Pfarrverband Isarvorstadt

Der Pfarrverband Isarvorstadt besteht aus den beiden Pfarreien St. Anton und St. Andreas in München
20. Oktober 2016
Plakatentwurf-5-Jahre-rot-gruen-250

Fünf Jahre Pfarrverband Isarvorstadt
Mysterienspiel und Dankgottesdienst

Fünf Jahre ist es her, dass sich die Pfarrgemeinden St. Anton und St. Andreas im Pfarrverband Isarvorstadt zusammengeschlossen haben. Am 5. November 2011 proklamierte der damalige Weihbischof Engelbert Siebler den neuen Verbund. Zwei Jahre zuvor hatten sich die beiden Nachbarpfarreien gemeinsam auf den Weg gemacht und war den Kapuzinern von St. Anton auch die Seelsorge für St. Andreas übertragen worden. In diesen Jahren ist viel erreicht worden: eine gemeinsame Gottesdienstordnung, gemeinsame  Kirchenmusik, gemeinsame Feste und vieles mehr. Inzwischen agiert der Pfarrverband als Ganzes wie eine Gemeinde. Der Pfarrgemeinderat hat sich außerdem intensiv mit den rasanten Veränderungen in der Isarvorstadt auseinandergesetzt und neue Angebote entwickelt, etwa die Schlag-12-Messe am Sonntagmittag einmal im Monat oder regelmäßige Angebote für Meditation und Stille. „Wir sind eine Gemeinschaft mit vielen Facetten – wir sind spirituell, neugierig, tolerant und weltoffen, gastfreundlich, hilfsbereit, suchend und zweifelnd, fehlbar und nicht perfekt, ökologisch und fair und nicht zuletzt auch fröhlich.“ So versucht der Pfarrverband seine Eigenschaften zu beschreiben. Nicht immer gelingt alles davon und nicht immer gleichzeitig. Doch die Ziele sind damit sicherlich gut charakterisiert.

Feier des Jubiläums

Zu seinem Fünfjährigen hat sich der Pfarrverband nun an etwas völlig Neues herangewagt. Etwa 20 Männer und Frauen arbeiten seit Januar an der Umsetzung des Mysterienspiels „Sein Name wird sein – Gott mit uns“, zu dem der Kirchenchor die Musik einstudiert. Es geht es um die Stammmütter und Stammväter Jesu, deren Unterwegssein mit Gott auch mit unserer Wirklichkeit heute zu tun hat. Zweifel gehören dazu und das Stellen von Fragen, das Auf-der-Suche-Sein und das Ringen mit sich und mit Gott. Erleben können die Zuschauer dieses Mysterienspiel bei insgesamt zwei Aufführungen am Sonntag 6. November, 17.00 Uhr, in der St.-Andreas-Kirche, Zenettistraße 44 und am Sonntag, 18. Dezember, 18.30 Uhr, in der Antoniuskirche, Kapuzinerstraße 36. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Auch ein Dankgottesdienst gehört zum Festprogramm; Dekan David Theil zelebriert ihn am 5. November, 18.00 Uhr in der Antoniuskirche.

Weitere Informationen finden sich auf www.pfarrverband-isarvorstadt.de.

Zum Herunterladen