Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Presseinformationen

Hinweise und Berichte über Veranstaltungen

Aussendung der Dreikönigs-Sänger von St.Otto
06. 01. 2019 - Die heil’gen drei König‘ mit ihrigem Stern …..“
Im Pfarrgottesdienst am 6. Januar wurden sie gesegnet und ausgesandt: 23 Buben und Mädchen zwischen acht und dreizehn Jahren in ihren königlichen Kleidern mit Kronen und Turbanen. Pfarrer geistl. Rat Stefan Georg Scheifele hatte in seiner Predigt ausgeführt, dass die Sternsinger heuer für behinderte Kinder in Peru singen und sammeln, und den Sternsingern und Organisatoren für ihren Einsatz gedankt. Auf die von den Kindern vorgetragenen Fürbitten war jeweils mit „Schenke ihnen deinen Segen!“ geantwortet worden.  Die kleinen Könige und Königinnen zogen, aufgeteilt in sechs Gruppen, bei  Schneeregen und Matsch durch die Straßen, die zur Pfarrei St. Otto gehören, und läuteten bei den Familien, die um einen Besuch gebeten hatten. Sie sammelten in der Zeit von 10 bis 16 Uhr €  3.530,-- - ein beachtliches Ergebnis, über das sich alle Beteiligten freuen. Ein besonderer Dank an Bernhard Brantl, der die Aktion organisiert und realisiert hatte, und allen anderen Mitwirkenden für ihren Einsatz für die Kinder in Peru!  (06.01.2019, Stiebler)
 
Auf dem Foto: die 23 Sternsinger von St. Otto mit Pater Josef Galea aus Malta und Pfarrer Stefan Georg Scheifele.

15. 12. 2018 - Rorategang nach Keferloh -   – Ein spirituelles Angebot im Advent
Ein Rorategang - Die Wochen vor Weihnachten sind in unseren Breiten im Jahr ganz besondere Wochen. Die Tage sind sehr kurz, die Nächte entsprechend länger. Die Sehnsucht nach Licht und Wärme ist am größten. Gerade in diese Wochen fällt die Vorbereitung auf das große Fest. Vieles will bedacht und gemacht werden. Oft ist es deshalb ein bisserl hektisch und unruhig.
Seit alters her werden in der Kirche die Wochen besonders gestaltet. Neben dem Adventskranz, der die Zeit verdeutlicht sind es die besonderen Texte in den Gottesdiensten, die das Warten auf die Geburt des Herren deutlich machen wollen.
In diesem Jahr gibt es im Advent im Pfarrverband VIER BRUNNEN und Pfarrverband Ottobrunn wieder ein spirituelles Angebot:
Nach einer kurzen Einstimmung geht es auf dunklen Straßen nach Keferloh. Dort werden wir mit anderen Christen Eucharistie feiern. Sicher die Zeit ist gewöhnungsbedürftig, doch das Erlebnis braucht auch diese extreme Zeit.
Während des Weges gibt es Raum und Zeit sich auf Weihnachten einzustimmen und manche gute Gespräche zu führen. Dann in der romanischen Kirche in Keferloh der gemeinsame Gottesdienst, ein Erlebnis der besonderen Art.
Vor dem Heimweg (in eigener Verantwortung) wird noch ein einfaches Frühstück angeboten.
Sie können am Samstag, den 15. Dezember 2018, dabei sein. Von Ottobrunn/Hohenbrunn aus, um 06:00 Uhr (Ottostraße Ecke Notinger Weg).
Wenn Sie einfach ohne Anmeldung zu dem Treffpunkt kommen, können sie sich mit auf den Weg machen. Nähere Informationen erhalten Sie bei Gemeindereferent Nicolas Gkotses (Tel. 089 60 60 93 1).
(06.12.2018, Nicolas Gkotses, Gemeindereferent)

Die Stubnmusi St. Otto Dezember 2018
15. 12. / 24. 12. 2018 - Gottesdienste mit Volksmusikbegleitung in St. Otto
Am Samstag, 15.12., spielt die St.-Otto-Stub´n-Musi zur Vorabendmesse um 18,30 Uhr in St. Otto Volksmusik zum Advent, und am Montag, 24.12., erklingen Weisen und Lieder zum weihnachtlichen Gottesdienst um 17,30 Uhr. Bei beiden Gottesdiensten wird Dr. Alfons Vannahme auch die Orgel spielen. (05.12.2018, Stiebler)
 
Die Musikanten (v.l.): Karl Hörger (Hackbrett), Ulrich Meyr (Geige), Uli Jägers (Flöte), Ernst Hackmann (Bass), Theo Säugling (Akkordeon) und Therese Hörsgen (Zither)

06.12. 2018 - Einladung zur Senioren-Adventsfahrt 2018
Die Pfarrei St. Otto lädt die Senioren zu einer Adventsfahrt ein: Am Donnerstag, 6. Dezember 2018 fahren wir zum Franziskuswerk nach Schönbrunn hinter Dachau, einer der größten Einrichtungen für behinderte Menschen hier bei uns.
Die Abfahrt erfolgt um 9.30 Uhr vor St. Otto. Nach der Ankunft in Schönbrunn wird eine kleine Andacht gehalten, danach Besichtigung des Franziskuswerkes. Nach dem Mittagessen beim Klosterwirt ist etwas freie Zeit bis zur Abfahrt. Die geplante Rückankunft in St. Otto wird gegen 16 Uhr erfolgen.
Die Kosten für den Bus und alles Weitere übernimmt die Pfarrei als Weihnachtsgeschenk für die Senioren. Das Mittagessen müssen die Teilnehmer aus eigener Tasche bezahlen. Silvia Hofmann hat für jede Teilnehmerin und jeden Teilnehmer wieder eine kleine adventliche Überraschung gebastelt. 
Anmeldungen ab sofort bis 3. Dezember im  Pfarrbüro von St. Otto - Tel. 089-61066730!
(23.11.2018, Stiebler)

02. 12. 2018 - Großzügige Spenden von St. Otto für den Ottobrunner Tisch
Spendensammlung für den Ottobrunner Tisch am 1./2.12.2018
Reiner Heinrich und Karin Weber
Der Aufruf der Caritas an die Gottesdienstbesucher am Wochenende 1./2. Dezember 2018 um Lebensmittel für den Caritas Tisch Landkreis München Südost war ein großer Erfolg. Die bereits seit 2007 bestehende Einrichtung versorgt wöchentlich über 500 Bezugsberechtigte, davon 250 Kinder,  mit Lebensmitteln, die von Einzelhändlern, Geschäften und Supermärkten gespendet werden. Für die steigende Anzahl der Bezieher reichen diese Spenden oft nicht mehr aus, auf die Warteliste soll niemand gesetzt werden, daher wird mehrmals im Jahr auch in den Kirchen um Spenden gebeten.  Karin Weber und Heinrich Reiner organisierten in St. Otto die Abholung der Spenden: mehrere Kisten, einige Kartons, Säcke, Tüten und Paletten mit Zucker, Reis, Öl,  Kaffee, Konserven, Nudeln u.a.m. wurden abgegeben und können demnächst an den drei Ausgabeorten Ottobrunn, Höhenkirchen und Aying verteilt werden. Vielen Dank allen Spendern!
Es wurde auch Geld gespendet. Für alle, die noch spenden wollen, hier die Bankverbindung für Spender der Caritas-Dienste Landkreis München: Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE 46 7002 0500 8850 0004 20 - Verwendungszweck: Caritas Tisch Südost Lebensmittelkauf. Für Ihre Spende erhalten Sie eine Quittung.  (5.12.2018, Stiebler)

02. 12. 2018 - Spendenaktion für den Caritas-Tisch Süd-Ost
Die Zahl der Menschen steigt, die auf Lebensmittelspenden angewiesen sind. Der Caritas-Tisch versorgt in den Gemeinden Ottobrunn, Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Aying zurzeit mehr als 500 Menschen, davon 250 Kinder. Da die Geschäfte knapp kalkulieren, reichen die abgeholten Lebensmittel oft nicht aus. Die Pfarreien St. Albertus Magnus und St. Otto rufen daher zu Spenden auf, die vor und nach den Gottesdiensten am Sonntag, den 2. Dezember, abgegeben werden können.
Gebraucht werden haltbare Waren wie Reis, Mehl, Zucker, Kaffee, Tee, Kakao, Hülsenfrüchte, Konserven und Drogerie-Artikel. Auch Geld kann zweckgebunden gespendet werden. (21.11.2018, Müller)

01.12.2018 - 100 Jahre Ökumene in Ottobrunn
1902 gilt als das Anfangsjahr des Siedlungsbaus im damals weitläufigen Waldgebiet des Grenzbereichs von Unterhaching, Unterbiberg, Perlach, Putzbrunn, Hohenbrunn und Taufkirchen. Der zentrale - Unterhachinger - Bereich entlang der Rosenheimer Landstraße sollte später den Namen Ottobrunnn erhalten. Und bald gab es dort auch den Wunsch, Gottesdienste zu feiern. Als Notkirche fand sich das "Salettl", ein Pavillon im Wirtsgarten eines Gutshofes, in dem am 1. Dezember 1918 der erste Gottesdienst gefeiert wurde. In geschwisterlicher Eintracht haben sich dann Katholiken und Protestanten die Nutzung dieses ersten Gotteshauses geteilt. Aber Ottobrunn wuchs, das Salettl musste bald anderen Bauten weichen, sieben Kirchengemeinden haben längst ihre eigenen Kirchen bzw. Gemeindehäuser. Nur ein Gedenkstein verweist noch auf den Anfang vor nun genau 100 Jahren.
Zum Gedenken aber auch als Zeichen einer immer noch lebendigen Zusammenarbeit wollen die katholischen und die evangelischen Kirchengemeinden (St. Albertus Magnus, St. Magdalena, Michaelskirche, St. Otto, FeG) ein Stück des Weges in Ottobrunn zusammen gehen. Unter dem Motto „Gemeinsam unterwegs“ treffen wir uns am 1. Dezember 2018 um 17 Uhr mit Laternen in der Freien evangelischen Gemeinde (FeG), Bahnhofstraße 2 in Ottobrunn. Von dort gehen wir dann gemeinsam zum Gedenkort an das Salettl. Das Jugendhaus der Michaelskirchengemeinde, der Treffpunkt der Evangelischen Jugend in Ottobrunn (ejo), wird dann die dritte Station sein bevor wir in der Kirche St. Otto ankommen. Ein kurzes historisches Erinnern sowie ein geistlicher Impuls, ergänzt mit Liedern und Gebet werden an jeder Station dem gemeinsamen ökumenischen Unterwegssein in Vergangenheit und Gegenwart Gestalt geben. Musikalisch stützt dies der Jugendchor der Michaelskirchengemeinde unter der Leitung von Christoph Demmler und der Vokalkreises 65+, geleitet von Helga Draugelates. Zum Ausklang ab ca. 19 Uhr stehen ein Imbiss und Getränke im Pfarrsaal in St. Otto bereit. Wir bitten Sie, eine Laterne mitzubringen. Wir freuen uns auf Ihr Mitgehen und Zeichen setzen für die Ökumene in Ottobrunn. (17.10.18., Dill)

29. 11. 2018 - Matthias Drobinski wieder in Ottobrunn
Am Donnerstag, den 29. November kommt der von früheren Vorträgen wohl bekannte SZ-Redakteur Matthias Drobinski wieder nach St. Albertus Magnus, diesmal zum Thema „Lob des Fatalismus“.  Drobinski, in der Süddeutschen Zeitung für Kirchen und Religionsgemeinschaften zuständig, sucht das Positive einer fatalistischen Geisteshaltung herauszustellen, im Sinne von Gelassenheit, die eigene Wirkmacht nicht zu überschätzen und dem Unverfügbaren Tribut zu zollen. Anders gesagt: Fatalismus macht cool. Man darf wieder auf Drobinskis Gedanken und eine anschließende kurze Diskussion gespannt sein. Der Vortrag im Pfarrheim in der Albert-Schweitzer-Straße 2 beginnt um 20.00 Uhr. Der Unkostenbeitrag beträgt 7 €. (17.10.18, Dill)

Adventsbasar in St. Otto 2018
25. 11. 2018 - Großer Erfolg des Adventbasars in St. Otto
Der Frauenkreis freut sich über Brutto-Einnahmen von fast € 3.000,--. Bereits am Wochenende vor dem 1. Adventsonntag hatte der Basar im Pfarrsaal von St. Otto stattgefunden. Angeboten und fast restlos verkauft wurden 50 weihnachtliche Gestecke und Adventkränze, 60 Gläser Marmelade (darunter Quittengelée aus Heidenau), Gesticktes und Gestricktes, Weihnachtskarten,  fast 40 grüne Kränze von „Kranzldame“ Hildegard Kobler sowie 2 kg Weihnachtsgebäck Marke „Uschi Balk“ und 100 Schlüsselanhänger von Judith Immig. Aus einem Angebot von nahezu 100 Kerzen konnte „Kerzenhex“ Uli Jägers viele verkaufen – auch auf dem Ottobrunner Christkindlmarkt wird sie mit ihren Kunstwerken vertreten sein. An der Kuchentheke servierte und Helga Furch hausgemachte Kuchen mit Kaffee, Tee und Punsch. Brigitte und Karl Hörger waren mit den bekannten Fair-Trade-Produkten vertreten und freuten sich über regen Zuspruch. Schatzmeisterin Christa Pommer suchte nach dem Trubel einen ruhigen Platz, um die Einnahmen zu zählen, und die Veranstalterinnen freuten sich über das Ergebnis. Das Nach Abzug der entstandenen Kosten bleibt  für Ergänzung der Inneneinrichtung von St. Otto das Nettoergebnis von mehr als € 2.000,--.  Die Damen des Bastelkreises waren in der letzten Woche noch zusätzlich 400 Stunden im Einsatz gewesen. Die Organisatorinnen Mariele Lang und Therese Hörsgen danken für Besuch und Unterstützung!
(25.11.2018, Stiebler)
   
Auf dem Bild v.l.
Eva-Maria Stiebler, Mathilde Demmel, Therese Hörsgen, Helga Furch, Hildegard Kobler, Mariele Lang, Annemarie Klaus (sitzend), dahinter Vroni Hergöth und Christa Pommer, Angelika Schmid, Uli Jaegers und Brigitte Hörger.

24. / 25. 11. 2018 - Einladung zum Adventmarkt in St. Otto
Bastelrunde für Adventsbasar in St. Otto
Frauenkreises bei den Vorbereitungsarbeiten
Der traditionelle Basar des Frauenkreises findet am 24./25. November 2018 im Pfarrheim, Beiserstraße 1, neben der St.-Otto-Kirche statt. Öffnungszeiten: Samstag, 24.11., 9.30 – 18 Uhr, Sonntag, 25.11., 10 – 15 Uhr. Angeboten werden Adventkränze, weihnachtliche Dekorationen und Gestecke für drinnen und draußen, hausgemachte Marmeladen, allerlei weihnachtliche Kleinigkeiten und künstlerisch gestaltete Kerzen von der Kerzenhex‘. Brigitte und Karl Hörger stehen für den Eine-Welt-Verkauf. Lassen Sie sich bei Kaffee und Kuchen auf den Advent einzustimmen! Der Erlös ist für die Renovierung von St. Otto bestimmt.
Die Veranstalter/Innen freuen sich auf Ihren Besuch!
Weitere Informationen erteilt Therese Hörsgen, Tel. 6093809. (15.11.2018, Stiebler)
 
Auf dem Foto: stehend: Chefdesignerin Mariele Lang.
V.l: Annemarie Klaus, Helga Furch, Hella Schulze, Angelika Schmid, Mariele Lang, Christa Pommer, Maria Voggenreiter und Hildegard Kobler.

21. 11. 2018 - Gibt es noch mehr im Leben?
Mit dem Alphakurs in Ottobrunn auf Abenteuerreise zum Sinn des Lebens

 
Vom 31. Januar bis 28. März 2019 findet in St. Otto, Ottobrunn, zum zweiten Mal ein Alphakurs statt. Bei einem gemütlichen Essen und in respektvollem Austausch begeben sich die Teilnehmer auf eine Abenteuerreise zum Sinn des Lebens.
 
Das besondere bei Alpha ist die entspannte Atmosphäre. Jeder der acht Abende beginnt mit einem gemeinsamen Essen. Anschließend sehen und hören die Teilnehmer Impulse über die grundlegenden Themen des christlichen Glaubens, wie beispielsweise „Wer ist Jesus?“, „Wie führt uns Gott?“ oder „Wie mache ich das Beste aus meinem Leben?“. In Kleingruppen ist Raum für offenen Austausch auf Augenhöhe – für Fragen, Gedanken und Zweifeln zu den wichtigsten Lebens- und Sinnfragen.
Höhepunkt ist ein gemeinsames Wochenende vom 15.-17. März 2019 in Magnetsried bei Weilheim.
Die Teilnahme an den Alphaabenden ist kostenlos.
 
Alpha wurde von der anglikanischen Kirche Holy Trinity Brompton in London vor 25 Jahren entwickelt und wird heute in 169 Ländern von Kirchen aller Konfessionen durchgeführt. Rund 23 Millionen Menschen haben inzwischen weltweit an Alpha teilgenommen. Seit 20 Jahren gibt es Alpha auch in Deutschland. Im vergangenen Jahr fanden rund 700 registrierte Kurse in der katholischen und der evangelischen Landeskirche sowie in freien Gemeinden statt.
 
Stimmen ehemaliger Alphakurs-Teilnehmer:
  „Alpha hat mein Leben verändert und mir einen Perspektivwechsel geschenkt“
 „Der Alphakurs ist eine sehr positive Erfahrung. Willkommen sein, mit allen Fragen und Zweifeln da sein dürfen, dazu gehören und herzhaft lachen können. “
 „Nach dem Schnupperabend wusste ich: Hier bin ich richtig!“
 „Was will man mehr: Gutes Essen, guter Input, guter Austausch.“
 „Es hat gut getan sich über die Fragen des Lebens Gedanken zu machen und miteinander ins Gespräch zu kommen.“
 „Was mir der Alphakurs gebracht hat? Ich habe eine tiefe Gewissheit bekommen, dass es Gott gibt, er an meiner Seite ist und einen wunderbaren Plan für mein Leben hat, den es zu entdecken gilt – wie spannend!“
 
Dieses Abenteuer Alphakurs beginnt mit einem unverbindlichen Schnupperabend am Donnerstag, den 31. Januar 2019, 19.30 – 21.45 Uhr
Weitere Termine: 7. Februar / 14. Februar / 21. Februar / 28. Februar / 14. März / 21. März / 28. März. Bitte sagen Sie uns bis zum 23.1.19 Bescheid, wenn Sie zum Schnupperabend kommen. Danke!
Ort: Pfarrheim von St. Otto, Beiserstr. 1, 85521 Ottobrunn.       
Veranstalter des Alphakurses sind die katholischen Pfarrverbände Ottobrunn und Vier Brunnen. Organisiert und durchgeführt wird der Kurs von ehrenamtlichen Mitarbeitern verschiedener christlicher Konfessionen und Gemeinden, begleitet von Pastoralassistentin Alexa Weber.
Kontakt und Anmeldung bei: Pastoralassistentin Alexa Weber, 089 / 629705-40, alweber@ebmuc.de
(21.11.2018, Müller)

18. 11. 2018 - Nelsonmesse in St. Albertus Magnus
Am Sonntag, den 18. November gestaltet der Kirchenchor St. Albertus Magnus den Festgottesdienst um 10.30 Uhr zum Fest des Kirchenpatrons. Als musikalischer Höhepunkte des Jahres wird unter der Leitung von Michael Merl zusammen mit der evangelischen Kantorei Heilandskirche Unterhaching und vier Gesangssolisten die "Nelsonmesse" von Joseph Haydn aufgeführt. Begleitet werden die Chöre von Orchestermusikern und der Orgel. Nach der Messe gibt es einen Stehempfang. Zur Einstimmung auf das Fest wird am Freitag, 16. November ab 19.30 Uhr zu einer meditativen Andacht eingeladen. Alle Veranstaltungen finden in der Pfarrkirche Albert-Schweitzer-Straße 2 statt.
 
Hinweis: Eine weitere Aufführung der beiden Chöre erfolgt am 25. November um 18.00 Uhr als Abendmusik in der Heilandskirche in Unterhaching. Neben der Nelsonmesse erklingt dann die Kantate „Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren“ von Johann Sebastian Bach (BWV 137) mit den Solisten Cäcilia Tabellion (Sopran), Nele Kovalenkaite (Alt), Gintaras Vysniauskas (Tenor) und Menari Urano (Bass).
(17.10.18, Müller)

17./18. 11. 2018 - Neuwahl der Kirchenverwaltung in St. Otto
Am Wochenende 17./18.11.  wird die neue Kirchenverwaltung von St. Otto für die Jahre 2019 bis 2024 gewählt. Die Kirchenverwaltung besteht aus sechs Mitgliedern, die für sechs Jahre gewählt werden. Sie hat folgende Aufgaben: Verwaltung des Stiftungsvermögens, Aufstellung und Beschluss über den jährlichen Haushaltsplan, Pflege und Unterhalt aller zum Pfarrzentrum gehörenden Einrichtungen, Beratung und Beschluss über Baumaßnahmen, Aufwand für Gottesdienstgestaltung, Beantragung von Zuschüssen und Entscheidung über Verwendung von Spenden u.a.m.
Als Kandidaten haben sich zur Verfügung gestellt: Bernhard Brantl, 52, Steuerberater; Angelika Denig, 68, Dipl.Kauffrau; Ivo Fuhrmann, 43, Malermeister; Ulrich Meyr, 57, Vers.Kaufmann; Claudia Nußbickel, 50, Dipl.Kauffrau; und Angelika Schmid, 71, Arztsekretärin. (Siehe auch Aushang im Schaukasten!)
Das Wahllokal im Pfarrheim Beiserstraße 1 ist am Samstag von 17.30 bis 20 Uhr und am Sonntag von 08.30 bis 11.30 Uhr geöffnet.
Der Wahlausschuss besteht aus dem Leiter Georg Weigert, und drei  Beisitzern: Dr. Stefan Weber, Uli Jägers und Silvia Hofmann.
Bitte, gehen Sie zur Wahl! Sollten Sie zum Wahltermin nicht anwesend sein können, so erhalten Sie die Briefwahlunterlagen bis 14.11. im Pfarrbüro.
(11.11.2018, Stiebler)

11. 11. und 17./18. 11. 2018 - Pfarrversammlung und Neuwahl der Kirchenverwaltung in St. Otto
Am Sonntag, 11.11.2018, lädt der Pfarrgemeinderat im Anschluss an den 9-Uhr-Gottesdienst zur Pfarrversammlung. Neben Informationen über einige Neuerungen geht es um die Neuwahl der Kirchenverwaltung, die am Wochenende 17./18.11.  in der Pfarrei stattfindet. Die Kirchenverwaltung besteht außer dem Pfarrer als Kirchenverwaltungsvorstand aus sechs Mitgliedern, die für sechs Jahre gewählt werden. Sie hat folgende Aufgaben: Verwaltung des Stiftungsvermögens, Aufstellung und Beschluss über den jährlichen Haushaltsplan, Pflege und Unterhalt aller zum Pfarrzentrum gehörenden Einrichtungen, Beratung und Beschluss über Baumaßnahmen, Aufwand für Gottesdienstgestaltung, Beantragung von Zuschüssen und Entscheidung über Verwendung von Spenden u.a.m.
Als Kandidaten haben sich zur Verfügung gestellt: Bernhard Brantl, 52, Steuerberater; Angelika Denig, 68, Dipl.Kauffrau; Ivo Fuhrmann, 43, Malermeister; Ulrich Meyr, 57, Vers.Kaufmann; Claudia Nußbickel, 50, Dipl.Kauffrau; und Angelika Schmid, 71, Arztsekretärin. (Siehe auch Aushang im Schaukasten!)
Die Sitzungen der KV sind nicht öffentlich; der Pfarrgemeinderat entsendet ein Vorstandsmitglied zu diesen Sitzungen.
Bitte, gehen Sie zur Wahl! Sollten Sie zum Wahltermin nicht anwesend sein können, so erhalten Sie die Briefwahlunterlagen im Pfarrbüro.
(04.11.2018, Stiebler)

16. 10. 2018 - Vortrag Prof. Neuner
Der emeritierte Professor für Ökumenische Theologie Dr. Peter Neuner ist als Referent in St. Albertus Magnus hochgeschätzt und mit seinen letzten Vorträgen zum Lutherjubiläum, zu einem ökumenischen Papsttum und zur Rolle der Laien nach dem 2. Vatikanischen Konzil in bester Erinnerung. Wenn er sich am Dienstag, den 16. Oktober mit den Auswirkungen der 1968er-Jahre auf die Kirche  beschäftigt, darf man sicher gespannt sein, welche Schlüsse und Erfahrungen daraus er für jetzt und die Zukunft zieht. Die Veranstaltung beginnt um 20.00 Uhr im Pfarrsaal in der Albert-Schweitzer-Straße 2. Selbstverständlich sind alle am Thema Interessierten über die Pfarrei- und Konfessionsgrenzen hinweg herzlich eingeladen. Der Eintritt beträgt 5.- Euro.  (24.09.2018, Dill)

10. 10. 2018 - 25 Jahre Friedensgebet
Sie sind eingeladen zum nächsten Friedensgebet am 10. Oktober um 19 Uhr in der St.-Albertus-Magnus-Kirche in Ottobrunn, Albert-Schweitzer-Str. 2.  Seit  nunmehr  schon 25 Jahren finden diese Klagegebete Monat für Monat abwechselnd in den Kirchen Ottobrunns, Neubibergs und Hohenbrunns statt. Zwar ein Jubiläum – aber nicht zum Jubilieren!  Unter dem Eindruck der schrecklichen Vergewaltigungen und Gräuel 1993 in Bosnien ergriffen damals Frauen unserer Gemeinden die Initiative. Doch leider wissen wir alle, dass auch nach Beendigung dieses Konflikts die Kriege und Gewaltexzesse nicht aufhörten. Im Gegenteil. Die Friedensgebete möchten immer wieder einen Funken Hoffnung keimen lassen, Hoffnung auf ein Grundbedürfnis der Menschheit und vielleicht auch Trost und Hilfe für die Opfer des Unfriedens. Als Anliegen aller sind Frauen und  Männer jeder Konfession und Religion zum Gebet im ökumenischen Geist geladen. Seit 2014 beteiligt sich ebenso der Deutsch-Islamische Kulturkreis Ottobrunn. Nach dem Friedensgebet wird zu Begegnung und Gespräch eingeladen. (24.09.2018, Dill)

ab 01. 10. 2018 - Neue Gottesdienstzeiten in Ottobrunn
In Vorbereitung für die Zusammenlegung der beiden katholischen Pfarrverbände Vierbrunnen und Ottobrunn tritt ab 1. Oktober eine Neuordnung der Gottesdienstzeiten in Kraft, die insbesondere feste Uhrzeiten in den Kirchen in und um Ottobrunn vorsieht.  Für die sonntäglichen Eucharistiefeiern bedeutet dies: Vorabendmessen (Samstags) um 18.30 Uhr in St. Magdalena und St. Otto; sonntags um 9.00 Uhr in St. Otto Ottobrunn, St. Stephanus Hohenbrunn und  St. Ulrich Grasbrunn; 10.30 Uhr in St. Albertus Magnus und St. Magdalena in Ottobrunn sowie St. Stephan in Putzbrunn.  Die ebenfalls vereinheitlichten Zeiten der Werktagsmessen sind in den Schaukästen der Kirchen ersichtlich. Erleichert wird hiermit die langfristige Vorausplanung sicher auch im Sinn der Gottesdienstbesucher.
Die Neuregelung gilt für den Regelfall, Ausnahmen werden an Feiertagen und speziellen Festtagen der Kirchen notwendig und dann in den Schaukästen, Webseiten und Gottesdienstanzeigern veröffentlicht. (24.09.2018, Dill)


Ältere Presseinformationen finden Sie noch in unserem Archiv