Pfarrverband Maria Königin der Engel

Weißenseestr. 35, 81539 München, Telefon: 089-693862190, E-Mail: Zu-den-Hl-Engeln.Muenchen@ebmuc.de

Aktuelles im Pfarrverband Maria Königin der Engel

Liebe Mitchristen in unserem Pfarrverband,

auch bei uns hier in der Großstadt kennen wir den Brauch des Kräuterbuschens am Fest Mariä Himmelfahrt.
 
Heilkräuter wurden schon in vorchristlicher Zeit den Göttern geopfert, als Dank für deren Schutz und für die Heilkraft der Kräuter. Als die christlichen Missionare begannen die Menschen zu bekehren, wurde die Kräuterweihe verboten. Das Volk jedoch missachtete dieses Verbot. Die Kirche fand daraufhin einen schlauen Kompromiss: Der 15. August wurde Maria geweiht und ihrem Aufstieg in den Himmel. So erzählt man sich heute auch folgende Legende: Als die Gottesmutter gestorben war, kamen die Apostel drei Tage später an ihr Grab, doch das Grab war leer. Maria war mit Seele und Leib in den Himmel aufgenommen worden. Doch aus dem Grab strömten die Düfte von Rosen und Lilien, vermischt mit dem Duft von Heilkräutern.
 
In der Mitte des Kräuterbuschens findet sich meist die Königskerze, auch Marienkerze genannt, umgeben von zahlreichen anderen Kräutern. Hier finden sich heimische Kräuter wie Alant, Arnika, Baldrian, Beifuß, Frauenmantel, Kamille, Johanniskraut, Liebstöckel, Pfefferminze, Schafgarbe, Rainfarn, Thymian, Lebenskraut, Eibisch, Haselnusszweige, Ringelblume aber auch Majoran, Ysop, Goldrute und viele mehr. Als Symbol für Maria werden häufig auch Rosen und Getreideähren in die Kräuterbuschen mit hinein gebunden. An Mariä Himmelfahrt wird der Kräuterbuschen mit diesem Gebet gesegnet. 
 
„Lasset uns beten! Herr, unser Gott, Du hast Maria über alle Geschöpfe erhoben und sie in den Himmel aufgenommen mit Seele und Leib. An ihrem Hochfest danken wir Dir für alle Wunder Deiner Schöpfung. Durch die Heilkräuter und Blumen schenkst Du uns Gesundheit und Freude. Segne diese Kräuter und Blumen. Sie erinnern uns an Deine Herrlichkeit und an den Reichtum Deines Lebens. Schenke uns auf die Fürsprache Mariens Dein Heil. Lass uns zur ewigen Gemeinschaft mir Dir gelangen und dereinst einstimmen in das Lob der ganzen Schöpfung, die Dich preist durch Deinen Sohn Jesus Christus in alle Ewigkeit.“
 
Nehmen wir den Brauch der Kräutersegnung zum Anlass, die vielen Kräuter, die uns geschenkt sind, zu genießen und wertzuschätzen.
 
Herzliche Grüße für diese Sommerzeit
 
 
Claudia Kast
Gemeindereferentin

Ablauf der Gottesdienste

Die Regelungen für Gottesdienste wurden neu gefasst.
 
Damit wir hier nicht die 3-G-Regeln einführen müssen, weil damit ein hoher Verwaltungsaufwand entstehen würde (Ordner, Einzelkontrolle usw.) bleiben wir bei den Abstandsregelungen, wie gehabt also die nummerierten Plätze.
 
Die generelle FFP2-Maskenpflicht für Gottesdienste in geschlossenen Räumen ist entfallen. Es gilt jetzt die allgemeine Maskenpflicht (medizinische Gesichtsmaske).
Sie brauchen am Platz keine Maske zu tragen, da der Mindestabstand eingehalten wird. Der Gemeindegesang ist gestattet.
 
Nach wie vor bitten wir Sie die Gottesdienste nur zu besuchen, wenn Sie gesund sind.
 
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Andacht zum Patrozinium
Patrozinium

Öffnungszeiten der Kirchen:

Zu den Hl. Engeln
Dienstag bis Sonntag von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

St. Bernhard
Dienstag bis Sonntag von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Königin der Märtyrer

Dienstag bis Sonntag von 09.00 Uhr bis 14.00 Uhr