HL. KREUZ Kiefersfelden

Dorfstr. 18, 83088 Kiefersfelden, Telefon: 08033-8278, E-Mail: hl-kreuz.kiefersfelden@ebmuc.de

Aktuelles aus der Pfarrei Heilig Kreuz

An Allerheiligen und Allerseelen: Gräber bitte selber segnen
Wegen des Corona-Infektionsgeschehens gibt es heuer in unserem Pfarrverband keine gemeinsame Gräbersegnung.

Pfr. Huber, P. Paul, Diakon Prof. Langer oder Pastoralassistentin Christine Dietrich werden zu einem nicht genannten Zeitpunkt die Gräber in den verschiedenen Friedhöfen segnen. Darüber hinaus liegt in den Kirchen des Pfarrverbandes ein Blatt aus, auf dem Gebete stehen, mit denen die Angehörigen möglichst als Familie selber Weihwasser segnen und am Grab der Verstorbenen gedenken kann.

Inhaltsverzeichnis:


Caritas-Herbstsammlung

Die Kirchenkollekte wird am 26. und 27. September durchgeführt. Zusätzlich erreichen die Mitglieder der Pfarrei Heilig Kreuz wieder Briefe mit der Bitte um eine Spende.
Die Caritas braucht für ihre vielfältigen Beratungs- und Hilfsangebote jede Spende, ganz gleich, ob diese bei der Kirchenkollekte, per Überweisung oder im Pfarrbüro, Pfarrer-Gierl-Weg 8, abgegeben wird. Vom Sammelerlös bleiben 40 % in unserer Pfarrei, der Rest kommt der Caritasstelle in Rosenheim zugute.
Sollten Sie selbst mal in eine schwierige Lebenssituation geraten, scheuen Sie sich bitte nicht, sich an uns zu wenden.

Firmung in Kiefersfelden am Freitag, 30. Oktober, um 9.30 Uhr

Herzlich willkommen heißen wir Herrn Weihbischof Wolfgang Bischof, der 44 Jugendlichen unseres Pfarrverbandes das Sakrament der Firmung spendet.
Leider können auf Grund der Coronavorschriften am Gottesdienst nur die Firmlinge mit ihrer Patin bzw. ihrem Paten und die Firmhelferinnen und Firmhelfer teilnehmen.

Feier der Erstkommunion

Nachdem die Vorbereitung in diesem Jahr wegen Corona völlig anders verlaufen war, haben am Sonntag, 20. September 2020, 24 Kinder aus der Pfarrei Heilig Kreuz das Sakrament der Erstkommunion empfangen. In „coronagerechtem“ Abstand zogen die Kinder mit Ministranten und Pfarrer Huber unter Glockengeläut zum Hauptportal, wo eine Bläsergruppe ins Gotteshaus spielte. Dort übernahm ein Jugendorchester, das Fr. Michaela Käsemann-Wilke zusammengestellt hatte und leitete, die musikalische Gestaltung der Gottesdienste. Damit wenigstens einige Angehörige mitfeiern konnten, wurde die Gesamtgruppe geteilt: 12 Kinder feierten um 09.00 Uhr und 12 Kinder um 11.00 Uhr. Mit großer Freude trugen die Buben und Mädchen ihre selber gestalteten Kommunionkerzen zum Altar, um den herum sie den Gottesdienst mit großem Ernst mitfeierten und das erste Mal die hl. Kommunion empfingen. „Denk immer daran, dass Jesus bei Dir sein will und bei Dir ist, auch wenn Du Dir alleingelassen und verloren vorkommst. An diesem Tisch wirst Du erwartet, an diesem Altar gehörst Du dazu“, sagte Pfarrer Huber in der Predigt. Am Ende dankte er allen, die an der Vorbereitung und an der Feier selbst beteiligt waren, besonders bei den 6 Müttern, die die Leitung der Kommuniongruppen übernommen hatten. Bei der gemeinsamen Dankandacht wurden die die religiösen Geschenke gesegnet, die die Kinder mitgebracht hatten.

Würdige Feier des Patroziniums am Kurpark mit Begrüßung Frau Dietrich und Ehrung Frau Isabella Plattner

Das 2. Kieferer Fest, das Patrozinium der Pfarrkirche Heilig Kreuz, hatte heuer wie so viele Feste ein ganz anderes Gesicht. Der Gottesdienst wurde am Kurpark gefeiert, die Bläsergruppe „Gießenbachklang“ übernahm die musikalische Gestaltung.
Patrozinium - 13.09.2020 Dietrich
Begrüßung von Pastoralassistentin Christine Dietrich
Noch vor Beginn der Feier stellte sich Frau Christine Dietrich vor, die am 01.09.2020 ihren Dienst als Pastoralassistentin im Pfarrverband begonnen hat. Sie hielt einen Wegweiser hoch, auf dem FREUDE stand, und sagte: ich freue mich darauf , in den nächsten Jahren mit Ihnen hier den Weg zur Freude Gottes zu erkunden und vor allem, Sie persönlich kennenzulernen.  Frau Dietrich nutzte den „einfachen Frühschoppen“, zu dem Pfarrer Huber in „seinen“ Pfarrgarten einlud, um erste Kontakte zu knüpfen.
Dabei traf sie auch auf die St. Georgs-Pfadfinderinnen um ihre Leiterin Dorothea Becker, die sich nicht nur jeden Freitag am Pfarrheim treffen, sondern auch versiert und zuverlässig beim Gottesdienst-Einlassdienst an der Kirchentüre mithelfen.
Patrozinium - 13.09.2020 Plattner
Dank an Frau Isabella Plattner für ihren Lektorendienst
Vor dem Schlusssegen bedankte sich Frau Maria Baumgartner als Vertreterin des Lektorenkreises Heilig Kreuz mit einem Blumenstrauß bei Frau Isabella Plattner, für ihren jahrzehntelangen Dienst als Lektorin. Mit hohem Respekt vor dem Wort Gottes, das sie verkünden dürfe, habe sie – so Pfr. Huber in seiner kurzen Würdigung – zuverlässig, überzeugt und überzeugend Lesungen, Psalmen und Fürbitten vorgetragen. Für die Leitung der pfarrlichen Seniorenrunde, die Frau Plattner seit 2003 ausgeübt habe, werde ihr ein anderes Mal gedankt, wenn – ohne Corona-Beschränkungen wieder mehr Mitglieder der Runde selber dabei sein könnten.

Ökumenische Schulanfangsgottesdienste

In den Tagen vor und in den Tagen nach dem Patrozinium feierten ev. Pfarrer Günter Nun und Pfr. Huber insgesamt 7 Schulanfangsgottesdienste. Weil in der Schule in diesen Zeiten nicht gesungen werden darf, sangen die Pfarrer den auf Abstand sitzenden Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 1 bis 9 bekannte Geistliche Lieder vor. Aus der Gewissheit, dass Gott die Seiten unseres Lebens-Heftes mitschreibt, lud Pfarrer Nun die kleinen und die jungen Leute ein, eine Art „Lebensfreude-Heft“ zu führen und darin jeden Abend dankbar drei erfreuliche Ereignisse des vergangenen Tages nochmals zu erinnern und aufzuschreiben.

Christine Dietrich
Liebe Gläubige im Pfarrverband,
da ich ab 1. September bei Ihnen als Pastoralassistentin tätig sein werde, möchte ich mich kurz vorstellen:

Mein Name ist Christine Dietrich, ich bin 28 Jahre alt und komme aus Bad Aibling.
Nach dem Abitur studierte ich Magister Katholische Theologie in München und Rom.

  
2016 begann ich zunächst die Ausbildung zur Religionslehrerin im Kirchendienst. Während dieser Zeit durfte ich neben der schulischen Tätigkeit auch viele Einblicke in die verschiedenen Aufgabenfelder innerhalb einer Pfarrei gewinnen und begeisterte mich dafür.
Deshalb schlug ich 2018 den Weg zur Pastoralreferentin ein. Die letzten zwei Jahre durchlief ich den sogenannten Pastoralkurs im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus. Dort durfte ich viele bereichernde und wertvolle pastorale Erfahrungen sammeln.
Ab September beginnt für mich die Zeit der Berufseinführung – bei Ihnen im Pfarrverband.
Meine Vorfreude auf die neue Stelle ist groß. Nicht nur weil ich in meiner Freizeit sehr gern in den Bergen unterwegs bin, sondern auch weil ich mich von Herzen auf die persönlichen Begegnungen mit Ihnen freue.
 
Herzliche Grüße und bis bald,
Ihre Christine Dietrich

Fronleichnam 2020

Fronleichnam 2020

Fronleichnam 2020-2
Trotz dem schönen Wetter wurde wg. der Corona-Krise in Kiefersfelden Hl. Kreuz heuer keine Fronleichnamsprozession durchgeführt.

Unser Mesner und Helfer haben unsere Kirche sehr schön geschmückt,
damit bekam Fronleichnam für uns trotzdem einen festlichen Rahmen.

Wir sind dankbar, dass wir wenigstens so das "Hochfest des Leibes und Blutes Christi" gemeinsam feiern konnten.
Am Ende des Gottesdienstes betete P. Paul noch eigens „für den Ort und seine Bewohner“ und erteilte den sakramentalen Segen.
Fronleichnam 2020-3

P.Paul Geburtstag 22052020
P. Paul Geburtstag

Geburtstag 40 Jahre Pater Paul

Am 22. Mai konnte Pfarrvikar P. Paul Vadakumbadan MCBS seinen 40. Geburtstag feiern. Am Tag zuvor waren es zudem 20 Jahre, dass er sein 1. Ordensgelübde abgelegt hat. Pfr. Huber schenkte ihm dazu im Namen des ganzen Pfarrverbandes einen Grill und wünschte ihm Gottes Segen: „Weiter eine gute Verbindung zu Deinen Eltern und Geschwistern und Deiner Ordensfamilie in Indien; weiter einen guten Zugang zu der Freude, die Dich erfüllt und die von Dir ausstrahlt sowie weiter ein gutes Kennenlernen der Menschen im Inntal.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pfarrverbandes sowie schon gefundene Freunde gratulierten ihm ebenso wie in den Tagen darauf die Ministranten, Vertreterinnen und Vertreter der Pfarreien des Pfarrverbandes, die Pfadfinder von Kiefersfelden und die Frauengemeinschaft von Oberaudorf. 
Die Hauptbotschaft der Gratulanten:
„Wir sind froh und stolz, einen so netten und aufgeschlossenen Seelsorger bekommen zu haben. Bleiben Sie / bleibe Du ganz, ganz lange bei uns“.

Christi Himmelfahrt in Zeiten der Corana-Krise

Seit dem 4. Mai können wieder öffentliche Gottesdienste stattfinden, heute haben wir Christi Himmelfahrt in unserer Kirche Hl. Kreuz gefeiert. Dafür, dass der „Normalzustand“ wegen der Corona-Pandemie nicht vorherrscht war es eine gute Messe. Wir danken allen, die zu den Messfeiern kommen und sich an die Regeln halten, vielen Dank auch an alle Ordner- und Helferdienste. Machen wir weiter so, mögen die Besucher bitte Werbung machen bei jenen, die zögerlich sind. Ein wenig Motivation ist immer gut.
Messe_Christi_Himmelfahrt_2020
Bild HL 21052020