ST. MICHAEL

Dorfstr. 6, 83080 Reisach, Telefon: 08033-3021613, E-Mail: st-michael.niederaudorf-reisach@ebmuc.de

Das Kloster

Das Kloster ist, der Lebenshaltung des Karmelitenordens entsprechend, einfach (vgl. auch die äußere, zierlose Gestaltung), aber lichtfroh gestaltet. Es ist von schönen Gängen mit prächtigen Holzgittern durchzogen. Hinter dem Chor der Kirche liegt wie bei den meisten Gotteshäusern dieses Ordens über der Sakristei der Mönchschor, dessen feines Altärchen aus J. B. Straubs Werkstätte hervorging. Durch die Fenster schauen die hohen Spitzen der Berge herein. Über dem Chor ist die einfache Bibliothek untergebracht, die einst wertvolle Bände aus dem Mittelalter besaß (heute Staatseigentum). Die Lebensweise der Mönche ist einfach: einerseits zurückgezogen vom Getriebe der Welt, andererseits geöffnet für die seelische Not der Menschen in der Welt; deshalb haben die Karmeliten 1968 die Kuratie Niederaudorf-Reisach zur Betreuung übernommen. Seit dem 01.01.2020 ist das Kloster aber verwaist, da die Karmeliten personell und finanziell nicht mehr in der Lage waren, das Kloster zu halten. Das Kloster selbst wurde dem Freistaat Bayern, der ja Eigentümer des Klosters ist, zurück gegeben. Die Klosterkirche, sowie weitere Einrichtungen, z.B. das Pfarrbüro und die öffentlichen Toiletten, können weiterhin genutzt werden. Was letztlich mit dem Kloster geschieht, darüber gibt es vom Freistaat Bayern mit verschiedenen Instutionen Gespräche. Ob etwas davon tragfähig ist, muss abgewartet werden.