Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Langenbach-Oberhummel

Pfarrstr. 2, 85416 Langenbach
08761/8330

Benutzungsordnung der Pfarrbücherei Langenbach


Benutzungsordnung
 
1. Allgemeines
(1)   Die Pfarrbücherei Langenbach ist eine gemeinnützige öffentliche Einrichtung, die jedem im Rahmen dieser Benutzungsordnung offen steht.
(2)   Sie dient dem allgemeinen Bildungsinteresse, der Information, der Aus-, Weiter- und Fortbildung sowie der Freizeitgestaltung.
(3)   Die Pfarrbücherei Langenbach erhebt Benutzungs-, Verwaltungs- und Mahngebühren nach der jeweils geltenden Gebührenordnung.
(4)   Die Bücherei hat festgelegte Öffnungszeiten. Diese werden durch Aushang bekannt gemacht.
2. Anmeldung
(1)   Für die Benutzung der Bücherei ist eine Anmeldung erforderlich.
(2)   Der/die Bibliotheksbenutzer/in meldet sich persönlich unter Vorlage eines gültigen Ausweises an.
(3)   Bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist die schriftliche Erlaubnis eines Erziehungsberechtigten zur Nutzung der Bibliothek erforderlich. Dieser verpflichtet sich gleichzeitig zur Haftung für den Schadensfall und zur Begleichung anfallender Entgelte und Gebühren. Kinder müssen mindestens 6 Jahre alt sein bzw. die erste Klasse besuchen, um einen eigenen Leserausweis zu erhalten
(4)   Bei der Anmeldung werden personenbezogene Daten unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen erhoben und gespeichert, soweit diese von der Bücherei zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt werden. Der/die Bibliotheksbenutzer/in bestätigt mit seiner Unterschrift die gesetzlich erforderliche Zustimmung zur Verarbeitung personenbezogener Daten. Ergänzend gilt die Anlage Datenschutz.
(5)   Der/die Bibliotheksbenutzer/in bzw. der gesetzliche Vertreter erkennt durch seine Unterschrift die Benutzungsordnung an.
3. Leserausweis
(1)   Der/die Bibliotheksbenutzer/in erhält einen Leserausweis, der bei jeder Ausleihe mitzubringen ist.
(2)   Dieser Ausweis ist nicht übertragbar. Bei Abmeldung ist der Ausweis zurückzugeben.
(3)   Änderungen der Anschrift oder des Benutzernamens sowie der Verlust des Ausweises sind der Bücherei unverzüglich zu melden. Für jeden Schaden, der durch Missbrauch des Ausweises entsteht, haftet der/die Bibliotheksbenutzer/in.
4. Benutzung, Ausleihbedingungen und Ausleihbeschränkungen
(1)   Die Leihfrist für Bücher beträgt i. d. Regel 4 Wochen und kann maximal zweimal verlängert werden. Die Verlängerung ist möglich, sofern keine Vorbestellung auf das betreffende Medium vorliegt. Für einzelne Medientypen (z.B. DVDs, Zeitschriften) kann die Bücherei kürzere Leihfristen festlegen. Diese werden in der Gebührenordnung bekannt gegeben. Die Büchereileitung kann die Medienanzahl pro Benutzer/in beschränken.
(2)   Die Medien sind fristgerecht und unaufgefordert zurückzugeben.
(3)   Bei Überschreiten der Leihfrist ist eine Säumnisgebühr gemäß der derzeit gültigen Gebührenordnung zu entrichten, unabhängig davon, ob eine schriftliche Mahnung erfolgte.
(4)   Erfolgt auf die schriftliche Mahnung keine Rückgabe eines entliehenen Mediums innerhalb von zwei Wochen, ist die Pfarrbücherei Langenbach berechtigt, an Stelle der Rückgabe des Mediums Schadensersatz zu verlangen.
(5)   Die Weitergabe entliehener Medien an Dritte ist nicht gestattet.
(6)   Eine Ausleihe von Erwachsenenliteratur auf einen Leserausweis für Kinder unter 16 Jahren ist nicht gestattet.
(7)   Für die Benutzung des Internets gilt eine gesonderte Internetbenutzungsordnung.
(8)   Bei der Nutzung von Medien sind die gesetzlichen Bestimmungen des Urheberrechts zu beachten. Bei Verletzung des Urheberrechts haftet der/die Bibliotheksbenutzer/in. Ebenso gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.
(9)   Auskünfte des Büchereipersonals ergehen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit.
5. Haftung und Behandlung der Medien
(1)    Der/die Bibliotheksbenutzer/in ist verpflichtet, die entliehenen Medien sorgfältig zu behandeln und sie vor Veränderungen, Beschmutzung und Beschädigung zu bewahren. Vor jeder Ausleihe sind die Medien vom Benutzer auf offensichtliche Mängel bzw. fehlende Teile zu überprüfen.
(2)    Die Pfarrbücherei Langenbach hat keine Möglichkeit, die zu Benutzungszwecken angebotene Software auf Viren zu prüfen. Erkennbar befallene Datenträger werden aus dem Bestand entfernt.
(3)    Die Bücherei haftet nicht für Schäden, die durch defekte Medien entstehen.
(4)    Der/die Bibliotheksbenutzer/in ist bei entliehenen Medien für jeden Schaden, der am oder durch das Medium entsteht, schadensersatzpflichtig. Die Veränderung, Beschmutzung, Beschädigung und der Verlust entliehener Medien sind der Bücherei unverzüglich mitzuteilen. Es ist untersagt, Beschädigungen selbst zu beheben oder beheben zu lassen.
(5)    Der Schadensersatz wird von der Pfarrbücherei Langenbach nach eigenem pflichtgemäßem Ermessen festgelegt.
6. Verhalten in den Büchereiräumen
(1)   Der/die Bibliotheksbenutzer/in hat sich so zu verhalten, dass der Büchereibetrieb und die anderen Benutzer/innen nicht gestört werden.
(2)   Das Hausrecht wird von der Leitung der Bibliothek oder dem beauftragten Bibliothekspersonal wahrgenommen. Den Anordnungen des Büchereipersonals ist Folge zu leisten.
7. Nutzungsausschluss
Bei Zuwiderhandeln kann die Büchereileitung einen vorübergehenden oder dauerhaften Ausschluss von der Benutzung verhängen. Hierüber entscheidet der Träger der Pfarrbücherei Langenbach auf Antrag der Büchereileitung.
8. Inkrafttreten
Diese Benutzungsordnung tritt  am 15.11.2018 in Kraft. Gleichzeitig wird die bisher gültige Benutzungsordnung außer Kraft gesetzt.
 
 
Langenbach, den 14.11.2018
 
 
gez. Pfarrer Julian Tokarski                                         
Pfarrei Langenbach Träger der Bücherei
 
Anlage Datenschutz Benutzungsordnung
 
 
Datenschutz
Die Katholische Öffentliche Bücherei Pfarrbücherei Langenbach ist eine Einrichtung der Pfarrei Langenbach und unterliegt daher den Datenschutzbestimmungen der Katholischen Kirche, insbesondere dem Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG), das die EU-DSGVO für den Bereich der Katholischen Kirche in Deutschland anwendet.
 
In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verwendung personenbezogener Daten in unserer Bücherei. Wir verpflichten uns, die Privatsphäre der Besucher zu schützen und personenbezogene Daten nach Maßgabe des KDG zu behandeln und zu verwenden.
 
Verantwortliche Stelle
Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:
Katholische Kirchenstiftung St. Nikolaus von der Flüe
Pfarrbücherei Langenbach
Pfarrstraße 1
85416 Langenbach
E-Mail: pv-langenbach@erzbistum-muenchen.de; pfarrbuecherei-langenbach@t-online.de
 
Verantwortliche/r:
Katholische Kirchenstiftung St. Nikolaus von der Flüe
Pfarrstraße 2
85416 Langenbach
E-Mail: pv-langenbach@erzbistum-muenchen.de
 
Datenschutzbeauftragter des Erzbischöflichen Dekanats Moosburg:
Markus John
Auf dem Plan 6
85368 Moosburg
E-Mail: markus.john@sankt-kastulus.de
 
Wofür nutzen wir Ihre Daten?
Ihre Daten benötigen wir für die Abwicklung der Ausleihe und Rückgabe von Medien, für die Kontaktaufnahme (z.B. um Sie zu informieren, wenn ein vorgemerktes Medium zur Verfügung steht, so Sie das wünschen). Die rechtliche Grundlage bildet § 6 Abs. 1 KDG, insbesondere die Buchstaben b), c) und g): Es handelt sich um vorvertragliche Maßnahmen, die Daten dienen der Wahrung berechtigter Interessen der Bücherei (ordnungsgemäßer Leihverkehr) und Sie willigen in die Nutzung dieser personenbezogenen Daten ein, indem Sie den Antrag auf einen Benutzerausweis ausfüllen.
 
Welche Daten werden erfasst?
Name, Vorname
Straße, PLZ Wohnort
Geburtsdatum
Telefonnummer
E-Mail
Nutzerverhalten
 
Bei Kindern und Jugendlichen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr:
Name, Vorname eines gesetzlichen Vertreters
Telefonnummer eines gesetzlichen Vertreters
E-Mail eines gesetzlichen Vertreters
 
Diese Daten werden ausschließlich für die Zwecke der Bücherei (Leihverkehr, Mahnungen; Information über Vormerkungen, auslaufende Leihfristen, Veranstaltungshinweise) verwendet.
 
Was passiert, wenn Sie uns Ihre Daten nicht anvertrauen oder deren Nutzung widerrufen?
Wenn Sie uns Ihre Daten nicht anvertrauen oder deren Nutzung widerrufen, können Sie keine Medien mehr ausleihen.
 
Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie Sie Medien ausleihen oder andere unserer Dienstleistungen nutzen möchten, längstens ein Jahr nach Rückgabe des Büchereiausweises.
 
Welche Rechte haben Sie, was Ihre bei uns gespeicherten Daten betrifft?
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Wenden Sie sich dazu bitte an den Verantwortlichen.
Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der oben angegebenen Adresse an uns wenden. Außerdem haben Sie ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde, wenn Sie den Eindruck haben, dass der Webseiten-Betreiber sich nicht an die Datenschutzbestimmungen hält.
 
Für die Datenschutzaufsicht ist nach § 45 Abs. 1 KDG der Diözesandatenschutzbeauftragte des Erzbistum München und Freising zuständig.
 
Diözesandatenschutzbeauftragter für die bayerischen (Erz-)Diözesen:
Jupp Joachimski
Kapellenstr. 4
80333 München
E-Mail: JJoachimski@eomuc.de;  recht@eomuc.de;
 
Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung
Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich (vgl. § 6 Abs. 1, Buchstabe b KDG). Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
 
Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch möglich ist.