Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

St. Michael

Dorfstr. 6, 83080 Reisach, Telefon: 08033-3084-12, E-Mail: St-Michael.Niederaudorf-Reisach@erzbistum-muenchen.de

Wenn Sie "Pfarrverbands Kirchenzettl vom ..... " anklicken, sehen Sie als PDF-Datei das Original des Kirchenzettls

Um PDF-Dateien anzuzeigen, können Sie hier kostenlos den Adobe Reader herunterladen:
Reisach St. Theresia
 
 
So 18.11. 33. SONNTAG IM JAHRESKREIS – Volkstrauertag
Allgemeiner DIASPORA-Sonntag (mit Bonifatiuswerk der Kinder)
10.15 Heilige Messe
für die + im Sozialgrab des Städtischen Friedhofs Rosenheim
19.00 Heilige Messe
 
Mo 19.11. Hl. Elisabeth von Thüringen, Landgräfin
8.00 Heilige Messe
zum Dank
für + Sebastian Holzner
für + Bruder und Schwager Theo Winkelmann von Familie Meilert
 
Mi 21.11. Gedenktag Unserer Lieben Frau in Jerusalem
8.00 Heilige Messe
für + Eltern Anna und Anton Flucht
für + Fanni Storfner
für + Anna Maria Stoklossa SSI
für + Luzie Czeschinski SSI
 
Fr 23.11. Hl. Kolumban, Abt, Glaubensbote und hl. Klemens I., Papst
8.00 Heilige Messe
für + Karin Daxauer
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 25.11. CHRISTKÖNIG
10.15 Heilige Messe
für alle +Mitbrüder und Mitschwestern unseres Karmelitenordens,
anschließend Gedenken in der Krypta
19.00 Heilige Messe,
für + Anna Daxer
für + Großmutter Katharina Schweighofer und für + Angehörige
für + Ehefrau Inge Schrey, + Eltern Maria und Martin Schrey und
für + Großeltern Maria und Georg Braitaicher
für + Mutter und Oma Fanny Waller zum Jahrtag
für + Vater und Opa Andreas Waller
für + Eltern und Großeltern Alois und Anna Plomer
für + Vater Matthias Aicher und + Tante Ursula Aicher
für + Caro Kraus zum 10. Jahrtag, für + Eva Kraus und + Albert Kraus
musikalische Gestaltung: Weindl-Musi
 
Mo 26.11. Hl. Konrad und hl. Gebhard, Bischöfe v. Konstanz
8.00 Heilige Messe
für die Armen Seelen
für + Mutter Katharina Lotter zum Jahrtag
 
Mi 28.11. Mittwoch der 34. Woche im Jahreskreis
8.00 Heilige Messe
für + Paul Dreißiger und + Julia Dreißiger
für + P. Lukas M. Huber OSM
für + Bruder und Schwager Theo Winkelmann von Familie Meilert
 
Fr 30.11. HL. ANDREAS, Apostel
8.00 Heilige Messe
für + Mutter Anna Flucht zum Jahrtag
für + Elisabeth Holzner
17.30 Beichtgelegenheit
 
Sa 1.12. Samstag, 19.30 Adventsingen
 
So 2.12. 1. ADVENT Kollekte für die Kath. Jugendfürsorge (Jugendopfersonntag)
10.15 Heilige Messe
für + Ludwig Enzinger, + Maria Antretter und + Josef Hascher
für + Ehefrau Inge Schrey, + Cousine Eva Mayer und
für + Tante Eva und Onkel Xari Riedl
für + Ehemann, Vater und Opa Lorenz Funk zum Jahrtag
für + Eltern Anna und Johann Steinmüller
für + Hella und Anderl Rainer, Erl
für + Margarethe und Lorenz Haltmayer
für + Marianne Bergauer von Familie Gstatter
19.00 Heilige Messe
 
Mo 3.12. Hl. Franz Xaver, Ordenspriester, Glaubensbote
8.00 Heilige Messe
für + Dr. Traudl Huber zum Geburtstag von Familie Meilert
für + Audrey Butler SSI, + Joan Bartlett SSI und + Regina Ringert
 
Mi 5.12. Hl. Anno, Bischof
8.00 Heilige Messe
für + Angehörige von Familie Wilke
 
Fr 7.12. Herz-Jesu-Freitag, Hl. Ambrosius, Bischof, Kirchenlehrer
8.00 Heilige Messe
für + Anni Klingenschmid
zum Heiligsten Herz Jesu von Familie Wilke
für + Bruder und Schwager Theo Winkelmann von Familie Meilert
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 9.12. 2. ADVENT
10.15 Heilige Messe, Einzug des Nikolaus‘
für + Eltern Alois und Therese Kammerloher und + Brüder Alois und Simon
für + Ehemann und Vater Peter Kloo zum Jahrtag
für + Mutter und Oma Maria Bichler zum 90. Geburtstag und
für + Vater und Opa Johann Bichler von Maria Hösch
19.00 Heilige Messe,
für + Anna Daxer
musikalische Gestaltung: Männerchor Reisach 
 



Niederaudorf St. Michael
 
 
So 18.11. 33. SONNTAG IM JAHRESKREIS – Volkstrauertag
Allgemeiner DIASPORA-Sonntag (mit Bonifatiuswerk der Kinder)
8.45 Heilige Messe, anschließend Gedenken am Kriegerdenkmal,
musikalische Gestaltung: Musikkapelle Niederaudorf
 
Di 20.11. HL. KORBINIAN, BISCHOF, GLAUBENSBOTE,
HAUPTPATRON DER ERZDIÖZESE
19.00 Heilige Messe
 
Do 22.11. Hl. Cäcilia, Jungfrau, Märtyrin
18.30 Rosenkranz
19.00 Heilige Messe
 
Di 27.11. Dienstag der 34. Woche im Jahreskreis
19.00 Heilige Messe für + P. Michael OCD zum Jahrtag
für + Tante und + Onkel Hilbert von Familie Tiefenthaler
 
Do 29.11. Donnerstag der 34. Woche im Jahreskreis
18.30 Rosenkranz
für alle + aus dem Hause von Kurz-Steil
19.00 Heilige Messe
 
Sa 1.12. Samstag der 34. Woche im Jahreskreis
14.30 Gottesdienst Schülertreffen
 
Di 4.12. Sel. Adolf Kolping u. hl. Barbara u. hl. Johannes v. Damaskus
19.00 Heilige Messe
für + Christel und Josef Reheis von Familie Tiefenthaler
 
Do 6.12. Hl. Nikolaus, Bischof
18.30 Aussetzung und Anbetung des Allerheiligsten
19.00 Heilige Messe
 
 
Wall St. Josef
 
 
So 2.12. 1. ADVENT
Kollekte für die Kath. Jugendfürsorge (Jugendopfersonntag)
8.45 Heilige Messe,
musikalische Gestaltung: Erler Bläser
 
So 9.12. 2. ADVENT
8.45 Heilige Messe
für + Margarethe und Sebastian


Hinweise
Ø 20. November, 19.30 Uhr, Kiefersfelden Pfarrheim: Elternabend Firmung
Anmeldung der Firmlinge:
·        am Donnerstag, 22.11.  von 15 bis 17 Uhr  im Pfarrbüro Kiefersfelden
·        am Freitag,          23.11.  von 15 bis 17 Uhr  im Pfarrbüro Oberaudorf
·        am Samstag,       24.11.  von 16 bis 17 Uhr im Kloster Reisach
Der Kennenlernabend der Firmlinge mit der Gruppeneinteilung findet am Freitag, 30. November, von 19 bis 20 Uhr im Pfarrheim Kiefersfelden statt.
 
Ø 21. November, 19 Uhr, Oberaudorf Pfarrheim:
Erster Elternabendfür die Erstkommunion 2019 der Kinder von Oberaudorf-Reisach.
 
Ø 25. November, 10 Uhr, Oberaudorf:
Kirchenchor
Nach dem Christkönigsgottesdienst um 10 Uhr lädt der Kirchenchor Oberaudorf die Ehemaligen und Freunde zum Mittagessen im Gasthof „Wilden Kaiser“ ein.
 
Ø 26. November, ab 13 Uhr, Oberaudorf Pfarrheim:
Die Kath. Frauengemeinschaft Oberaudorf bittet um Tannen-und Grünzeugspenden für die Gestecke und Adventskränze. Kranzbinden dann ab 27. November, 9 Uhr, im Pfarrheim. Vielen Dank für die Spenden und Hilfe im Voraus!
 
Ø 27. November, 19.30 Uhr, Kiefersfelden Pfarrheim:
Elternabend Erstkommunion
Informationsabend und Einteilung der Vorbereitungsgruppen für Eltern der Drittklasskinder aus der Pfarrei Heilig Kreuz.
 
Ø 29.November, 19.30 Uhr, Kiefersfelden, Pfarrheim: Christsein im 3. Jt.
Was sind die Grundfragen des christlichen Glaubens heute? Was ist das Besondere am Christentum? Wie kann man im Alltag überzeugend als Christ leben?
Impulse dazu gibt die Botschaft Jesu, die immer neue in die jeweilige Lebenswelt zu übertragen ist. Lohnenswert ist dabei ein Blick auf Hans Küng, der im Frühjahr seinen 90. Geburtstag feierte. In vielen Beiträgen griff er die Fragen der Menschen und der Zeit auf. Mit Anneliese Kunz-Danhauser, Bildungswerk Rosenheim.
Eintritt frei, Unkostenbeitrag erbeten.
 
 
30. Nov. bis 2. Dez., Kloster Reisach: Adventmarkt der Reisacher Frauengemeinschaft.
Auch dieses Jahr lädt die Reisacher Frauengemeinschaft zum traditionellen Adventsmarkt im Kloster Reisach, der am Freitag, den 30.11. und Samstag, 1.12. von 14-17 Uhr, sowie am Sonntag, den 2.12. von 11-17 Uhr stattfindet.
Etliche Aussteller präsentieren ihr breit gefächertes Angebot, z.B. Schmuck, Gestricktes, Genähtes, Gefilztes, Feinkost, Klosterarbeiten, Stoff- und Tassendruck, Seifen, Karten und Aquarelle. Die Reisacher Frauengemeinschaft bietet selbst gebundene und fantasievoll dekorierte Adventskränze und natürlich das Kochbuch "Reisacher Schmankerl" zum Verkauf.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Es gibt Kaffee, Kuchen, selbstgebackene Plätzchen und einen Würstelstand. Am Sonntag stimmen die Reisacher Sänger und die Niederaudorfer Bläser ab 12 Uhr mit weihnachtlichen Stücken auf die Adventszeit ein. Um 15 Uhr findet eine Klosterführung statt. Umrahmt wird der Adventsmarkt durch eine liebevoll gestaltete Krippenausstellung.
 
Ø 1. Dezember, Oberaudorf Pfarrheim:
Weihnachtsbasar
Die Kath. Frauengemeinschaft Oberaudorf lädt alle recht herzlich zum Weihnachtsbasar ein. Segnung der Adventskränze und -gestecke um 9 Uhr.
Anschließen Verkauf bis 16 Uhr; kleines Frühstück, Brotzeit, Kaffee und Kuchenbuffet.
 
Ø 1. Dezember, 19.30 Uhr, Klosterkirche Reisach:
Adventsingen

 
Ø 1., 8., 15. und 22. Dezember, 18 Uhr, Kiefersfelden Pfarrkirche:
Im Advent werden die Vorabendmessen bei Kerzenlicht gefeiert. Die musikalische Gestaltung übernehmen Kinder- und Jugendchor sowie einheimische Gruppen.
 
Ø 2. Dez. bis 2. Feb., Kiefersfelden alte Pfarrkirche (Bergfriedhof):
Ab 1. Adventssonntag bis Mariä Lichtmess kann die „Kieferer Krippe“ in der alten Pfarrkirche täglich von 9.30 Uhr bis 19 Uhr besucht werden.
Den langjährigen Krippenbauern ein herzliches Vergelt’s Gott.
Die Figurenkrippe von Prof. Emil Hipp ist ab 8. Dez. in der Pfarrkirche aufgebaut.
 
Ø 7. Dez., 18 Uhr, Kiefersfelden Kurpark:
Weihnachtslieder selber singen
mit dem Männergesangverein und Sepp Goldmann.
 
Ø 7. Dezember, 19 Uhr, Oberaudorf Pfarrkirche:
Die Kath. Frauengemeinschaft Oberaudorf lädt nach dem Herz-Jesu-Amt ein zum gemütlichen Beisammensein ins Gasthaus Alpenrose.
 
Ø 11. und 13. Dezember, 14.30 bis 16.30 Uhr, Kiefersfelden Pfarrheim: Sternsinger-Einkleidung und Probe
Kinder und Jugendliche, die diese wichtige Aufgabe übernehmen,
werden gebeten, sich möglichst in Dreier-Gruppen im Pfarrbüro ab
sofort zu melden. Die Gruppen besuchen die Häuser am 2.und 3.1.19.
 
Ø 12. Dezember, 14.30 Uhr, Kiefersfelden Pfarrheim:
Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag im Advent.
Ansprechpartnerin ist Isabella Plattner, Tel.7216.
 
Ø 12. Dezember, 14.30 Uhr, Oberaudorf Pfarrheim: 
Seniorennachmittag
Herzliche Einladung zur Adventfeier für Senioren.
 
Ø 14. Dezember, 19.30 Uhr, Oberaudorf Pfarrkirche:
Adventsingen
Der Inntalchor singt zusammen mit dem Kirchenchor Oberaudorf adventliche Lieder. Eintritt frei! Um Spenden wird gebeten!
 
Ø 17. Dezember, 19 Uhr, Klosterkirche Reisach:
Bußgottesdienstdes Pfarrverbandes
 
Kollektenergebnisse
Kirchenheizung, 21.10.
Kiefersfelden 251,39 €
Oberaudorf 289,85 €
Niederaudorf-Reisach 259,92 €

Weltmission,  8.10.
Kiefersfelden 206,79 €
Oberaudorf 142,28 €
Niederaudorf-Reisach 142,43 €

Priesterausbildung in Osteuropa
Kiefersfelden 82,89 €
Oberaudorf80,76 €
Niederaudorf-Reisach 65,23 €

St. Korbiniansverein
Kiefersfelden 180,59 €
Oberaudorf133,61 €
Niederaudorf-Reisach 162,77 €
 
Ihnen allen ein herzliches Vergelt’s Gott!



Lesungstexte für den Mittwoch, 21. November 2018

Mittwoch der 33. Woche im Jahreskreis

Gedenktag unserer lieben Frau in Jerusalem, (-> Lesungen Meßformular Tagesheilige/r)

1. Lesung OFFB 4,1-11

Lesung aus dem Offenbarung des Johannes
Danach sah ich: Eine Tür war geöffnet am Himmel; und die Stimme, die vorher zu mir gesprochen hatte und die wie eine Posaune klang, sagte: Komm herauf, und ich werde dir zeigen, was dann geschehen muß.
Sogleich wurde ich vom Geist ergriffen. Und ich sah: Ein Thron stand im Himmel; auf dem Thron saß einer,
der wie ein Jaspis und ein Karneol aussah. Und über dem Thron wölbte sich ein Regenbogen, der wie ein Smaragd aussah.
Und rings um den Thron standen vierundzwanzig Throne, und auf den Thronen saßen vierundzwanzig Älteste in weißen Gewändern und mit goldenen Kränzen auf dem Haupt.
Von dem Thron gingen Blitze, Stimmen und Donner aus. Und sieben lodernde Fackeln brannten vor dem Thron; das sind die sieben Geister Gottes.
Und vor dem Thron war etwas wie ein gläsernes Meer, gleich Kristall. Und in der Mitte, rings um den Thron, waren vier Lebewesen voller Augen, vorn und hinten.
Das erste Lebewesen glich einem Löwen, das zweite einem Stier, das dritte sah aus wie ein Mensch, das vierte glich einem fliegenden Adler.
Und jedes der vier Lebewesen hatte sechs Flügel, außen und innen voller Augen. Sie ruhen nicht, bei Tag und Nacht, und rufen: Heilig, heilig, heilig ist der Herr, der Gott, der Herrscher über die ganze Schöpfung; er war, und er ist, und er kommt.
Und wenn die Lebewesen dem, der auf dem Thron sitzt und in alle Ewigkeit lebt, Herrlichkeit und Ehre und Dank erweisen,
dann werfen sich die vierundzwanzig Ältesten vor dem, der auf dem Thron sitzt, nieder und beten ihn an, der in alle Ewigkeit lebt. Und sie legen ihre goldenen Kränze vor seinem Thron nieder und sprechen:
Würdig bist du, unser Herr und Gott, Herrlichkeit zu empfangen und Ehre und Macht. Denn du bist es, der die Welt erschaffen hat, durch deinen Willen war sie und wurde sie erschaffen.

Evangelium LK 19,11-28

Aus dem Evangelium nach Lukas
Weil Jesus schon nahe bei Jerusalem war, meinten die Menschen, die von all dem hörten, das Reich Gottes werde sofort erscheinen. Daher erzählte er ihnen ein weiteres Gleichnis.
Er sagte: Ein Mann von vornehmer Herkunft wollte in ein fernes Land reisen, um die Königswürde zu erlangen und dann zurückzukehren.
Er rief zehn seiner Diener zu sich, verteilte unter sie Geld im Wert von zehn Minen und sagte: Macht Geschäfte damit, bis ich wiederkomme.
Da ihn aber die Einwohner seines Landes haßten, schickten sie eine Gesandtschaft hinter ihm her und ließen sagen: Wir wollen nicht, daß dieser Mann unser König wird.
Dennoch wurde er als König eingesetzt. Nach seiner Rückkehr ließ er die Diener, denen er das Geld gegeben hatte, zu sich rufen. Er wollte sehen, welchen Gewinn jeder bei seinen Geschäften erzielt hatte.
Der erste kam und sagte: Herr, ich habe mit deiner Mine zehn Minen erwirtschaftet.
Da sagte der König zu ihm: Sehr gut, du bist ein tüchtiger Diener. Weil du im Kleinsten zuverlässig warst, sollst du Herr über zehn Städte werden.
Der zweite kam und sagte: Herr, ich habe mit deiner Mine fünf Minen erwirtschaftet.
Zu ihm sagte der König: Du sollst über fünf Städte herrschen.
Nun kam ein anderer und sagte: Herr, hier hast du dein Geld zurück. Ich habe es in ein Tuch eingebunden und aufbewahrt;
denn ich hatte Angst vor dir, weil du ein strenger Mann bist: Du hebst ab, was du nicht eingezahlt hast, und erntest, was du nicht gesät hast.
Der König antwortete: Aufgrund deiner eigenen Worte spreche ich dir das Urteil. Du bist ein schlechter Diener. Du hast gewußt, daß ich ein strenger Mann bin? Daß ich abhebe, was ich nicht eingezahlt habe, und ernte, was ich nicht gesät habe?
Warum hast du dann mein Geld nicht auf die Bank gebracht? Dann hätte ich es bei der Rückkehr mit Zinsen abheben können.
Und zu den anderen, die dabeistanden, sagte er: Nehmt ihm das Geld weg, und gebt es dem, der die zehn Minen hat.
Sie sagten zu ihm: Herr, er hat doch schon zehn.
(Da erwiderte er:) Ich sage euch: Wer hat, dem wird gegeben werden; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er hat.
Doch meine Feinde, die nicht wollten, daß ich ihr König werde - bringt sie her, und macht sie vor meinen Augen nieder!
Nach dieser Rede zog Jesus weiter und ging nach Jerusalem hinauf.

zum Seitenanfang

GEDANKEN ZUM TAG, 33. So. im Jahreskreis
Die Naturwissenschaft sagt uns: In etwa 6 Milliarden Jahren beschleunigen sich die Kernverschmelzungsprozesse im Inneren unserer Sonne, sie dehnt sich zu einem roten Riesen aus und am Ende ihrer Entwicklung wird sie ihre verbleibende Wasserstoffhülle in einen planetarischen Nebel abstoßen; der schwere Kern der Sonne zieht sich zu einem weißen Zwerg zusammen.
„Dann wird man den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf den Wolken kommen sehen. Und er wird die Engel aussenden und die von ihm Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen, vom Ende der Erde bis zum Ende des Himmels" (Mk 13,26f). Neben all den düsteren Prognosen keimt Hoffnung! Die Zeit wird ein Ende haben. Dann - in der großen Not - dürfen alle, die Gott lieben, hoffen, dass er das Werk seiner Schöpfung zur Vollendung führt.
 
P. Karl Jansen SVD


GEDANKEN ZUM TAG, Christkönigssonntag
Wir feiern heute das Hochfest Christkönig. Christus ist der König. Ihm wollen wir dienen. Dies ist die Botschaft des Christkönigsfestes. Aber das Königtum Jesu kommt ganz anders daher als die Herrschaft, die unter Menschen geläufig ist. „Mein Königtum ist nicht von dieser Welt", lässt er Pilatus wissen. Das heißt: Jesus ist nicht einer der vielen Könige, wie sie die Völker kennen. Ein Königtum nicht von dieser Welt - aber das bedeutet nicht, dass es ein der Welt, ein den Menschen mit ihren Verstrickungen, ihrer Verzweiflung und ihrer Schuld abgewandtes Königtum wäre. Im Gegenteil: Das Königtum Jesu besteht darin, dass der Himmel die Welt berührt. Die Definition des Christkönigs lautet in den Worten Jesu: „Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege." Jesus ist der Zeuge der Wahrheit Gottes und so den Menschen und aller Welt nahe. Dies ist das Wesen, dies ist der Sinn des Königtums Jesu.
 
Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof von München und Freising
 
GEDANKEN ZUM TAG, 1. Adventssonntag
Das deutsche Wort „wachen" bedeutet eigentlich: „frisch, munter sein". Wer wachsam ist, der erlebt jeden Augenblick bewusst, der ist in jedem Augenblick lebendig. Wachen heißt: Aufwachen zur Wirklichkeit, die schlaftrunkenen Augen öffnen, um die Wirklichkeit so zu sehen, wie sie ist. Zur Wachsamkeit gehört die Achtsamkeit und die Behutsamkeit. Achtsamkeit bedeutet: auf jeden Augenblick aufmerken, hinhorchen, was Gott mir in den leisen Impulsen meines Herzens zuflüstern möchte. Und Behutsamkeit meint: schützend das Leben bedecken, das sich leise in mir regt. Gehe behutsam um mit allem, was du in die Hand nimmst. Jetzt im Augenblick kommt Jesus zu dir. Und wenn er kommt, dann wird dein Leben heil und ganz, dann kommst du zu dir selbst, dann kommst du zum Leben.
 
P. Anselm Grün OSB