachten Maria und Josef ihren Sohn in den Tempel, um ihn von Gott segnen zu lassen. Im Tempel trafen sie auf einen alten Mann, namens Simeon, der Zeit seines Lebens auf den Retter – das Licht der Welt – wartete. Als dieser das Kind erblickte, wusste er sofort, dass sein Beten erhört wurde. Er sah den Retter, auf dessen Kommen er so lange gewartet hatte. Glücklich nahm er das Kind auf seine Arme und lobte Gott.

am 02.02.2020 in St. Konrad

Vorstellung der Erstkommunionkinder

An Mariä Lichtmess wurden im Pfarrgottesdienst in St. Konrad auch die Kerzen für die Kinder im Pfarrverband, die dieses Jahr zur Erstkommunion gehen, gesegnet. Sie wurden einzeln mit ihrem Namen aufgerufen und erhielten eine symbolische Flamme, die sie nahe zur Ikone vor dem Altar legen durften.
"Christus ist das Licht, das die ganze Welt erleuchtet. Er macht auch mein Leben hell und froh." Dieser Satz, schwungvoll untermalt von der Papa-Band, soll die Kinder nun bis zur Erstkommunion und darüber hinaus begleiten.

am 26.01.2020

Ministranteneinführung in St. Bonifatius

St. Bonifatius kann sich über drei neue Ministrantinnen freuen. Ende Januar wurden sie beim Pfarrgottesdienst eingeführt. Pfr. Fried zog Parallelen zum Evangelium: Jesus hat in Kafarnaum Menschen angesprochen, ob sie ihm folgen wollen. Die neuen Ministrantinnen erzählten ebenfalls, dass Tobias Pastötter und ein paar große Ministranten in den Religionsunterricht gekommen sind und gefragt haben, wer sich anschließen möchte.
Die Oberministranten stellten die Dienste vor, die auf die Neulinge warten. Zum Zeichen der Beauftragung erhielten sie ihr persönliches Kreuz, das sie zukünftig beim Ministrantendienst tragen werden.

Ehrungen beim Neujahrsempfang 2020

Ehrungen beim Neujahrsempfang

Mit Angela Pöhlchen und Hertha Stigler sind beim Neujahrsempfang der Gemeinde Haar zwei Frauen aus dem Pfarrverband Haar geehrt worden. Bürgermeisterin Gabriele Müller überreichte ihnen die Haarer Ehrennadel für ihr Engagement.

Friedenstauben beim Sternsingergottesdienst 2020

Gottesdienst mit den Sternsingern

"FRIEDEN! - Im Libanon und weltweit." lautete das Motto der Sternsingeraktion 2020. Kinder und Jugendliche der Pfarreien St. Konrad und St. Bonifatius zogen nicht nur vier Tage lang durch die Straßen, um den Segen in die Häuser zu bringen und für die Aktion zu sammeln, sondern gestalteteten zusammen mit Pastoralassistentin Maria Lüdicke auch den Gottesdienst am 6. Januar. Dabei brachten sie gefaltete Papiertauben zum Altar. Auf die Flügel war geschrieben, was man den Menschen schenken kann: "Hoffnung wecken", "Freude bringen", "Licht entzünden", "Trösten", "Verzeihen".
Für das Kindermissionswerk konnten in Haar 11.768,40 € gesammelt werden. Mit diesem Geld werden Projekte im Libanon und weltweit unterstützt, damit Kinder in Frieden aufwachsen können. Ein herzliches Vergelt's Gott an alle Spender, aber auch an alle Kinder und Jugendlichen, die unterwegs waren, so wie an alle, die die Sternsingeraktion begleitet und unterstützt haben.

Aussendung der Sternsinger in der Nikolauskirche am 03.01.2020

Sternsinger-Aktion in Haar eröffnet

"Die Heilgen Drei König, mit ihrigem Stern" - so singen seit Freitag, 03.01.2020, wieder ca. 20 Kinder und Jugendliche aus den Pfarreien St. Konrad und St. Bonifatius an den Haustüren. In prächtigen Gewändern bringen sie den Segen in die Häuser und sammeln für die Sternsingeraktion des Kindermissionswerks. Das Motto der diesjährigen Aktion lautet: "FRIEDEN! - Im Libanon und weltweit."
Die Sternsinger in Ottendichl werden am 06.01.2020 ausgesandt und besuchen Ottendichl und Salmdorf.

Rorate in Keferloh, 2019

Rorategang nach St. Ägidius, Keferloh

Zehn Gläubige aus unserem Pfarrverband haben sich am frühen Samstagmorgen auf den Weg zum Rorate nach Keferloh gemacht, um mit vielen anderen Frühaufstehern aus Ottobrunn, Berg am Laim, Waldtrudering und Riem heilige Messe in St. Ägidius zu feiern.
Abchließend kamen 40 Pilger in den Pfarrsaal St. Bonifatius zum gemeinsamen Frühstück.

Maria Lüdicke, 01.12.2019

Neue Mitarbeiterin

Mit Beginn des Kirchenjahres am 1. Advent hatte auch Frau Maria Lüdicke ihren ersten Arbeitstag im Pfarrverband Haar. Sie wird für die nächsten zweieinhalb Jahre als Pastoralassistentin tätig sein.
Nach dem Theologiestudium freue sie sich nun, das Gelernte in der Praxis anzuwenden, sagte sie bei der Vorstellung im Gottesdienst. Sie wird schwerpunktmäßig mit Kindern und Familien arbeiten.
Wir heißen sie herzlich willkommen und wünschen eine gesegnete Zeit.

Missionsmarkt 2019

Ein Baum für Togo

Am Anfang war es nur ein Stamm mit kahlen Ästen, der auf ein weißes Tuch gemalt war. Doch rasch kamen bunte Blätter und Blüten dazu, als Besucher des Missionsmarktes ihren Handabdruck auf dem Kunstwerk hinterließen. Damit auch tatsächlich Früchte wachsen können, gaben sie eine Spende für die Projekte in Togo. 
Außerdem gab es Waren aus Fairem Handel, Selbstgebasteltes und Selbstgekochtes zu kaufen. Beim Mittagessen oder bei Kaffee und Kuchen konnten die Besucher einen entspannten 1. Adventssonntag verbringen. Der Erlös des Missionsmarktes beträgt 2.000 €.

gebastelt von der Kleinen Mädelsgruppe in St. Bonifatius

Krippenausstellung in St. Bonifatius

Drei Könige in den Farben rot, grün und blau stehen etwas ratlos auf dem Dach eines Hauses. Ein Wegweiser "Hier gehts zu Jesus" hat sie anscheinend noch nicht überzeugt. Ein Stockwerk tiefer steht ein Engel und nochmals darunter die Heilige Familie, im Erdgeschoss ein Stall. Das ist die Krippe, die die Mädelsgruppe mit ihren drei Leiterinnen extra für die Krippenausstellung gebastelt hat.

mit den St. Konrad-Gospelfriends

Christkönig-Sonntag

Der letzte Sonntag im Kirchenjahr - der Sonntag vor dem 1. Advent - stellt Christus als König in den Mittelpunkt. Die St. Konrad-Gospelfriends gestalteten den Pfarrgottesdienst mit schwungvoller Musik.
Währenddessen überlegten sich die Kinder beim Gottesdienst im Pfarrsaal, ....

am Samstag, 09.11.2019

Meditativer Tanz

Ein wenig kühl war es den knapp 20 Teilnehmern, die sich an einem Novembernachmittag im Pfarrheim St. Bonifatius zum Meditativen Tanz trafen. Kursleiterin Alexandra Radina-Dimpfl schaffte Abhilfe, indem sie mit ihnen einen schwungvollen Begrüßungstanz aus Israel einstudierte. Es folgten weitere Tänze: ein Tanz, der an die Freiheitsbewegung im Baltikum erinnerte, ein indianischer Tanz, der die Verbindung zur Erde und zum Himmel spüren ließ, "Nüsse knacken", etc. Auch wenn mancher Teilnehmer manchmal Arme und Beine sortieren musste, kam meistens am Schluss ein "Ach bitte nochmal. Der war so schön."

am 09.11.2019

PGR-Nachmittag in St. Bonifatius

In PGR-Sitzungen werden meist die nächsten Veranstaltungen festgelegt, Termine besprochen, Aufgaben verteilt. Zeit für Visionen bleibt da wenig. Deshalb hat sich der Pfarrgemeinderat St. Bonifatius zu einem Nachmittag getroffen, wo Themen außerhalb des Tagesgeschäfts angesprochen wurden. "Was ich immer schon mal machen wollte", "Gott ist mit Euch", "Gottesdienst mal anders" und "Ein Highlight ist für mich, wenn ..." stand auf Plakaten. Alle waren eingeladen, ihre Gedanken dazuzuschreiben, und sich dann für ein Thema zu entscheiden, das in einer Kleingruppe weiter entfaltet wurde. Es kamen dabei interessante Ideen zum Vorschein, die in nächster Zeit weiterverfolgt und umgesetzt werden.

Haarer Chornacht 19.10.2019

Auftritt bei der 6. Haarer Chornacht

Am 19. Oktober trafen sich 16 Chöre aus Haar und der näheren Umgebung zur 6. Haarer Chornacht. Die Bürgerstiftung veranstaltete die Chornacht unter tatkräftiger Mitwirkung von Christa Maria Hell. Sage und schreibe ein Viertel des sechsstündigen Programms wurde von Chören aus unserem Pfarrverband gestaltet: Den Auftakt machten die Haarer Kirchenspatzen unter der Leitung von Angela Pöhlchen, die gemeinsam mit Erzählern aus der Umweltgruppe von Rita Ragaller das Publikum mit Ausschnitten aus dem Kindermusical Kwela, Kwela  begeisterten.

Erntedankaltar in St. Bonifatius

Erntedank im Pfarrverband Haar

Reich geschmückte Altäre waren bei den Erntedankgottesdiensten in den Kirchen im Pfarrverband Haar zu sehen. Die Christen danken Gott dabei für die "Früchte der Erde und der menschlichen Arbeit". Bei den Gottesdienst wurden auch Pfarrer Fried, der als Ruhestandspriester tätig sein wird, und Militärpfarrer Dr. Walocha, der seit kurzem ebenfalls in Haar wohnt und sich zur Aushilfe bereit erklärt hat, offiziell begrüßt. Pfarrer Kanzler, der ebenfalls Ruhestandspriester ist, war leider verhindert. Auch ihm gilt ein herzlicher Willkommensgruß.