St. Michael

Dorfstr. 6, 83080 Reisach, Telefon: 08033-3084-12, E-Mail: St-Michael.Niederaudorf-Reisach@erzbistum-muenchen.de

Wenn Sie "Pfarrverbands Kirchenzettl vom ..... " anklicken, sehen Sie als PDF-Datei das Original des Kirchenzettls

Um PDF-Dateien anzuzeigen, können Sie hier kostenlos den Adobe Reader herunterladen:
Reisach St. Theresia
 
 
So 1.4. HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN
5.30 Osternachtsfeier
musikalische Gestaltung: Männerchor und Kammerorchester Reisach
10.15 Heilige Messe,
für + Eltern Mariele und Franz Kogler
19.00 Heilige Messe
für + Anna Daxer
für + Josef und Maria Steurer
Speisensegnung nach allen Gottesdiensten
 
Mo 2.4. OSTERMONTAG
10.15 Heilige Messe mit HH. Weihbischof Wolfgang Bischof,
für + Eltern Gertrud und Anton Wieseler, + Neffen Uwe Mertins,
sowie Käthe und Walter Winters
musikalische Gestaltung: Audorfer Chor
 
Mi 4.4. Mittwoch der Osteroktav
8.00 Heilige Messe
für + Pater Gerhard OCD zum Jahrtag
für + Msgr. Roman Friesinger zum Jahrtag
 
Fr 6.4. Herz-Jesu-Freitag, Freitag der Osteroktav
8.00 Heilige Messe
zum Heiligsten Herz Jesu
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 8.4. 2. SONNTAG DER OSTERZEIT – Weißer Sonntag
Sonntag der göttl. Barmherzigkeit
10.15 Heilige Messe
für + Pater Andreas OCD zum Jahrtag
für + Schwiegermutter Anastasia Stadler zum Jahrtag
zu Ehren der göttlichen Barmherzigkeit
für + Hubertus Müller
19.00 Heilige Messe,  für + der Familien Burger und Wagner
für + Ehemann und Vater Sebastian Kurz zum Jahrtag
für + Ehemann und Vater Sebastian Baumann zum Jahrtag und
für + Schwester Ursula Schmidt und + Bruder Sebastian Waller
für + Ehemann Günther Stengel zum Jahrtag
für + Schwägerin Inge Waller von Anderl und Vroni
für + Schulkameraden Sepp Böhm und Norbert Kalke von Maria Adlmaier
musikalische Gestaltung: Kathi und Korbinian Waller
 
 
Mo 9.4. Montag der 2. Osterwoche
7.30 Heilige Messe
für + Anton Moser
für + Josefine Anegg
 
Mi 11.4. Hl. Stanislaus, Bischof von Krakau, Märtyrer
8.00 Heilige Messe
 
Fr 13.4. Hl. Martin I., Papst, Märtyrer
8.00 Heilige Messe
für + Mutter Hedwig Scheel zum Jahrtag von Familie Meilert
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 15.4. 3. SONNTAG DER OSTERZEIT
10.15 Heilige Messe
für + Mutter Maria Hartmann zum Jahrtag
für + Vater Josef und + Bruder Sepp
für + Ehemann und Vater Bert Astl
19.00 Heilige Messe
für + Michael Stadler von Familie Johann Schweighofer
für + Barbara Westermayer von Familie Schweighofer
für + Ehemann Albert Stuna und für + Angehörige
 
Mo 16.4. Montag der 3. Osterwoche
7.30 Heilige Messe
für + Mutter Hedwig Scheel zum Geburtstag von Familie Meilert
 
Mi 18.4. Mittwoch der 3. Osterwoche
8.00 Heilige Messe
 
Fr 20.4. Freitag der 3. Osterwoche
8.00 Heilige Messe
für + Frater Edgar OCD zum Jahrtag
17.30 Beichtgelegenheit
 
So 22.4. 4. SONNTAG DER OSTERZEIT
10.15 Heilige Messe mit MOTORADSEGNUNG
für + Vater Josef Hartmann zum Jahrtag
19.00 Heilige Messe
für + Pater Paulus zum Jahrtag
für + Eltern Erich und Annemarie Schürmann
für + Mutter Wally Müller
für + Mutter und Oma Ottilie Schweighofer zum Jahrtag
 
 
Niederaudorf St. Michael
 
 
Mo 2.4. OSTERMONTAG
8.45 Heilige Messe
für + Vater und Opa Johann Bichler zum Jahrtag
für + Ehemann und Vater Karl Altmann
für + Pflegemutter Betti Feichtner von Horst
 
Di 3.4. Dienstag der Osteroktav
19.00 Heilige Messe
für alle + aus dem Hause Kloo/Hauser
 
Do 5.4. Donnerstag der Osteroktav
18.30 Aussetzung und Anbetung des Allerheiligsten
19.00 Heilige Messe
für + Adam und Cläre Stadtmüller
 
Di 10.4. Dienstag der 2. Osterwoche
19.00 Heilige Messe
für die Armen Seelen
 
Do 12.4. Hl. Zeno, Bischof von Verona
18.30 Rosenkranz
19.00 Heilige Messe
für + Viktoria und Max Schmidt und deren Sohn Karl
 
Di 17.4. Dienstag der 3. Osterwoche
19.00 Heilige Messe
für die Armen Seelen
 
Do 19.4. Hl. Leo IX., Papst und sel. Marcel Callo, Märtyrer
18.30 Rosenkranz
19.00 Heilige Messe
für + Babette und Josef Zaus und deren Sohn Eduard
 
So 22.4. 4. SONNTAG DER OSTERZEIT
8.45 Heilige Messe
für + Ehemann und Vater Karl Altmann und
für + Eltern und Großeltern Johann und Maria Bichler
für + Ehemann und Vater Sepp Gruber und
für + Schwager und Onkel Hans Daxlberger
für + Eltern von Monika Kirner
 
 
Wall St. Josef
 
 
So 1.4. HOCHFEST DER AUFERSTEHUNG DES HERRN
8.45 Heilige Messe, Speisensegnung
 
So 8.4. 2. SONNTAG DER OSTERZEIT – Weißer Sonntag
Sonntag der göttl. Barmherzigkeit
8.45 Heilige Messe
für + Ehemann und Vater Albert Steiner zum Jahrtag
 
So 15.4. 3. SONNTAG DER OSTERZEIT
8.45 Heilige Messe
zum Dank
für + Anna und Josef Seebacher, Hinterseebach zum Jahrtag
für alle + aus dem Hause Seebacher, Hinterseebach


Hinweise
  • ·  30. März bis 2. April, Kiefersfelden, Alte Pfarrkirche: Heiliges Grab
Das Heilige Grab kann an diesen vier Tagen von 9 bis 18 Uhr zur Anbetung besucht werden. Die Aussetzung des Allerheiligsten ist nach der Karfreitagsliturgie in der Pfarrkirche. Erst ab diesem Zeitpunkt ist das Heilige Grab beleuchtet.
Herzlichen Dank an alle, die sich seit Jahren um den Auf- und Abbau kümmern.

  • ·         30. und 31. März, Niederaudorf: „Heiliges Grab“ – Öffnungszeiten:
Karfreitag von 8 Uhr bis 22 Uhr und Karsamstag von 8 Uhr bis 17 Uhr.  Ein herzliches Vergelt´s Gott an Alle, die den Auf- und Abbau seit vielen Jahren machen.

  • ·         2. April, 15 Uhr, Reisach: Klosterführung
  • ·         3. bis 5 April, Kiefersfelden: Pfarrbüro geschlossen
  • ·         6. April, 19 Uhr, Oberaudorf: Kath. Frauengemeinschaft Oberaudorf
Nach dem Herz-Jesu-Amt gemütliches Beisammensein im Gasthof „Blauer Gamsbock“.
 
  • ·         7. April, 20 bis 22 Uhr, Kiefersfelden, Pfarrkirche: Abend des Lichtes
„Abende des Lichtes“  sind offene Kirchen mit einer besonderen Atmosphäre aus Musik, Gebet und Kerzenlicht. Komm vorbei und bleibe, solange du möchtest! Dieses Gemeinschaftsprojekt wird von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen  aus dem  Pfarrverband organisiert.

  • ·         8. April: Redaktionsschluss Pfarrbrief
Beiträge bitte bis zu diesem Datum an das Pfarrbüro Kiefersfelden senden.

  • ·         11. April, 14.30 Uhr, Kiefersfelden Pfarrheim: Seniorennachmittag
Herzliche Einladung an alle Seniorinnen und Senioren.
Ansprechpartnerin ist Isabella Plattner, Tel. 7216.

  • ·         13./14. April, Oberaudorf: Kinderkleidersammlung:
Wir sammeln für die Kinder in der Ukraine Baby- und Kinderkleidung.
Die Kleidung bitte gut eingepackt in die Garage, Oberfeldweg 2, in Oberaudorf stellen.

  • ·         16. April und 23. April Reisach: Pfarrbüro geschlossen
  • ·         18. April, 14.30 Uhr:  Oberaudorf Pfarrheim: Seniorennachmittag
Dazu ergeht recht herzliche Einladung!

  • ·         21. April, 9 Uhr, Kiefersfelden Pfarrheim: Qigongkurs
Ein fortlaufender Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet. Die Kurstage bauen aufeinander auf, können aber auch einzeln besucht werden.
Leitung: Petra Schwerdtner (zertifizierte Qigonglehrerin) Kosten: 25 Euro.
Anmeldung bei Yvonne Daniuk Tel. 08033/609508 oder e-mail : y.daniuk@t-online.de
weiterer Kurstag: 12.Mai: Gemeindesaal Oberaudorf jeweils von 9-12 Uhr.

  • ·         22. April, 10.15 Uhr, Reisach: Heilige Messe, anschl. Motorradsegnung
Näheres siehe Aushang!

  • ·         24. April, 13 Uhr, Kiefersfelden: Großer Kirchenputz
Wir bitten um zahlreiche Beteiligung.

  • ·         Stallsegnung:
Großer Berg / Niederaudorf am 16.04.2018
Oberaudorf / Kleinberg / Hocheck am 09.04.2018
Kiefersfelden / Mühlau am 16.04.2018
Bitte Anmeldung in den jeweiligen Pfarrbüros!

  • ·         30. April, 19.30 Uhr, Reisach: „Mitten im Gelärm das innere Schweigen bewahren.“ Der Christusmystiker Dag Hammarskjöld 
Vortrag von Prof. Dr. Peter Zimmerling, seit 2005 Prof. für Praktische Theologie mit Schwerpunkt Seelsorge Universität Leipzig
Dag Hammarskjöld (1905–1961) war  ein beeindruckender Christusmystiker. Erst sein posthum veröffentlichtes geistliches Tagebuch „Zeichen am Weg“ legte vor der Weltöffentlichkeit Zeugnis von seinen mystischen Erfahrungen ab. Der Vortrag will die mystische Prägung von Hammarskjölds Frömmigkeit nachzeichnen und sie in Beziehung zu seinem politischen Handeln setzen.
Veranstalter: Karmelitenkloster Reisach, Pfarrverband Brannenburg-Flintsbach, Bildungswerk Rosenheim e.V. und Evangelisches Bildungswerk Rosenheim-Ebersberg e.V.
 
Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Osterfest!




Lesungstexte für den Samstag, 21. April 2018

3. Samstag in der Osterzeit

Heiliger Konrad von Parzham, Ordensbruder (-> Lesungen Meßformular Tagesheilige/r)

Heilger Anselm, Bischof, Kirchenlehrer (-> Lesungen Meßformular Tagesheilige/r)

1. Lesung APG 9,31-42

Lesung aus dem Apostelgeschichte
Die Kirche in ganz Judäa, Galiläa und Samarien hatte nun Frieden; sie wurde gefestigt und lebte in der Furcht vor dem Herrn. Und sie wuchs durch die Hilfe des Heiligen Geistes.
Auf einer Reise zu den einzelnen Gemeinden kam Petrus auch zu den Heiligen in Lydda.
Dort fand er einen Mann namens Äneas, der seit acht Jahren lahm und bettlägerig war.
Petrus sagte zu ihm: Äneas, Jesus Christus heilt dich. Steh auf, und richte dir dein Bett! Sogleich stand er auf.
Und alle Bewohner von Lydda und der Scharon-Ebene sahen ihn und bekehrten sich zum Herrn.
In Joppe lebte eine Jüngerin namens Tabita, das heißt übersetzt: Gazelle. Sie tat viele gute Werke und gab reichlich Almosen.
In jenen Tagen aber wurde sie krank und starb. Man wusch sie und bahrte sie im Obergemach auf.
Weil aber Lydda nahe bei Joppe liegt und die Jünger hörten, daß Petrus dort war, schickten sie zwei Männer zu ihm und ließen ihn bitten: Komm zu uns, zögere nicht!
Da stand Petrus auf und ging mit ihnen. Als er ankam, führten sie ihn in das Obergemach hinauf; alle Witwen traten zu ihm, sie weinten und zeigten ihm die Röcke und Mäntel, die Gazelle gemacht hatte, als sie noch bei ihnen war.
Petrus aber schickte alle hinaus, kniete nieder und betete. Dann wandte er sich zu dem Leichnam und sagte: Tabita, steh auf! Da öffnete sie ihre Augen, sah Petrus an und setzte sich auf.
Er gab ihr die Hand und ließ sie aufstehen; dann rief er die Heiligen und die Witwen und zeigte ihnen, daß sie wieder lebte.
Das wurde in ganz Joppe bekannt, und viele kamen zum Glauben an den Herrn.

Evangelium JOH 6,60-69

Aus dem Evangelium nach Johannes
Viele seiner Jünger, die ihm zuhörten, sagten: Was er sagt, ist unerträglich. Wer kann das anhören?
Jesus erkannte, daß seine Jünger darüber murrten, und fragte sie: Daran nehmt ihr Anstoß?
Was werdet ihr sagen, wenn ihr den Menschensohn hinaufsteigen seht, dorthin, wo er vorher war?
Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch gesprochen habe, sind Geist und sind Leben.
Aber es gibt unter euch einige, die nicht glauben. Jesus wußte nämlich von Anfang an, welche es waren, die nicht glaubten, und wer ihn verraten würde.
Und er sagte: Deshalb habe ich zu euch gesagt: Niemand kann zu mir kommen, wenn es ihm nicht vom Vater gegeben ist.
Daraufhin zogen sich viele Jünger zurück und wanderten nicht mehr mit ihm umher.
Da fragte Jesus die Zwölf: Wollt auch ihr weggehen?
Simon Petrus antwortete ihm: Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens.
Wir sind zum Glauben gekommen und haben erkannt: Du bist der Heilige Gottes.

zum Seitenanfang

Wir sollen heute einander sagen: Christus ist auferstanden! Wie ist das für uns, wenn uns gesagt wird: Christus ist auferstanden! Was bewegt sich da in unseren Herzen, in unserem Leben? Ostern hat einen Sinn, wenn wir neue Menschen werden. Osterputz ist angesagt. Osterputz, weil der Auferstandene alles neu macht. Wo fängt dieser Osterputz an? In meinen Gedanken. Die ganzen bösen Gedanken müssen wir aus dem Haus rausfegen. Das muss raus! Dann sind wir österliche Menschen. Aber es gibt viele Vorurteile in unserem Kopf, in unserem Herzen und in unserem Reden. Wir dürfen nicht mit Vorurteilen durch die Welt gehen. Wie schaffen wir das? Es ist ein Kampf und es ist nicht leicht. Aber es ist möglich. Weil Christus auferstanden ist und weil er mitten unter uns ist und uns persönlich anspricht.

Christoph Kardinal Schönborn, Erzbischof von Wien