Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Kirchanschöring

Kirchplatz 6, 83417 Kirchanschöring, Telefon: 08685-222, E-Mail: St-Michael.Kirchanschoering@erzbistum-muenchen.de
Tabernakel der Hochaltares der Pfarrkirche Kirchanschöring

Pfarrleben während der Coronazeit Informationen zu Gottesdiensten und Veranstaltungen

Liebe Pfarrgemeinde,
seit dem 4. Mai 2020 sind öffentliche Gottesdienste wieder erlaubt, sofern die staatlichen Infektionsvorschriften eingehalten werden. Seit Sonntag, 10. Mai 2020 versuchen wir für Sie wieder Gottesdienste unter Einhaltung der Vorschriften anzubieten. Es wird in nächster Zeit im Gottesdienst nichts mehr so sein, wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie.

Leider sind auch weiterhin keine anderen Veranstaltungen wie Sitzungen, Ministrantentreffen, Chorproben etc. möglich.

Die Pfarrbüros bleiben weiterhin für den Publikumsverkehr geschlossen, Sie können jedoch telefonisch während der Öffnungszeiten unsere Sekretärinnen erreichen.

 
Die wichtigste Einschränkung für die Gottesdienste ist, dass nur eine sehr begrenzte Personenzahl die Gottesdienste mitfeiern kann, um einen Mindestabstand von 2 Metern zwischen den Gottesdienstbesuchern zu gewährleisten.

Konkret bedeutet dies, dass in Kirchanschöring 16, in Fridolfing 40 und in Petting 18 Personen am Gottesdienst teilnehmen können. In Kirchstein ist bis auf weiteres aufgrund der staatlichen Vorschriften ein Gottesdienst nicht möglich, da der Mindestabstand nicht gewährleistet ist.
 
Deshalb müssen die Gottesdienstbesucher während der Woche für die kommenden Sonntage in der jeweiligen Kirche (Kirchanschöring und Petting) oder am Pfarrbüro (Fridolfing) für den Gottesdienst eine (schon nach Anzahl der vorgegebenen Sitzplätze vornummerierte) Anmeldung ausfüllen und in den Briefkasten des Pfarramtes oder die bereitgestellte Sammelbox einwerfen. So wird verhindert, dass Gottesdienstbesucher an der Kirchentüre der Einlass zum Gottesdienstbesuch verwehrt wird.
 
Die Gottesdienstbesucher bringen bitte ihr eigenes Gotteslob mit und tragen verpflichtend eine Mund-Nasen-Bedeckung. Am Kircheneingang wird der Zugang kontrolliert und in der Kirche nur die markierten Plätze besetzt. Bitte die Plätze in der Kirche von vorne der Reihe nach besetzen. Es wird einen Ordnungsdienst geben, der den jeweiligen Platz anweist und Auskunft erteilen kann. Der Kommunionempfang wird nach der Messe stattfinden. Mundkommunion ist derzeit nicht möglich.
 
Der Einlass zum Gottesdienst ist 15 Minuten vor Beginn bis 5 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes.

Auch soll vor und nach dem Gottesdienst der Kontakt zu anderen Gottesdienstbesuchern vermieden werden. Die Abstandsvorschriften zu anderen Personen von 2 Metern sind auf dem gesamten Gelände der Kirche einzuhalten.
 
Wichtige Regeln für den Gottesdienst:
 
1. Für die Gottesdienste am Wochenende rechtzeitig anmelden.
2. Mit Krankheitssymptomen nicht in die Kirche kommen.
3. Abstand von 2 m auf dem gesamten Gelände der Kirche einhalten.
4. Mund-Nasen-Bedeckung benutzen.
5. Anweisungen des Ordnungsdienstes beachten.
6. Nur die markierten Sitzplätze einnehmen.
7. Anweisungen zum Kommunionempfang beachten.
8. Kirche mit dem nötigen Sicherheitsabstand wieder verlassen.

 
Wenn wir einige Erfahrungen mit den veränderten Gottesdiensten und den neuen Vorschriften gesammelt haben, werden wir versuchen wieder eine normale Gottesdienstordnung zu ermöglichen. Es kann aber sein, dass sich in der Praxis noch einige Veränderungen ergeben.
 
Uns ist bewusst, dass diese für das kirchliche Leben weitreichenden Vorgaben, Empfehlungen und Hinweise für unsere Pfarreien viel Aufwand und Mühe bedeuten und vielleicht auch an mancher Stelle auch mit Enttäuschung verbunden sind.
 
Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen Gottes Segen und gute Gesundheit.
 
Ihr Pfr. Ludwig Westermeier