St. Laurentius

Untere Hauptstr. 26, 85368 Volkmannsdorf, Telefon: 08764-224, E-Mail: PV-Mauern@ebmuc.de

Skapulierfest und Pfarrfest

Pfarrsekretärin
Am Sonntag, 16. Juli feierte die Pfarrgemeinde Volkmannsdorf das Skapulierfest, ursprünglich ein Ordensfest der Karmeliter. Im 18. Jahrhundert wurde das Marienfest vom Papst auf die Gesamtkirche ausgedehnt und bereits seit dem Jahre 1747 besteht in Volkmannsdorf eine Erzbruderschaft des heiligen Skapuliers.

In seiner Predigt rief Pfarradministrator Spielauer die Gläubigen auf, das Skapulier als Zeichen anzunehmen, sich unter den Schutz Marias zu stellen und an ihrer Seite den Weg zu Gott zu suchen.     

Einen großen Dank sprach Spielauer dann der scheidenden Pfarrsekretärin Franziska Rosenbauer aus für ihre engagierte Arbeit im Pfarrbüro. Er begrüßte als Nachfolgerin Veronika Klupsch, die künftig die beiden Pfarrgemeinden Volkmannsdorf und Schweinersdorf betreuen wird.
Das Fest ging dann im und vor dem Feuerwehrhaus weiter. Der Pfarrgemeinderat hatte bayerische Schmankerl und Getränke organisiert und viele Helfer hatten Kuchen beigesteuert. So konnte man es sich gut gehen lassen. Das Saxophonquartett Goldlack unterhielt die Gäste mit Musik aus verschiedensten Stilrichtungen, während eine Gruppe von Firmlingen die Kinder mit Schminken und Wurfspielen unterhielt. Eine andere Gruppe von Firmlingen und die Ministranten übernahmen den Abräum- und Spüldienst und sorgten so für ein reibungsloses Gelingen des Festes.
Pfarrhaus

150 Jahre Pfarrhaus Volkmannsdorf -
und wie es weiter geht

Parallel dazu informierte Sepp Schlecht als Vertreter der Kirchenverwaltung im alten Pfarrhaus über Geschichte und Zukunft des Gebäudes und gab Einblicke in den derzeitigen Zustand. Demnächst werden die Umbauarbeiten beginnen. Der Bauherr legt Wert darauf, die vordere Optik nicht zu verändern. Innen wird das Gebäude jedoch gründlich saniert und umgestaltet. In den oberen Etagen sollen Mietwohnungen entstehen. Das Erdgeschoss wird so umgebaut, dass es die Pfarrgemeinde für Versammlungen und Veranstaltungen vielfältig nutzen kann. Kernstück wird ein Versammlungsraum sein, der sich über die ganze Breite des Gebäudes erstrecken wird. Aber auch eine Teeküche, ein kleiner Besprechungsraum und ein Archiv sind geplant.