ST. MICHAEL

Dorfstr. 6, 83080 Reisach, Telefon: 08033-3021613, E-Mail: st-michael.niederaudorf-reisach@ebmuc.de

Schwierigkeiten standhalten

Richtig zu entscheiden, ist eine Sache; eine Entscheidung umzusetzen in eine andere. Deshalb braucht der Rat die Ergänzung durch die Gabe der Stärke, die uns befähigt, nach einer guten Entscheidung auch in Schwierigkeiten standzuhalten. Schwierigkeiten können von außen auftreten: fehlende Unterstützung, das Ausbleiben von Anerkennung, unvorhergesehene Probleme; es gibt aber auch Hindernisse von innen: eigene Bequemlichkeit, Unsicherheit, mangelnde Ausdauer. Stärke bedeutet immer: in Schwierigkeiten standhalten.
Der Diener Gottes Matt Talbot, ein Ire im 19. Jahrhundert in Dublin, war als Trunkenbold stadtbekannt, der noch am Zahltag seinen Wochenlohn verzechte. Angerührt durch die Gnade Gottes entschied er sich 1884 von heute auf morgen für das Gelübde des vollkommenen Alkoholverzichts - und hatte gerade in den ersten Wochen mit unglaublichen Schwierigkeiten zu kämpfen. Aber eine übernatürliche Stärke ließ ihn aushalten. Schon Paulus schrieb: „Alles vermag ich in dem, der mich stärkt" (Phil 4,13). Die übernatürliche Stärke ist eng verbunden mit der nächsten Gabe, nämlich der Wissenschaft.